SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Automatisierung>

Spritzgießautomation - Linearroboter für die K-Industrie

Produktivität, Flexibilität und EffizienzLeichtbauwerkstoffe mit Ultraschall bearbeiten

Prepreg CfK / vorimprägnierte Carbonfasern – Schnittergebnis mit Ultraschallunterstützung.

Spröde Leichtbauwerkstoffe stellen besondere Anforderungen an das Zerspanen und Trennen. Dank optimierter Ultraschallbearbeitung sollen signifikant reduzierte Prozesskräfte kürzere Bearbeitungs- und längere Werkzeugstandzeiten ergeben und geringere Bearbeitungstoleranzen. 

…mehr

SpritzgießautomationLinearroboter für die K-Industrie

Basierend auf der Proline-Serie von Hahn wurde die Produktlinie Xline entwickelt. Eine Reihe von Verbesserungen sollen die neuen Handlinggeräte auszeichnen.

Linearroboter

Unter anderem bieten sie ein geringeres Achsengewicht, was deutlich schnellere, dynamischere und energiesparende Bewegungen ermögliche. Die neuen Linearroboter bauen auf der Architektur der beweglichen X-Achse auf. Besonders bei der Handhabung größerer Teile in der Automobilindustrie seien sie die bessere Lösung. Überarbeitet wurde auch die Software-Plattform für alle Linearroboter mit Servoantrieb. Sie erlaube es, sowohl die WIPS-Software von Wemao als auch die RMP-Software von Hahn anzubinden. Damit haben Kunden die Möglichkeit, die ihnen schon vertraute Bedienoberfläche beizubehalten. Die Edesign-Baureihe wurde nach oben erweitert. Die Roboter dieser Serie werden nun auch für größere Maschinen bis 8000 Kilonewton Schließkraft angeboten. Die neue Variante 16-7 könne bis zu 15 Kilogramm Last handhaben. Neu ist auch die Baugröße 6-5 Xdesign: Dieses Gerät ist besonders kompakt und eignet sich für Spritzgießmaschinen zwischen 200 und 1000 Kilonewton Schließkraft.

Anzeige

Ergänzt wird das Ausstellungsprogramm durch eigene Greifersysteme für Achs- und für Parallel-Funktionen und mit Lösungen für das Handling von Boxen in Automationszellen. Die Förderbänder beruhen auf einem eigenen Design und sind für unterschiedliche Konfigurationen verfügbar.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Linearroboter

Linearroboter im SpritzgussKomfortabel zum Pick and Place

Mit einer neuen Roboter-Baureihe sollen vor allem weniger anspruchsvoller Pick and Place-Anwendungen bedient werden.

…mehr
Linearroboter

AutomatisierungBillion und Sepro intensivieren Kooperation

Der französische Spritzgießmaschinenhersteller Billion und der französische Hersteller von Robotern und Automatisierungsanlagen haben ihre bereits seit mehreren Jahren bestehende Zusammenarbeit auf eine vertragliche Basis gestellt.

…mehr
Industrieroboter

Automatisierung boomtWittmann Roboter weiter auf Expansionskurs

Die Wittmann Gruppe plant eine weitere Ausbaustufe der Kapazitäten für die Produktion von Robotern und Automatisierungslösungen. Die aktuell realisierte Ausbaustufe ermögliche nun die Fertigung von 4200 Robotern.

…mehr
Verschmelzung von Wema Automation und Hahn Automation

AutomatisierungWemo und Hahn führen Robotergeschäft zusammen

Am 25. Mai 2015 verschmolzen die Unternehmensbereiche Linearroboter, Greifersysteme, Förderbänder und Schutzsysteme der Hahn Automation Components, Reinheim, mit der Wemo Automation, Värnamo, Schweden.

…mehr
X-Design-Roboter, Wemo, SE-Värnamo

X-Design-RoboterKunststofftechnik in Bewegung

Hohe Flexibilität und geringerer Energiebedarf sollen eine besonders kompakte Roboterlinie auszeichnen, die zur Fakuma präsentiert wird.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen