SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Elastomere>

Innovationen für die Luftfahrtindustrie - Neue Werkstoffe für feuerfeste Dichtungen

Innovationen für die LuftfahrtindustrieNeue Werkstoffe für feuerfeste Dichtungen

Dichtungen in Triebwerken müssen Spitzentemperaturen von mehr als 1000 Grad Celsius widerstehen. Bislang kommen dafür faserverstärkte Spezialwerkstoffe zum Einsatz. Freudenberg Sealing Technologies forscht nun an besonders leichten Verstärkungen sowie an faserlosen Alternativen auf Silikonbasis, die eine kostengünstigere Herstellung ermöglichen.

Dichtungen im Triebwerksbereich

Mindestens 15 Minuten müssen die in den Triebwerken verbauten Dichtungen einem Brand widerstehen. Dabei treten Temperaturen bis knapp 1100 Grad Celsius auf. Aber auch schon im Regelbetrieb sind die Dichtungen hohen thermischen Belastungen ausgesetzt: An der Innenseite der Triebwerkshülle liegen Temperaturen von bis zu 300 Grad Celsius an, während außen die Luft mit bis zu minus 65 Grad Celsius entlang strömt.

Der Luftfahrtzulieferer Freudenberg Sealing Technologies forscht an Werkstoffen, die die im Triebwerksbereich üblichen faserverstärkten Silikon-Werkstoffe ablösen und das Gewicht der Dichtungen bei gleicher Funktion um bis zu 20 Prozent senken könnten. Der Werkstoff komme bereits an anderen Stellen im Flugzeug zum Einsatz und wird derzeit hinsichtlich Feuerfestigkeit weiterentwickelt, um auf Kerosintests basierende Standards wie die ISO-Norm 2685 einzuhalten.

Anzeige

Außerdem wird nach Unternehmensangaben ein neuer Silikon-Werkstoff für den Einsatz im Triebwerksbereich entwickelt, der mit einem geringeren Anteil Faserverstärkungen auskommt. Das Funktionsprinzip wird so erklärt: Kommt bei einem Triebwerksbrand die Oberfläche des Silikons in direkten Kontakt mit den Flammen, „keramisiert“ das Material und bildet eine feuerfeste Barriere. Diese Oberflächenbarriere verlangsamt die Zersetzung der darunterliegenden Elastomer-Schichten durch die Flammenfront. Da die Faserverstärkungen reduziert werden können oder ganz entfallen, verringern sich die Materialkosten. Darüber hinaus vereinfache der neue Werkstoff die Fertigung, so dass die Kosten sinken.

Ein durchschnittliches Triebwerksgehäuse mit den zugehörigen Bauteilen für die Schubumkehr kann mehrere hundert Dichtungen enthalten. Zwar werden feuerfeste Dichtungen nur selten bis an ihre Belastungsgrenze gebracht, gehören heute aber zu den anspruchsvollsten Dichtungen in der kommerziellen Luftfahrt.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Kabel mit FlammschutzHalogenfreies FR-Compound für Kabelummantelungen

Halogenfreien Flammschutzmittel (HFFR) für Kabelummantelungen in den Bereichen Bahn, Schiffbau, Industrie und Öl und Gas sollen Werkstoffe mit höherer Elastizität und besseren Brandschutzeigenschaften im Vergleich zu anderen silanvernetzbaren HFFR Produkten bieten.

…mehr

Sicherheit im WohnungsbauFlammschutz direkt von der Rolle

Ein Weg, um Anlagen und Maschinen und Anlagen mit einem Brandschutz zu versehen, ist der Einsatz entsprechend ausgerüsteter Elastomerfolien und Rollen aus einem EPDM mit 60 Shore A.

…mehr

Flammschutz im BaubereichFlammwidriges Masterbatch für Wellrohre

Eine Reihe "grüner" Masterbatches soll Wellrohre, die für den Einsatz als Kabelführungsrohre im Baubereich eingesetzt werden, den Flammschutz-Anforderungen der Norm IEC 61386-1 entsprechend ausrüsten.

…mehr
Flammbeständige und robuste Werkstoffe gefragt: Sicher um die Welt

Flammbeständige und robuste Werkstoffe gefragtSicher um die Welt

Bodenbeläge, die in Langstreckenflugzeugen zum Einsatz kommen sollen, müssen - unter anderem aus Sicherheitsgründen - eine Vielzahl strenger Auflagen erfüllen. Das gilt naturgemäß besonders für Produkte, die in den Küchen dieser Luftfahrzeuge verlegt werden. Die Ingenieure von Metzeler Technical Rubber Systems in Edingen-Neckarhausen haben mit ihren neuen Duroflex- bzw. Durofloor-Bodenbelägen nun innovative und langlebige Alternativen zu den bislang häufig verwendeten Silikon-Belägen entwickelt.

…mehr

SpezialcompoundsGegen Glut und Feuer

Eine Studie zum Markt für Flammschutzmittel prognostiziert für die nächsten Jahre hohe Wachstumsraten und neue technologische Entwicklungen.

Ob in Handys, Teppichen oder Dämmplatten – in zahlreichen Alltagsprodukten sind Flammschutzmittel nötig, um ein Verbrennen zu verhindern oder im Ernstfall wenigstens zu verzögern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen