SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Formen + Schäumen>

Purmundus Challenge 2017

Wettbewerb 3D-DruckPurmundus Challenge 2017

In diesem Jahr steht der internationale Wettbewerb für Design im 3D-Druck „Purmundus Challenge unter dem Thema Fusion – 3D-Druck intelligent kombiniert.

Die Trophäen der Purmundus Challenge werden im November 2017 verliehen.

Die Möglichkeiten der additiven Fertigung wachsen weiter: Ob Kunststoff, Keramik oder Metall, ob hart oder weich, ob transparent oder farbig – die Auswahl an Materialeigenschaften und Methoden ist breit gefächert. Erst mit der richtigen Auswahl und Kombination entwickelt ein durchdachter Entwurf sein ganzes Potential und seinen besonderen Charme.

Für den Wettbewerb werden Entwürfe gesucht, die beweisen, welche Chancen der 3D-Druck bietet, wenn man ihn gekonnt kombiniert, wenn man Gegensatzpaare vereint:

–    analog und digital

–    additiv und subtraktiv

–    natürlich und künstlich

Anzeige

–    transparent und undurchsichtig

–    hart und weich

–    Monolithisch und textil

–    steif und biegeschlaff

–    leitfähig und isolierend

–    mobil und stationär

Weitere Beiträge zu3D-Druck

–    privat und geschäftlich

–    Einzelstück und Normteil

–   

Gebrauchsnutzen, Wirtschaftlichkeit und Ästhetik sollen von der Jury ebenso bewertet werden wie die Gestaltung selbst und die Innovation. 3D-Druck für ein Produkt zu nutzen, darf dabei kein Selbstzweck sein. Halbzeuge und andere Fertigungsverfahren mit dem 3D-Druck in einem Entwurf zu kombinieren, ist also explizit erlaubt und willkommen. Die Veranstalter ermutigen darüber hinaus, auch Verfahren und Materialien zu berücksichtigen, die sich heute noch nicht durchgesetzt haben, noch im Forschungsstadium sind oder gar erst erfunden werden müssen.

Einreichungsschluss ist der 30.09.2017. Weitere Informationen unter www.purmundus-challenge.com

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Auch filigrane Objekte lassen sich im 3D-Druck mit verschiedenen Eigenschaften ausrüsten. (Bild: Reprap)

Werkstoffe mit neuen EigenschaftenNeue Filamente für den 3D-Druck

Drei neue Werkstoffe, je ein ASA, Performance ABS und ESD ABS bietet Reprap an. Zudem stehen PET-G als graue Farbvariante und das flexible TPU93 in schwarz zur Verfügung.

…mehr
Mit der Hybrid Additive Manufacturing Technologie lassen sich Konstruktionen realisieren, die bislang nicht möglich waren. (Bilder: Alesco)

Hybrid Additive Manufacturing als...Gute Kombi: Additiv und High-speed-Cutting

Einen besonders interessanten Anlaufpunkt während der Stuttgarter Moulding Expo wird das Thema Hybrid Additive Manufacturing bieten. Diese Verfahrenskombination aus Selective Laser Melting-Technologie (SLM) mit High-speed Cutting (HSC) könnte unter anderem den Formenbau und die Prototypenfertigung effizienter machen.

…mehr
Im 3D-Druck produziert Sauber Bauteile, aber auch Vorrichtungen und Lehren. (Bild: Sauber)

3D-Druck in der KönigsklasseVon der Formel 1 auf die Straße

Aerodynamik-Experten der Sauber Aerodynamik eröffnen mit einem Keynote-Vortrag das Fachforum Automobilindustrie zur Rapidtech.

…mehr
Die Grafik zeigt, wie nah die Kanäle zum Vorheizen und Abkühlen an der Kontur des Werkstücks angelegt werden können. Dies ist nur mit dem schichtweisen Aufbau des Formeneinsatzes möglich. (Bilder: BKL)

Leichter und kompakter konstruierenMehr Funktionen in die Form

Die additive Fertigung von Werkzeugen bietet gegenüber konventionellen, spanenden Verfahren einige Vorteile und zusätzliche Möglichkeiten – nicht nur bei der Kühltechnik. Zudem sind, je nach Werkzeugaufbau, geringere Bauzeit und kompakterer Aufbau möglich.

…mehr
Die Forscher fertigen mit einem ProX DMP 320 Metalldrucker komplexe Bauteile in einem Stück. Der Drucker wird ihnen in Kooperation vom Technikkonzern 3D Systems zur Verfügung gestellt. (Bild: TU Kaiserslautern)

Ersatzteile auf Abruf produzieren3D-Metall-Drucker an der TU Kaiserslautern

Ob Miniaturfiguren oder Prothesen aus faserverstärktem Kunststoff oder Bauteile für Autos – 3D-Drucker spielen in der Industrie eine immer größere Rolle. In der Forschung kommt die Technik schon lange zum Einsatz.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen