SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Formenbau>

Pressen fit gemacht für Industrie

Vernetzung in der ProduktionPressen fit gemacht für Industrie

Vernetzung, Visualisierung und externe Eingriffsmöglichkeiten in Echtzeit bei Betrieb einzelner Pressen und Produktionsverbunde sollen während der K 2016 anschaulich präsentiert werden.

Vernetzung und Steuerungstechnik gewinnen weiter Einfluss auf die Effizienz der Produktion. (Bild: Wickert)

In den Mittelpunkt will Wickert zur Messe eine großformatige Presse des Typs WKP 1600 S stellen. Das Besondere: Diese Presse ist per Animation in einen Gesamtverbund von fünf Pressen integriert. Da die Präsentation der kompletten Anlage schon alleine von der Größe her auf der Messe den Rahmen sprengen würde, nutzt Wickert die Kombination von Animation und realer Presse um den Stand-Besuchern diese Anlage umfassend und im Detail zu zeigen.

Gezeigt werde damit auch, wie im Rahmen von „Industrie 4.0“ die physikalischen und virtuellen Welten der Anlagen verschmelzen. An der ausgestellten Anlage zu sehen sein wird eine neue Generation der Anlagenbedienung und Anlagenvernetzung. So ist der (autorisierte) externe Zugriff auf die Anlage in Echtzeit ebenso zu erleben wie die Verfolgung von Bedienerhandlungen und Prozessdaten im Rahmen eines neuen Steuerungskonzepts. Im Rahmen des Smart Factory-Ansatzes gehe die Integration soweit, dass die komplette Fabrik über eine zentrale Zugriffsstation für alle Anlagenteilnehmer möglich wird. Proaktive Aktionen der Presse bei notwendigen Instandhaltungs-, UVV- oder Reparatur-Maßnahmen runden die vernetzte Fabrik diese Anlagentechnik ab.

Anzeige

K 2016, Halle 14, Stand A41

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Xiao Weirong

Industrie 4.0Lösungen für die „intelligente“ Fabrik

Der Druck auf Maschinenbauer und Anlagenbetreiber, eine „intelligente“ Fabrik umzusetzen, steigt. Das User Meeting von B&R sollte Wege aufzeigen, wie sie dieser Herausforderung begegnen können, indem sie Automatisierungstechnik und IT verschmelzen.

…mehr
Siegfried Russwurm

Industrie 4.0Ganzheitliche Integration für den Weg in die Zukunft

Das Thema Industrie 4.0 schwirrt sowohl bei nahezu allen Industrie- und IT-Messen durch die Diskussionsforen. Die Anbieter der Steuerungs- und Automatisierungstechnik sind offenbar ebenso intensiv dabei, Entwicklungen voran zu treiben und Standards zu setzen, wie einige Softwarespezialisten im Umfeld der ERP-, MES-, PDM und angrenzenden Systeme.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Kompressionspressen

Bauteile für Offshore-Anlagen sind gefragtGroßauftrag für Elastomerpressen an Wickert

Den größten Einzelauftrag in der mehr als 100-jährigen Unternehmensgeschichte erhielt Wickert - es geht um Entwicklung und Bau von acht großformatigen Kompressionspressen zur Herstellung hochbeanspruchter Elastomerbauteile für den Einsatz bei Offshore-Bohrungen.

…mehr
Composite-Presse

Großmaschinenbau13.500 kN Composite-Presse ging durchs Dach

Eine Composite-Presse mit Heizplattenabmessungen von mehr als 3500 x 3500 Millimeter verlangt nicht nur besondere Leistungen in Entwicklung und Fertigung. Logistische Kreativität war gefragt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Klaus Schwally leitet den Marbach Formenbau seit Anfang 2017. (Bild: Marbach)

VerpackungstechnikFührungswechsel Marbach Werkzeugbau

Der Marbach Werkzeugbau, Hersteller von Thermoform- und Stanzwerkzeugen für die Kunststoffindustrie, hat seit 1.1.2017 einen neuen Geschäftsführer. Klaus Schwally (47) übernimmt die Aufgabe von Hans Masche, der Ende Februar 2017 in den Ruhestand geht.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen