SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Design + Konstruktion>

Konzentration in der Verpackungstechnik - Antalis steigert Expansionstempo

Konzentration in der VerpackungstechnikAntalis steigert Expansionstempo

Mit der Akquisition weiterer Unternehmen erhöht Antalis das Tempo seines Wachstums: Das Unternehmen übernimmt nach eigenen Angaben mehrere Unternehmen mit insgesamt 130 Millionen Euro Umsatz. Damit soll vor allem die eigene Präsenz in den wachsenden Bereichen Verpackung und Visual Communication weiter ausgebaut werden. Die akquirierten Unternehmen:

  • UK-Verpackungssparten von Paperlinx, Umsatz rund 30 Millionen Euro.
  • Hansapakend in Estland, Umsatz 7 Millionen Euro. Diese Transaktion unterliegt noch der Freigabe durch die estnischen Kartellbehörden.
  • Paperlinx A/S in Dänemark, das zwei Drittel seines Umsatzes in der Verpackung und ein Drittel in der visuellen Kommunikation realisiert.
  • Cadorit i Borås in Schweden, das ausschließlich in der visuellen Kommunikation tätig ist. Paperlinx A/S und Cadorit i Borås repräsentieren zusammen einen etwa 92 Millionen Euro Umsatz.
Tassilo Steinbach

Mit Akquisition dieser Unternehmen soll der Umsatz der Bereiche Verpackung und visuelle Kommunikation von 18 auf künftig 33 Prozent am Bruttoumsatz und damit auf 450 Millionen Euro steigen. Gleichzeitig will Antalis seine geografische Präsenz verstärken und den wichtigsten Zweigen wie Automotive, Maschinenbau, Elektronik, 3PL Vertrieb und E-Commerce mehr maßgeschneiderte Lösungen und Dienstleistungen bieten.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Speziell zur dokumentierten Produktion von rPET für den Lebensmittelbereich soll diese Anlage dienen. (Bild: NGR)

Recycling für VerpackungenSichere rPET-Produktion für den Lebensmittelbereich

Eine PET-Aufbereitungsanlage mit permanenter Steuerung, Überwachung und Datenspeicherung der Dekontaminationsleistung soll speziell bei Lebensmittelanwendungen neue Möglichkeiten eröffnen.

…mehr
Dank neu designter IML-Verpackung für den traditionsreichen Käse wurde dessen Haltbarkeit erheblich verlängert und die Attraktivität im Regal erhöht. (Bild: Verstraete)

LebensmittelverpackungenKavli verlängert Haltbarkeit Streichkäse mit Barriere-IML

Streichkäse ist ein wichtiges Produkt für den norwegischen Lebensmittelhersteller Kavli. Dank einer Barriere-IML-Verpackung wurde dessen Haltbarkeit deutlich erhöht – und dabei die optische Wirkung der Verpackung verbessert.

…mehr
Die Besonderheiten Hochgeschwindigkeits-Konfektionierung konnten K-Besucher mit Hilfe der Augmented Reality-Applikation erleben. (Bilder: Starlinger)

Recyclingwerkstoffe ohne GerücheVerpackung auf PET-Basis schneller und leichter

Bis zu 140 Kastenventilsäcke pro Minute – die rekordverdächtige Produktionsanlage war Thema während der K 2016. Parallel dazu wurde erstmals der Einsatz von beschichtetem Spinnvlies als Material für sehr leichte Kastenventilsäcke zur Verpackung feuchteempfindlicher Güter wie Zement, Granulate, Saatgut, Tierfutter oder Chemikalien gezeigt.

…mehr
Diese Waschmittel-Flaschen für Henkel enthalten 15 Prozent recyceltes HDPE. (Bild: Henkel)

Verpackungs-RecyclingPilotprojekt HDPE-Rezyklat abgeschlossen

In einem zwei Jahre laufenden Entwicklungs- und Pilotprojekt bereitete das österreichische Unternehmen Alpla gemeinsam mit Henkel die Herstellung von Waschmittel-Flaschen mit 15 Prozent recyceltem HDPE vor.

…mehr
Chips- und Snacktüten – ein Massenmarkt mit enormem Folienverbrauch. Sparpotenziale werden gesucht. (Bilder: Herrmann Ultraschall)

Folie sparen in der VerpackungMetallisierte Verbundfolien mit Ultraschall peelfähig siegeln

Mit der Entwicklung einer neuen Werkzeugkontur gelingt es, Verpackungsfolien für Chips und Salzgebäck peelfähig zu siegeln. Fragt sich, ob das eine interessante Alternative für den riesengroßen Snackmarkt ist.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen