SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Grüne Werkstoffe>

Grüne Werkstoffe - Tecnaro erhält Green Brand Award

Grüne WerkstoffeTecnaro erhält Green Brand Award

Die Marketing-Organisation Green Brands mit Sitz in Irland hat während einer Veranstaltung in Frankfurt/M. die Tecnaro Werkstoffe Arboform, Arboblend und Arbofill sowie 33 weitere Marken aus Deutschland als „Green Brands“ ausgezeichnet. Außerdem erhielt Sarah Wiener, Boi-Köchin, Bestsellerautorin und Unternehmerin die Auszeichnung als „Green Brand Germany Persönlichkeit 2015“.

Green Brands Germany 2015 mit Stern

Die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Barbara Hendricks würdigt die ausgezeichneten Firmen, als „Leuchttürme, die in die Richtung weisen, in die wir alle uns bewegen müssen.“ Organisator Norbert Lux, Friedrich Hinterberger vom Sustainable Europe Research Institute und Moderator Fritz Lietsch vom Forum Nachhaltig Wirtschaften überreichten den Preisträgern die Trophäen. Sie wurden vom österreichischen Unternehmen Druckhaus Schiner aus thermoplastischen Aroblend-Filamenten und somit laut Unternehmen vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen im 3D-Druckverfahren gefertigt.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Daniel Peltzer ist CFO und dritter Geschäftsführer der FKuR Kunststoff (Bild: FKuR)

Bio-KunststoffeFKuR erweitert Geschäftsführung um Daniel Peltzer

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 hat der Biokunststoff-Lieferant FKuR Kunststoff GmbH seine Geschäftsleitung erweitert und Daniel Peltzer zum Chief Financial Officer (CFO) ernannt. 

…mehr
Die weltweiten Produktionskapazitäten für Biokunststoffe werden in den kommenden Jahren weiter ansteigen.

BiokunststoffeProduktionskapazitäten steigen weltweit

European Bioplastics stellte am 30.11. seine aktuelle Marktdatenauswertung im Rahmen der 11. European Bioplastics Konferenz in Berlin vor. Demnach setzt sich der positive Wachstumstrend weiterhin fort.

…mehr
Als Wascheinheit für vorzerkleinerte, stark verunreinigte Post-Consumer-Kunststoffabfälle ist der Rafter in der Recyclinglinie zwischen Nass-Shredder und Loop-Dryer angeordnet. (Bild: Lindner)

Hochleistungs-RecyclingPost-Consumer-Kunststoffe effizient vorwaschen

In nur einem Schritt sollen auch stark verschmutzte Abfälle die für den Recyclingprozess erforderliche Qualität erreichen.

…mehr
Speziell zur dokumentierten Produktion von rPET für den Lebensmittelbereich soll diese Anlage dienen. (Bild: NGR)

Recycling für VerpackungenSichere rPET-Produktion für den Lebensmittelbereich

Eine PET-Aufbereitungsanlage mit permanenter Steuerung, Überwachung und Datenspeicherung der Dekontaminationsleistung soll speziell bei Lebensmittelanwendungen neue Möglichkeiten eröffnen.

…mehr
Die Besonderheiten Hochgeschwindigkeits-Konfektionierung konnten K-Besucher mit Hilfe der Augmented Reality-Applikation erleben. (Bilder: Starlinger)

Recyclingwerkstoffe ohne GerücheVerpackung auf PET-Basis schneller und leichter

Bis zu 140 Kastenventilsäcke pro Minute – die rekordverdächtige Produktionsanlage war Thema während der K 2016. Parallel dazu wurde erstmals der Einsatz von beschichtetem Spinnvlies als Material für sehr leichte Kastenventilsäcke zur Verpackung feuchteempfindlicher Güter wie Zement, Granulate, Saatgut, Tierfutter oder Chemikalien gezeigt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen