SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Freudenberg Sealing investiert in neues Polyurethan

Dichtungen für die IndustrieFreudenberg Sealing investiert in neues Polyurethan

Am nordhessischen Standort Schwalmstadt hat Freudenberg Sealing Technologies nach eigenen Angaben mehr als fünf Millionen Euro investiert, davon vier Millionen Euro für eine neue Anlage zur Herstellung von Polyurethan. Sie ist für eine Jahresproduktion von 600 Tonnen ausgelegt.

Anlage zur Herstellung von Polyurethan

Das Werk ist mit 392 Mitarbeitern weltweit verantwortlich für Entwicklung, Produktion und Marketing unterschiedlicher Produktgruppen. Dazu gehören unter anderem hydraulische und pneumatische Dichtungen aus verschiedenen Elastomer- und Polyurethan-Werkstoffen, die im Formpress-, Spritzpress- und Spritzgussverfahren hergestellt werden. Weltweiten Absatz finden die Dichtungen bei Kunden in Industrie und Automobilbranche.

Anzeige
Weitere Beiträge zuPUR-DichtungenPolyurethan

Die Werkstoffentwicklung in Schwalmstadt sieht das Unternehmen als Kernkompetenz. Aktuell wurde ein neuer Polyurethan-Werkstoff entwickelt und hergestellt, der die Einsatzmöglichkeiten in Richtung höherer Druck- und Temperaturbereiche erweitert, die bislang nur mit Spezialdichtungen abgedeckt werden konnten. So seien die Dichtungen der neuen Polyurethan-Generation bei tiefen Temperaturen noch flexibel genug und bei hohen Temperaturen ausreichend stabil. In Vergleichsversuchen zeigten sie keine nennenswerten Verschleißerscheinungen, während herkömmliche Dichtungen bereits vorzeitig ausfielen.Die Weiterreißfestigkeit ist mit 120 MPa und etwa 30 Prozent über den Werten vergleichbarer Polyurethane angegeben. Der Einsatz in mineralischen Hydraulikmedien bis 120 °C und die hohe Resistenz gegen Hydrolyse in Wasser bis 80 °C werden als weitere Eigenschaften genannt. Damit sollen die neuen Dichtungen längere Standzeiten erreichen.

Weitere Beiträge zum Thema

ortgeschäumte PUR-Dichtungen

Ortsgeschäumte PUR-Dichtungen machen flexibelDicht und passt

Baugruppen effizient abzudichten erfordert umfassendes Wissen über verschiedene Prozesstechniken sowie Konstruktions- und Montage-Know-how. Eine Fülle von Einflussfaktoren bestimmt die Auswahl des Dichtungssystems.

…mehr
Auftragen von PUR-Dichtungen: Raupen mit Hochdruck

Auftragen von PUR-DichtungenRaupen mit Hochdruck

Bei Herstellung von PUR-Dichtungsraupen verspricht das Hochdruckverfahren eine höhere Produktivität.

Die Hochdrucktechnik habe gegenüber der Niederdrucktechnik den Vorteil, dass sehr schnell reagierende Materialsysteme verarbeitet werden können, heißt es dazu bei der bayerischen Firma KraussMaffei, die das hier beschriebene Verfahren auf der Fakuma demonstrierte.

…mehr

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

Dichtungen im Triebwerksbereich

Innovationen für die LuftfahrtindustrieNeue Werkstoffe für feuerfeste Dichtungen

Dichtungen in Triebwerken müssen Spitzentemperaturen von mehr als 1000 Grad Celsius widerstehen. Freudenberg Sealing Technologies forscht nun an besonders leichten Verstärkungen sowie an faserlosen Alternativen auf Silikonbasis.

…mehr

LeichtbauProdukte aus Flüssigsilikon erheblich leichter

Sogar schwimmfähig produzieren lassen sich Bauteile mit einem entsprechend eingestellten Flüssigsilikon. Damit ergeben sich ganz neue Anwendungsideen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Zuwächse um die vier ProzentGKV/TecPart: Deutsche Kunststoffverarbeitung trotzt schlechten Nachrichten

Das erste Halbjahr ist in der statistischen Auswertung noch nicht vorüber, doch schon jetzt ist erkennbar, dass alle Sparten gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zulegen konnten.

…mehr