SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Extrusion>

Geschäftsführerwechsel bei Fertigungsspezialist GPN

PersonalieGeschäftsführerwechsel bei Fertigungsspezialist GPN

Nach 33 Jahren Tätigkeiten in Unternehmen der Greiner Gruppe, zuletzt als Geschäftsführer der GPN, einem Unternehmen der Greiner Extrusion Group und Fertigungsspezialist für Extrusionswerkzeuge und Maschinen, verabschiedet sich zum 1. Februar 2017 in den Ruhestand. Seine Position übernimmt Günter Fellner (45) zum, gleichen Datum.

Ernst Berger (links) übergibt seinen Aufgabenbereich nach 33 Jahren in der Greiner Gruppe an Günter Fellner (Bild: GPN)

Ernst Berger entwickelte das Geschäftsmodell GPN im Jahr 2003 und war seit 2007 Geschäftsführer der GPN GmbH. Günter Fellner, ist seit 13 Jahren für das Unternehmen tätig. Zuletzt war er kaufmännischer Leiter des GPN-Werkzeugbaus und Bereichsleiter des GPN-Maschinenbaus.

„Ernst Berger hat mit GPN eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Er ist nicht nur ein Macher mit dem richtigen Gespür für Menschen und für den Markt, sondern eine Führungspersönlichkeit und Vorbild für die Mitarbeiter. Ich bedanke mich für sein langjähriges und außerordentliches Engagement und freue mich, gemeinsam mit seinem Nachfolger Günter Fellner die Erfolgsgeschichte der GPN im Sinne unserer Kunden und unserer Unternehmensgruppe fortzuschreiben“, sagt Gerhard Ohler, Spartenleiter der Greiner Extrusion Group.

Anzeige
Weitere Beiträge zuExtrusionFormenbau

Im Fokus der Aktivitäten stehe das weitere Wachstum durch Internationalisierung und Expansion in neuen Fertigungsfeldern. GPN, das Greiner Produktions Netzwerk, gehört nach Unternehmensangaben rund 400 Mitarbeiter und Standorten in Österreich und Tschechien zu den größten Fertigungsbetrieben der Branche im Bereich Werkzeuge, Maschinen und Bauteile für die Kunststoffextrusion. „Gemeinsam mit meinem Team habe ich viel vor. Wir werden die Bereiche Fensterprofile, technische Profile und Bauprofile weiter ausbauen und durch Diversifikation neue Absatzmärkte erschließen. Es gibt noch viele Segmente in der Kunststoffextrusion und in verwandten Bereichen, die wir mit präzise, exakt nach Kundenvorgaben gefertigten Werkzeugen und Maschinen bedienen können“, freut sich Günter Fellner auf die Weiterentwicklung der GPN in seiner neuen Funktion als Geschäftsführer.

Über die Greiner Gruppe

Die Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster zählt sich mit ihren vier operativen Sparten Packaging International, Bio-One International, Foam International und Extrusion Group zu den führenden Schaumstoffproduzenten und Kunststoffverarbeitern für die Verpackungs-, Möbel-, Sport-, und Automobilindustrie, für die Medizintechnik, den Pharmabereich sowie zu den führenden Anbietern von Maschinen, Werkzeugen und Anlagen für die Profilextrusion. Die Holding wies im Geschäftsjahr 2015 rund 1,4 Mrd. Euro Umsatz und 9100 Mitarbeiter an 134 Standorten in 29 Ländern aus.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Komplettanlage zur Produktion von mehrschichtigen PE-RT Rohren

Folgeauftrag für Komplettanlage zur...KraussMaffei Berstorff punktet bei Enetec Plastics

Enetec Plastics investierte in die dritte komplette Extrusionslinie zur Herstellung 5-schichtiger PE-RT-Rohre für Flächentauscher-Systeme. Das erst 2014 gegründete Unternehmen entschied sich aufgrund verfahrenstechnischer Vorteile für die Lösungen aus München.

…mehr
Vliesanlage

Produktivität und DigitalisierungVliesanlagen der fünften Generation

Eine neue Anlagengeneration zur Herstellung von Spinn-, Meltblown- und Compositevliesen wurde während der Messe Index 2017 in Genf vorgestellt.

…mehr
Versuchsaufbau

Energieverbrauch senkenEnergieoptimierte Extrusion dank Granulatvorwärmung

Im Rahmen des Verbundprojektes Green Factory Bavaria wurde das Projekt „Energieoptimierte Extrusion durch Granulatvorwärmung“ kurz Energran, bearbeitet. 

…mehr
Werkstofffraktionen in Altfahrzeugen (links) – die Kunststofffraktion (rechts) besteht aus einer Vielzahl von Kunststoffen und Stoffgemische, die hohe Anforderungen an die Aufbereitungstechnik stellen. [2] (Bilder: Ettlinger)

Recycling in der Automobil-BrancheSortenreine und gemischte Abfälle wirtschaftlich aufbereiten

Stahl spielt die Hauptrolle, aber Altfahrzeuge bestehen mit weiter wachsenden Anteilen aus Kunststoffen, die so in den Blickpunkt der Recycler rücken.

…mehr
Würzburg ist traditionell Standort der Compoundiertage. (Bild: SKZ)

Tagung für ParktikerAlles zum Compoundieren

„Compoundieren entlang der Wertschöpfungskette live und zum Anfassen“ – umschreibt Veranstalter SKZ das Tagungsprogramm der 12. Würzburger Compoundiertage 16. bis 17. Mai 2017.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen