SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

3D-Druck - Messe Erfurt richtet „3D Pioneers Challenge“ aus

3D-DruckMesse Erfurt richtet „3D Pioneers Challenge“ aus

Die Messe Erfurt wird künftig – in Kooperation mit dem Büro für Gestaltung und Consulting D.Sign21 künftig die „3D Pioneers Challenge“ ausrichten. Als weitere Kooperationspartner werden unter anderem maßgebliche Verbände und Unternehmen der internationalen 3D-Druck- und Designwelt genannt.

3D Pioneers Challenge

Der internationale Design-Wettbewerb für additive Fertigungsverfahren richtet sich in den Disziplinen Design, Architektur, Automotive, Mode und Medizin an Gestalter aus aller Welt, die mit 3D-Druck Neuland beschreiten und die wichtigen Strömungen aufgreifen. Die 3D Pioneers Challenge ist mit insgesamt 15.000 Euro Preisgeld dotiert, das kategorieübergreifend vergeben wird.

Die Organisatoren Simone und Christoph Völcker (Dsign21) definieren die grundlegenden Fragestellungen, die der Wettbewerb abdecken möchte: Wo ist additive Fertigung heute und in naher Zukunft sinnvoll? Wie kann sie in Themen wie „Hybride“, „Internet of things“ oder „Industrie 4.0“ konzeptionell und praktisch integriert werden, oder diese sogar vorantreiben? Wer sind die Pioniere der heutigen Zeit, die neue Technologien verknüpfen und praktische Anwendungen geben, sie in bestehende Prozesse einbinden oder zukunftsweisende Konzepte gestalten?". In den Wettbewerb fließen auch Elemente des früheren Student Design and Engineering Awards der Messe Erfurt ein.

Anzeige
Weitere Beiträge zu3D-Druck

Eine internationale Jury entscheidet über die Qualität der Einreichungen. Die Arbeiten der Finalisten werden in einer speziellen Ausstellung im Rahmen der Rapidtech und Fabcon 3.D vom 14. bis 16. Juni 2016 in Erfurt vorgestellt. Anschließend gehen die Exponate der Gewinner auf internationale Roadshows. Informationen zur Messe sind unter www.rapidtech.de verfügbar.

Die Teilnahmeunterlagen sind unter www.3dpc.io abrufbar. Die Einreichungsfrist für die Anmeldung endet am 30. März 2016.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Zur Formnext 2015 informierte sich auch Tarek Al-Wazir, hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. (Bild: Mesago)

Preisgekrönter 3D-DruckFormnext Start-up Challenge mit Innovationen zum 3D-Druck

Mit Innovationen aus der Welt des 3D-Drucks haben die Sieger der „Formnext Start-up Challenge 2016“ die internationale Jury nach eigenen Angaben überzeugt.

…mehr

Das Neueste zum 3D-DruckInformationen rund um die additive Fertigung zur K 2016

Kaum eine Technologie findet derzeit so viel Aufmerksamkeit wie die additive Fertigung, auch generative Fertigung oder 3D-Druck genannt. Die Messe Düsseldorf hat vor drei Jahren die Marke „3D  fab+print“ ins Leben gerufen, um dem Zukunftsthema eine besondere Fokussierung zu geben.

…mehr
Spatenstich

Werkstoffe für 3D-DruckEvonik erweitert die Produktion von Polyamid 12-Pulver

Evonik Industries hat am 13. September in Marl den offiziellen Spatenstich für den Bau einer neuen Produktionsstraße für spezielle Polyamid 12-Pulver (PA12) gesetzt. Damit will das Spezialchemieunternehmen die Produktionskapazität um 50 Prozent steigern.

…mehr
Mit diesem Logo wirbt der neue 3D-Druck-Verband für seine die erste öffentliche Veranstaltung.

Generative Produktion3D-Druck bündelt Interessen in eigenem Verband

Mit dem Anspruch, als Interessenvertretung für alle Belange rund um die 3D-Drucktechnologie zu fungieren, hat der „Verband 3DDruck“ in Berlin seine Arbeit aufgenommen.

…mehr
Generative Verfahren: Entwicklungsprojekt ABS für den 3D-Druck

Generative VerfahrenEntwicklungsprojekt ABS für den 3D-Druck

In dem gemeinsamen Entwicklungsprojekt „ABS 3D Printing“ wollen Elix Polymers und Aimplas einer neue Generation von Kunststoffen für die Additive Fertigung serienreif machen.

…mehr