SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Automatisierung>

Wartungskosten nachhaltig senken - Wälzlager für schwierige Umgebungsbedingungen

Wartungskosten nachhaltig senkenWälzlager für schwierige Umgebungsbedingungen

Ein Reifenhersteller beziffert die Kosteneinsparungen durch Einsatz von Wälzlagern mit Molded Oil-Technologie in einer Gummischneideanlage auf deutlich mehr als 100.000 Euro dank vierfacher Standzeiten.

Gummischneidanlage

Vor allem das beim Schneidprozess entstehende Spritzwasser beeinträchtige die Lebensdauer von Wälzlagern an den leistungsfähigen Gummischneideanlagen, die bei der Produktion von Autoreifen zum Einsatz kommen. Bei einem Reifenhersteller führten die Umgebungsbedingungen und der unzureichende Schutz der Lagerstellen dazu, dass die Gehäuselager an der Anlage zweimal pro Jahr getauscht wurden. Zusätzlich gab es pro Jahr durchschnittlich zwei unerwartete Ausfälle.

Im Rahmen des „Added Value Program“ (AIP) besuchte ein NSK-Anwendungstechniker den Betrieb, und die defekten Wälzlager wurden im Technologiezentrum analysiert. Dabei stellte sich eindringendes Spritzwasser als Hauptursache für die Ausfälle heraus. Daraufhin wurde der Einsatz rostfreier Gehäuselagereinheiten mit Molded-Oil-Einsätzen empfohlen.

Anzeige
Molded-Oil-Lager

Bei Wälzlagern mit Molded-Oil-Technologie ist der Schmierstoff in ein Harz eingelagert, das den Eintritt von Wasser und Fremdkörpern verhindern soll. Das Schmiermedium wird kontinuierlich in geringen Mengen gezielt in die Laufbahnen abgegeben. Im Vergleich zu Harzen in anderen marktüblichen Lagern sei der Schmierstoffanteil hier deutlich, teilweise um mehr als 50 Prozent, höher. So werde eine sehr gute und dauerhafte Schmierwirkung erreicht.

Weitere Beiträge zuRollenlagerWälzlager

Zu den Lagerbauarten mit Molded-Oil-Technologie gehören Gehäuselager mit Edelstahlgehäuse, die in diesem Fall zum Einsatz kommen. Das Lagergehäuse ist als Gussteil aus austenitischem rostfreiem Stahl gefertigt. Auch Lagerringe, Kugeln und Schleuderscheiben bestehen aus rostfreiem Stahl. Damit sei optimaler Schutz vor Korrosion gewährleistet – sowohl am Gehäuse als auch im Innern des Lagers, das zusätzlich durch das Molded-Oil-Harz dauerhaft geschützt ist.

Der Reifenhersteller setzte diese Empfehlung in die Praxis um und profitiert nach eigenen Angaben von einer vierfach längeren Lebensdauer der Gehäuselager. Die Lager müssen nun im Schnitt nach einem Jahr statt nach drei Monaten ausgetauscht werden. Stelle man die Kosten für Ausfallzeit und Lagertausch gegenüber, ergebe sich durch Einsatz der Molded-Oil-Lager in Stehlagerausführung mit Edelstahlgehäuse eine jährliche Einsparung von 118.642 Euro.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Zhafir nutzt Kugelgewindetriebe als wichtige Konstruktionselemente: Vollelektrisch auf die Kugel

Zhafir nutzt Kugelgewindetriebe als...Vollelektrisch auf die Kugel

Vollelektrische Spritzgießmaschinen liegen im Trend. Alle etablierten Anbieter bieten attraktive Konzepte, um verschiedene Vorteile, vor allem die günstige Energiebilanz, Präzision und Sauberkeit, nutzen zu können.…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Brandversuche entsprechend der im Jahr 2018 gültig werdenden Norm sollen Sicherheit in die Verwendung von Klebstoffen unter verschiedenen Bedingungen bringen. (Bild: Bodo Möller Chemie)

Sicherheit im FahrzeugKlebstoffe unter Feuer

Der Brandschutz stellt im Personen-Schienenverkehr hohe Anforderungen an die dort eingesetzten Materialien. Bodo Möller Chemie und Dow Automotive wollten es im Vorfeld der Einführung neuer Normen genauer wissen und starteten ein paar heiße Experimente.

…mehr
Drehdurchführung

AutomatisierungDrehdurchführungen für hohe Ansprüche

Für verschiedene Medien, auch mit hohen Temperaturen und Drücken, wurde eine Serie von Drehdurchführungen im oberen Leistungsbereich entwickelt. Unter dem Namen G-Serie hat Rotoflux sein Programm an Drehdurchführungen erweitert.

…mehr
Kunststoff mit Pfiff – aus einfachen Bauteilen entsteht ein variabel nutzbares Designobjekt. (Bild: Oha-Design)

Kunststoff und Design4 flache Kunststoffstreifen …

…. aus PPSU, 4 dünne Silikonscheiben, 4 Edelstahlniete und 1 gute Idee – fertig ist das auf den Namen „Krempel“ getauftes, pfiffiges Designobjekt mit hohem Nutzwert. Der Name bezieht sich übrigens offensichtlich auf den Begriff krempeln – als Synonym für „Herumdrehen“.

…mehr

Schnelle AutomatisierungRoboter per SPS programmieren

Ohne spezielle Roboterkenntnisse sollen sich Kuka-Roboter über die in vielen Anlagen ohnehin vorhandene SPS programmieren lassen. Basis dafür ist eine neue Software-Version.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen