SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Forschung zum Leichtbau - SKZ mit neuem Technikum für Composite-Technologie

Forschung zum LeichtbauSKZ mit neuem Technikum für Composite-Technologie

Am 16. Dezember 2015 eröffnete das Süddeutsche Kunststoffzentrum (SKZ) ein neues Faserverbund-Technikum am Standort Halle (Saale). Die Faserverbundtechnologien, wie Infusions- und Injektionstechnik, Autoklav- und Pressverfahren sind nun mit dem zugehörigen Maschinenpark in einem Technikum konzentriert.

Faserverbund-Technikum

Das Angebot verdoppelt nach Institutsangaben die Zahl der Aus- und Weiterbildungsarbeitsplätze. Für die Ausbildung, beispielsweise zum zertifizierten Laminierer oder zum Klebpraktiker, können nun die Lehrgänge auch in parallelen Veranstaltungen stattfinden. Gleichzeitig wurde ein separater Bereich für wissenschaftliche Arbeiten und praxisnahe Industrieforschung der Forschungsgruppen „Composite“ und „Advanced Materials“ geschaffen. Damit unterstreiche man den Anspruch, nachhaltigen Wissenstransfer von der Forschung zur Weiterbildung für die Kunststoffindustrie zu bieten und dem anhaltenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Der Standort Halle blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Bereits 1939 entstand dort eine „Einrichtung der Kunststoffschweißerei“ innerhalb der mitteldeutschen Schweißlehr- und Versuchsanstalt (MSLV) und später dem Zentralinstitut für Schweißtechnik (ZIS) der DDR. 1990 ging der Kunststoffbereich in das SKZ über. Neben der Fortführung der Kernkompetenz des Fügens von Kunststoffen wurden alle Aktivitäten des SKZ im Bereich der Composite-Technologie in Halle konzentriert. Die Errichtung des neuen Faserverbund-Technikums sei ein Meilenstein für die Ausweitung der Aktivitäten im mitteldeutschen Raum. Das SKZ werde die Rolle als wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region mit rund 3000 Kursteilnehmern jährlich aus vielen Ländern, die unter anderem etwa 15.000 Übernachtungen generieren, künftig ausbauen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

In eine Fülle von Details zeigt das Spritzgießmuster, wie man Bauteile für den Spritzguss besser konstruieren kann. (Bild: VDWF)

Der Polymann grüßtBessere Lösungen für das Spritzgießen liegen auf der Hand

Unter dem Namen Polyman bringt der Kunststoff- und Formenbauerbranche im Vorfeld der Moulding Expo ein handliches Zwei-Komponenten-Teil auf den Markt, das je zur Hälfte einer kunststoffgerechten und einer nicht kunststoffgerechten Bauteilkonstruktion entstammt. 

…mehr
Moulding Expo 2017: Für Schüler und Azubis gibt es wieder viel zu entdecken. (Bild: Messe Stuttgart)

Branchenmesse mit ZusatzangebotNachwuchs für den Werkzeug-, Modell- und Formenbau

Die Nachfrage der Industrie nach qualifizierten Mitarbeitern ist anhaltend hoch. Die Veranstalter der Moulding Expo 2017 (30.5. bis 2.6.) bietet Highlights für junge Talente, um ihnen Einblicke in die Chancen und Attraktivität der Branche zu ermöglichen.

…mehr
Fachübergreifende Kompetenzen und kommunikative Fähigkeiten sollen Facharbeitern der Kunststofftechnik zusätzlich vermittelt werden. (Bild: KNF)

Neue BerufeWeiterbildung zum Prozesskoordinator

Das Denken in Prozessen, bereichsübergreifendes Wissen und technische wie organisatorische Kompetenzen sind gefragt, wenn es beispielsweise um die Optimierung von Auftragsdurchläufen geht.

…mehr
Der Einsatz von Kunststoffrohren ist trotz der inzwischen jahrzehntelangen Praxis optimierbar. (Bild: SKZ)

Infrastruktur aus KunststoffWürzburger Kunststoffrohr-Tagung 2017

Die Kunststoffrohr-Industrie hat seit Mitte des vorigen Jahrhunderts eine überaus erfolgreiche Entwicklung durchlaufen. Heute ist das Kunststoffrohr auf einem hohen Qualitätsniveau in praktisch allen Anwendungsbereichen im Markt.

…mehr
Besucher der IIMC im Spritzgießtechnikum des IKV (Foto: IKV/Fröls)

Neues zum SpritzgießenIIMC 2017 – International Injection Moulding Conference

Zum dritten Mal lädt das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen zur International Injection Moulding Conference, kurz: IIMC 2017, ein. Die Konferenz findet am 15. und 16. März 2017 in Aachen statt.

…mehr