SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Design + Konstruktion>

Produktion - Kunststoff leicht gemacht

ProduktionKunststoff leicht gemacht

Leichtbau ist und bleibt eines der Megathemen in der Kunststoffverarbeitung. Sogenannte Glass Bubbles werden bereits seit langem als Füllstoff für Leichtbauwerkstoffe eingesetzt.

sep
sep
sep
sep
Motorabdeckung

Vor allem in Fahrzeugbauteilen senken die kleinen, gleichförmigen Mikrohohlkugeln dank ihrer geringen Dichte das Gewicht mitunter erheblich. Darüber hinaus können Glass Bubbles Vorteile bei der Verarbeitung und für die Bauteilqualität liefern. Dabei seien kaum Einbußen bei der Festigkeit oder anderen physikalischen Eigenschaften zu verzeichnen. Die Dimensionsstabilität der Bauteile kann sogar steigen. Als weitere mögliche Vorteile werden geringerer Verzug und Schrumpf und damit weniger Ausschuss und Nacharbeit genannt.

Durch Einsatz der Glaskugeln wurde laut Hersteller das Gewicht einer Motorabdeckung um fast 15 Prozent reduziert. Werkstoffproduzent Pentac Polymer hat bei einem herkömmlichen glasfaserverstärktem Polyamid einen Teil der Füllstoffe durch Glass Bubbles ersetzt. Das Ergebnis: Neben dem deutlich reduzierten Gewicht wurden bessere Fließeigenschaften des Materials und eine geringere Abkühlzeit erreicht. Auf diese Weise sei der Spritzgießprozess optimiert worden. Die BBP Kunststoffwerk Marbach Baier sei so in der Lage, die Bauteile zu vergleichbaren Kosten besser herzustellen. Produziert wurde auf den gleichen Maschinen und in den gleichen Werkzeugen wie zuvor – aber mit 14 Prozent Gewichtseinsparung und ohne zusätzliche Kosten.

Anzeige

Je nach Füllgrad und Formulierung lasse sich das Gewicht von Kunststoffbauteilen mit Glass Bubbles bis 30 Prozent reduzieren. Dabei ermögliche die Kugelform der Mikrohohlkugeln einen besonders hohen Füllgrad in der jeweiligen Formulierung.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Digitalisierung und Mobilität

Treffpunkt Kunststoff 2017Megatrends und die Kunststoffindustrie – Digitalisierung und neue Mobilität

Wie sieht die Produktion der Zukunft aus? Wie verändert sich unser Mobilitätsverhalten? Die Megatrendthemen Digitalisierung und Neue Mobilität bestimmen derzeit die gesellschaftliche Diskussion. 

…mehr

Industriepolitik in DeutschlandPositionspapier „Leitanbieter für den Leichtbau“

Leichtbautechnologien verbinden hohe wirtschaftliche Potentiale mit Ressourcenschutz, Material- und Energieeffizienz. Damit Deutschland Leitanbieter wird, muss der Leichtbau in der neuen Legislaturperiode eines der zentralen industrie- und innovationspolitischen Themen werden, verlangen deutsche Industrieverbände in einem branchen- und werkstoffübergreifenden Positionspapier.

…mehr
Leichtbau-Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft trafen sich zum ersten Runden Tisch am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der TU Dresden (Bild: TUD / ILK)

Kompetenzen bündeln für den FahrzeugbauLeichtbau-Cluster kooperieren beim Life Cycle Assessment

Der Ökobilanz kommt wachsende Bedeutung bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge zu. Der Trend zum Multi-Material-Design sowie zum Einsatz kombinierter Fertigungsverfahren ist ungebrochen. 

…mehr
Ros erhält Brose Innovation Award Europe

Innovativer SpritzgussRos erhält Brose Innovation Award Europe

Der Automobilzulieferer Brose hat das Unternehmen Ros aus Coburg mit dem Brose Innovation Award Europe ausgezeichnet. Ros wurde für die Zusammenarbeit in der Entwicklung und Einführung des Faser-Direkt-Compoundierens (FDC) von Arburg geehrt.

…mehr
Kunstleder

Kunstleder ElastollanBequem sitzen, bequem produzieren

Kunstleder kann Fahrzeugsitze bequemer und pflegeleichter machen. Der Einsatz von Thermoplastisches Polyurethan (TPU) ermöglicht zudem die direkte und lösungsmittelfreie Extrusion auf Textilgewebe.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen