SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Grüne Werkstoffe>

Grüne Werkstoffe - Erklärvideo zu Biokunststoffen

Grüne WerkstoffeErklärvideo zu Biokunststoffen

In einem neuen Video erklärt das Unternehmen Jelu-Werk Josef Ehrler einige Besonderheiten der Herstellung des unter der Marke Jeluplast vertriebenen WPC aus Holzbestandteilen und lebensmittelechten Kunststoffen.

WPC-Verarbeitung

Wie es zu besonders günstigen mechanischen und physikalischen Eigenschaften des Werkstoffs kommt, soll das animierte Video zeigen. Die erzeugten Granulate werden für Spritzguss, Extrusion, Presstechnik, Blasformen und Schäumen angeboten. Produziert werden die WPC-Granulate auf Basis von TPS, PLA, PE oder PP. Je nach Kunststoff sind die Endprodukte aus den Compounds besonders wetterfest oder vollständig kompostierbar. Anhand der Additive lassen sich die Eigenschaften weiter modulieren und an individuell anpassen. Den Granulaten können bis zu zwölf Komponenten gravimetrisch zudosiert werden. Die Verbundwerkstoffe erfüllen laut Hersteller die deutschen Normen für den Einsatz im Bereich Lebensmittel und Spielzeug.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Höhenverstellbare Möbelfüße aus WPC. (Bild: Jelu)

Grüne WerkstoffeBiokunststoff für den Möbelbau

Ein neuer „grüner Kunststoff“ soll mit holzähnlichen Eigenschaften speziell im Möbelbau neue Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen eschließen.

…mehr
Schwefelatom

Grüne WerkstoffeBiokunststoffe für den Schulalltag

Im Chemieunterricht können Schüler künftig etwas über Bio-Kunststoffe lernen und sie begreifen – im wahren Wortsinne: Die Bausteine eines Molekülbaukastens sollen künftig aus einem Biokunststoff produziert werden.

…mehr
Filtereinheit

Wasserfilter aus BiokunststoffGebrauchs- und Designobjekt ausgezeichnet

Nur aus natürlichen Rohstoffen besteht laut Hersteller Soma der Design-Wasserfilter. Entwickelt worden sei für diese Anwendung ein spezieller Biokunststoff Kunststoff auf PLA-Basis.

…mehr

Rapid PrototypingBiokunststoffe im Rapid Prototyping verarbeiten

Die Hochschule Merseburg hat eine Versuchsanlage zum Rapid Prototyping mit Biokunststoffen entwickelt. Auf der Versuchsanlage, die das Fused Extrusion Prototyping-Verfahren anwendet, ließen sich im Projekt verschiedene biogene Kunststoffe wie das aus Polymilchsäure, Stärke, biobasiertem Polyamid und biobasiertem Polyurethan in allen Granulatgrößen bis 300 °C verarbeiten.

…mehr
Biopolymere

Generative Verfahren3D-Druck für „grüne“ Lösungen

Mit der Auszeichnung „Green Brand" werden in Österreich ökologische Marken des täglichen Lebens geehrt, deren Anbieter auf das zunehmende Bewusstsein der Bevölkerung für mehr Nachhaltigkeit, Umweltschutz und gesunden Lebensstil reagieren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen