Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

Regenerative Energien nutzenEuropean Plastics Innovation Award an Dupont und TFI Marine

Dupont Performance Materials (DPM) und Technology from Ideas (TFI), Irland, sind gemeinsam mit dem European Plastics Innovation Award 2016 in der Kategorie Hybrid Product ausgezeichnet worden.

Dämpfungselement

Prämiert wurde das System „Dynamic Tethers“, das die Vertäuung von Komponenten von Gezeitenkraftwerken vor Beschädigungen bei rauer See schützt. Diese mit einem Thermoplastischen Elastomer aus der Hytrel-Serie von Dupont hergestellte Konstruktion passt sich den jeweiligen Belastungen an. Der wird vom europäischen Kunststofferzeugerverband Plasticseurope, dem europäischen Verband der Kunststoffverarbeiter (EuPC) und der Society of Plastics Engineers (SPE) vergeben.

Eine Kernkomponente des Dynamic Tethers-Schutzsystems ist eine Metall-Kunststoff-Hybridkonstruktion. Sie dämpft die bei Wellengang auftretenden Belastungsspitzen in der Vertäuung und verringert so die Kräfte um bis zu 70 Prozent. Damit könne der Aufwand für das Vertäuen von Bauteilen, die in der Fischzucht oder bei der Energiegewinnung aus der See verwendet werden, signifikant sinken. Darüber hinaus verringere die Art der Fixierung – verglichen mit den sich am Meeresboden bewegenden Ketten herkömmlicher Vertäuungssysteme – Schädigungen des Ökosystems.

Anzeige
European Plastics Innovation Award

TFI Marine und Dupont haben nach Unternehmensangaben das System über drei Jahre gemeinsam entwickelt, der Prototyp wurde 15 Monate unter den rauen Bedingungen der irischen Atlantikküste erprobt.

Weitere Beiträge zum Thema

Elastomerproduktion

Praxisorientierte ForschungIKV mit zwei Projekten aus der Elastomerforschung

Zwei interessante Projekte aus dem Umfeld der Elastomertechnologien meldet das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen. Zum einen wird die Nutzung von Kohlendioxid (CO2) als Rohstoff für die Kunststoffproduktion vorangetrieben.

…mehr
Peter Wilkes (links) und Sascha Hennig übernehmen die Geschäftsführung der Biesterfeld Performance Rubber GmbH.

Flexible WerkstoffeBiesterfeld gründet Geschäftsbereich Performance Rubber

Die zum 1 Juli 2016 startende Biesterfeld Performance Rubber GmbH soll alle internationalen Geschäftsaktivitäten für die kautschukverarbeitende Industrie zusammenführen.

…mehr
Designer-Artikel „Ursula“

Design und SimulationElastomere mit vielen Möglichkeiten

So unterschiedlich wie die Eigenschaften von Silikonkautschuk hinsichtlich Härte, Elastizität, Farben und anderen Ausprägungen ist, so weitgefächert sind die verarbeitungs- und Anwendungsmöglichkeiten.

…mehr
Bauteile für den Kühlkreislauf im Auto

HybridbauteileDas Beste aus Kunststoff und Kautschuk

Komponenten für den Einsatz im Automobil-Kühlkreislauf werden aus Polyphthalamid und HNBR in Kunststoff-Kautschuk-Technologie gefertigt.

…mehr

Kautschuk- und ElastomernormungAus Fakau wird Net

Die Umbenennung des DIN-Normenausschusses Kautschuktechnik (Fakau) in DIN-Normenausschuss Elastomer-Technik (Net) soll dem erweiterten Spektrum an Produkten und Prozessen der Kautschuk- und Elastomerindustrie Rechnung tragen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen