SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Elastomere>

Perfluor-Kautschuk FFKM

Kunststoff fürs PferdTPE-Lösung im Galopp

Ein neuartiges Mundstück aus thermoplastischen Elastomeren soll die Kommunikation zwischen Reiter und Pferd verbessern. (Bild: Beris)

Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück der Erde. Für den Reiter. Angenehmer für den unteren Teil des Paares soll ein Mundstück sein, das aus einem weich-elastischen TPE entwickelt wurde.

…mehr

HochleistungswerkstoffeDauerhaft dicht und sicher

Der Perfluor-Kautschuk FFKM, auch als FFPM bezeichnet, ist ein Hochleistungselastomer mit ausgezeichneten chemischen Eigenschaften. Der Werkstoff kommt besonders bei der Herstellung von Dichtungen zum Einsatz.

sep
sep
sep
sep
Ohnehin besonders leistungsfähige Perfluor-Kautschuke lassen sich anwendungsspezifisch weiter optimieren. (Bild: Kremer)

FFKM bieten verschiedene Hersteller unter unterschiedlichen Produktnamen an. Dreizehn Varianten von Kremer unter der Marke Krevolast sollen besonders wirtschaftlich einsetzbar sein. Allen gemeinsam sei die hohe Temperaturbeständigkeit und die Beständigkeit gegen aggressive Chemikalien.

Je nach Typ widerstehen die Werkstoffe Temperaturen bis 330 °C, kurzzeitig bis 350 °C – bei geringer Druckverformung. Solche Varianten bieten sich an für besonders anspruchsvolle Anwendungen, bei denen Prozessausfälle mit schwieriger, teurer Wartung einhergehen und demzufolge tunlichst vermieden werden sollten. Typ S9NT30 hingegen wurde zur Verringerung von Spaltextrusionen entwickelt und zeichnet sich durch hohe Härte und Dichte aus, was ihn zur ersten Wahl für Hochdruck-Anwendungen macht. Andere Werkstoffe sind beispielsweise besonders geeignet für Anwendungen, die gegenüber explosiver Dekompression beständig sein müssen. Das gilt vor allem für Dichtungen in Pumpen, Rohrleitungen sowie in der Armaturen- und Zubehörindustrie. In der Pharma- und Lebensmittelverarbeitung greift man gern auf Typ S7FDA zurück, der gute Warmwasser- und Dampfbeständigkeit zeigt.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Victrex ST: Unter hohem Druck: Isolierende Schraubverbinder in Hochdruckgefäßen

Victrex STUnter hohem Druck: Isolierende Schraubverbinder in Hochdruckgefäßen

Verbesserte Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und somit die Lebensdauer von Schraubverbindern soll ein verbesserter Werkstoff bringen, den ein Unternehmen in Hochdruckgefäßen einsetzt.…mehr

Vollelektrische MaschinenHochleistungskunststoff statt Metall

Kunststoffteile, die als technische Komponenten in Automobilen – „under the hood“ also – höchsten Anforderungen genügen müssen, verlangen spezielle Werkstoff- und Fertigungskompetenz.

Automatisch produzierte Metall-Kunststoff-Verbindungen und Bauteile aus Hochleistungskunststoffen wie PEEK, PPS oder PPA sind die Kernkompetenz der fränkischen Röchling SGT, Das st ein Unternehmen der Röchling-Gruppe mit Sitz in Mannheim.

…mehr

Werkstoffe für den AutomobilbauLeitmotiv Ökologie

Autos sind per se nicht unbedingt umweltfreundlich. Aber man kann an mehreren Schrauben drehen, um die Situation nachhaltig zu verbessern.

Im Mittelpunkt der Entwicklungen stehen die drei Themen Gewicht senken, ökologisch wertvollere Werkstoffe entwickeln und einzusetzen sowie Werkstoffe bereitstellen, die neue technische Lösungen der umweltfreundlichen Antriebstechnik ermöglichen.

…mehr

Delrin für die MedizintechnikHochleistungskunststoffe für Applikationssysteme

Kunststoffe erobern weitere Bereiche der Pharmatechnik, wie das Beispiel eines Insulin-Pens zeigt.

Das von Owen Mumford produzierte Gerät gehört zur neuen Generation wieder verwendbarer Injektor-Pens. Die automatische Injektionshilfe kann bis zu 72 Insulineinheiten bereitstellen.

…mehr
Vespel-Werkstoffe: Kunststoff treibt  den Traktor

Vespel-WerkstoffeKunststoff treibt den Traktor

ZF verwendet verschleißfeste und reibungsarme Anlaufscheiben aus Kunststoff in hydrostatisch-leistungsverzweigten Getrieben, die in Traktoren und Erntemaschinen eingesetzt werden.

Die Scheiben stützen die Planetenräder gegen die Planetenradträger ab und tragen dazu bei, dass die Antriebe dauerhaft zuverlässig und wartungsarm laufen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen