SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Anlagenbau für Kunststoff und Verpackung - Managementwechsel innerhalb der Brückner-Gruppe

Anlagenbau für Kunststoff und VerpackungManagementwechsel innerhalb der Brückner-Gruppe

Die Brückner-Gruppe, Hersteller von Maschinen- und Anlagen für die Kunststoff- und Verpackungsindustrie, meldet interne Wechsel im Management.

Ludwig Eckart und Helmut Huber

Ludwig Eckart verabschiedet sich zum 31.03.2016 in den Ruhestand, nach fast 30 Jahren in leitender Position im Gruppenunternehmen Brückner Maschinenbau, davon 15 Jahre als Geschäftsführer Vertrieb und Projekte. Sein Nachfolger Helmut Huber, viele Jahre Bereichsleiter Projektmanagement beim Hersteller von Folienstreckanlagen, übernimmt zum 1.1.2016 die Vertriebsgeschäftsführung.

Ebenfalls zu Beginn des neuen Jahres wechselt Uwe Thönniss, bisheriger Geschäftsführer des Serviceanbieters Brückner Servtec, als CEO zur Brueckner Technology (Suzhou) in China, einem Plattformunternehmen der Gruppe. Schwerpunkt dort ist der Ausbau von Service, Ersatzteilvertrieb, Qualitätssicherung und Montagekapazitäten für alle Kunden der gesamten Brückner-Gruppe in China. Seine Position übernimmt Markus Gschwandtner, bisher Bereichsleiter Verkauf Ost der Brückner Maschinenbau. Sein Ziel ist es unter anderem, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen zu optimieren und den Kunden besten Service über den gesamten Lebenszyklus ihrer Folien-Streckanlage zu bieten.

Anzeige
Uwe Thönniss und Markus Gschwandtner

Die Brückner-Gruppe beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 2000 Mitarbeiter an 21 Standorten. Neben der Management-Holding und Führungsgesellschaft Brückner Group GmbH gehören dazu vier Unternehmensbereiche, die Sondermaschinen und komplette Produktionsanlagen für die internationale Kunststoff- und Verpackungsindustrie entwickeln, konstruieren und erstellen: Brückner Maschinenbau (Folienstreckanlagen), Brückner Servtec (Serviceanbieter für Folienstrecktechnologie) GmbH, Kiefel Maschinen zur Kunststoffverarbeitung) die Schweizer Packsys Global, (Verpackungsmaschinen).

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Speziell zur dokumentierten Produktion von rPET für den Lebensmittelbereich soll diese Anlage dienen. (Bild: NGR)

Recycling für VerpackungenSichere rPET-Produktion für den Lebensmittelbereich

Eine PET-Aufbereitungsanlage mit permanenter Steuerung, Überwachung und Datenspeicherung der Dekontaminationsleistung soll speziell bei Lebensmittelanwendungen neue Möglichkeiten eröffnen.

…mehr
Dank neu designter IML-Verpackung für den traditionsreichen Käse wurde dessen Haltbarkeit erheblich verlängert und die Attraktivität im Regal erhöht. (Bild: Verstraete)

LebensmittelverpackungenKavli verlängert Haltbarkeit Streichkäse mit Barriere-IML

Streichkäse ist ein wichtiges Produkt für den norwegischen Lebensmittelhersteller Kavli. Dank einer Barriere-IML-Verpackung wurde dessen Haltbarkeit deutlich erhöht – und dabei die optische Wirkung der Verpackung verbessert.

…mehr
Die Besonderheiten Hochgeschwindigkeits-Konfektionierung konnten K-Besucher mit Hilfe der Augmented Reality-Applikation erleben. (Bilder: Starlinger)

Recyclingwerkstoffe ohne GerücheVerpackung auf PET-Basis schneller und leichter

Bis zu 140 Kastenventilsäcke pro Minute – die rekordverdächtige Produktionsanlage war Thema während der K 2016. Parallel dazu wurde erstmals der Einsatz von beschichtetem Spinnvlies als Material für sehr leichte Kastenventilsäcke zur Verpackung feuchteempfindlicher Güter wie Zement, Granulate, Saatgut, Tierfutter oder Chemikalien gezeigt.

…mehr
Diese Waschmittel-Flaschen für Henkel enthalten 15 Prozent recyceltes HDPE. (Bild: Henkel)

Verpackungs-RecyclingPilotprojekt HDPE-Rezyklat abgeschlossen

In einem zwei Jahre laufenden Entwicklungs- und Pilotprojekt bereitete das österreichische Unternehmen Alpla gemeinsam mit Henkel die Herstellung von Waschmittel-Flaschen mit 15 Prozent recyceltem HDPE vor.

…mehr
Chips- und Snacktüten – ein Massenmarkt mit enormem Folienverbrauch. Sparpotenziale werden gesucht. (Bilder: Herrmann Ultraschall)

Folie sparen in der VerpackungMetallisierte Verbundfolien mit Ultraschall peelfähig siegeln

Mit der Entwicklung einer neuen Werkzeugkontur gelingt es, Verpackungsfolien für Chips und Salzgebäck peelfähig zu siegeln. Fragt sich, ob das eine interessante Alternative für den riesengroßen Snackmarkt ist.

…mehr

Chinesische Ausgabe

E-Paper der chinesischen Ausgabe des Kunststoff Magazins


Schon gewußt?
Das Kunststoff Magazin gibt es auch in chinesischer Sprache. Für alle Interessierten steht hier das E-Paper zur Verfügung.