SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Automatisierung>

Reparaturschweißungen - Ultraschall-Schweißen wird mobil

ReparaturschweißungenUltraschall-Schweißen wird mobil

Das für den mobilen Einsatz typischerweise wenig geeignete Ultraschallschweißen wird mit einer angepassten Anlagentechnik auch für Reparatur und Kleinstserien interessant.

Handschweißkoffer

Das Ultraschallschweißen (US) hat sich als Fügeverfahren für Kunststoffteile etabliert, wenn kurze Prozesszeiten gefordert sind und keine Zusatzwerkstoffe, Kleber oder Lösemittel zum Einsatz kommen sollen. Das Verfahren ermöglicht Fügenähte mit hohen Festigkeiten und guter Qualität. Gerade für Prototypen, Kleinserien oder auch Reparaturarbeiten sind konventionelle US-Schweißanlagen in der Regel jedoch überdimensioniert oder ungeeignet.

Hier soll der Frimo Handschweißkoffer Abhilfe schaffen. Der robuste Koffer aus Polypropylen enthält einen digitalen Generator und ein ergonomisches Handschweißgerät. Mit dem Gesamtgewicht von 9 Kilogramm ist der mobile Einsatz möglich. Zu den potentiellen Aufgaben gehören neben Anwendungen in der Automobilindustrie viele weitere Branchen, in denen thermoplastische Kunststoffe verarbeitet werden. Überall, wo Schweißvorgänge für die Herstellung von Prototypen und Kleinserien, oder auch Nachschweißungen und Einzelstück-Bearbeitungen notwendig sind, kann das mobile Equipment eine Lösung oder Ergänzung sein.

Anzeige

Als integrierte digitale Generatoren stehen zwei 40 kHz-Varianten mit 400 Watt oder 800 Watt zur Auswahl. Sie verfügen über eine digitale Frequenzerzeugung, eine Lüftersteuerung zur Vermeidung unnötiger Verschmutzung des Geräts, Leerlaufsicherheit sowie eine Softstartschaltung. Schutzsysteme sollen hohe Betriebssicherheit garantieren. Die Parameter geben die Bediener über ein Touch-panel, ein hinterleuchtetes LC-Grafikdisplay zeigt alle Parameter übersichtlich an. Dazu gehören neben der Anzeige von Frequenz und Amplitude unter anderem die Leistungs- und Zeitüberwachung und ein Stückzähler. Zur Menüführung gehören darüber hinaus die Amplitudenregelung sowie der Betrieb im Timer- oder Energiemodus.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Verbindungstechniken

WeiterbildungSeminar: Fügen und Verbinden von Kunststoffbauteilen

Am 16. und 17. November 2016 findet das Seminar „Fügen und Verbinden von Kunststoffbauteilen“ statt. Zu dieser Veranstaltung hat Veranstalter REC Gastreferenten aus Unternehmen eingeladen, die auch für Fragen und Diskussionen bereitstehen sollen.

…mehr
Kunststoffverklebung

Neue VerfahrenExpertenkreis Kleben und Oberflächentechnik

In vielen Bereichen müssen, um gewünschte Funktionen zu erreichen, Kunststoffe untereinander oder mit anderen Werkstoffen dicht verbunden werden. Verklebungen können in vielen Fällen die gewünschten Anforderungen erfüllen oder übertreffen.

…mehr

Verbindungstechnik KlebenBodo Möller Chemie kauft Klebstoff-Geschäftsbereich von Vink

Das Spezialchemikalienunternehmen Bodo Möller Chemie GmbH mit Hauptsitz in Offenbach am Main meldet die sofortige Übernahme des Klebstoffgeschäfts mit Huntsman Produkten von der Vink Kunststoffe GmbH mit Sitz in Emmerich.

…mehr
Gestaltung einer Dünnwand-Naht

Verbindungstechnik für die KunststoffbrancheUltraschall-Schweißen von innen betrachtet

Während der K konnten Besucher interessante Einblicke direkt in das Innenleben des Ultraschallschweißens nehmen - mit Interessanten Ergebnissen.

…mehr

Verbindungstechnologie KlebenFachtagung Bonding Visions: Leichtbautrends der Zukunft

Ob Automobil, Aerospace oder alternative Energien - zahlreiche Wachstumsbranchen setzen in der Produktentwicklung auf Leichtbaukonstruktionen, Composites und spezialisierte Klebstoffe.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen