SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv> Fraunhofer-Gesellschaft unter neuer Leitung

NewsFraunhofer-Gesellschaft unter neuer Leitung

News: Fraunhofer-Gesellschaft unter neuer Leitung

Einen Schwerpunkt für die weitere Entwicklung von Fraunhofer sieht Professor Neugebauer darin, die wissenschaftliche Exzellenz zu sichern und zu stärken, aber auch die Flexibilität und Wandlungsfähigkeit einer Organisation wie Fraunhofer zu erhalten und zu fördern. "Wir müssen uns mit eigener Vorlaufforschung immer wieder neue Themengebiete erschließen, um auch künftig der strategische Partner für die deutsche Wirtschaft zu sein. Wichtig ist es, die wissenschaftliche Basis für eine nachhaltige Wertschöpfung in Deutschland zu schaffen." Das gelingt, wenn Produkte eine höhere Originalität und Qualität bieten als Waren, die in anderen Ländern gefertigt werden. Und wenn die Prozesse so gestaltet sind, dass man die Produktion in einem Hochlohnland halten kann. 21 Jahre leitete Neugebauer das Fraunhofer-Institut für Wperkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz, das er zu einem internationalen Partner der Automobil- und Maschinenbauindustrie ausbaute. Im Laufe der Jahre kamen die Standorte Dresden, Augsburg und Zittau sowie strategische Kooperationen in Südafrika und Italien hinzu. In Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen verlieh ihm die Technische Universität München die Ehrendoktorwürde. Der Ministerpräsident Sachsens Stanislaw Tillich würdigte das positive Wirken Neugebauers für die regionale Wirtschaft mit den Worten er sei ein "personifizierter sächsischer Standortvorteil". Tillich zeichnete ihn zum Abschied aus Chemnitz mit dem Sächsischen Verdienstorden aus, der höchsten Auszeichnung, die das Land vergibt.

Anzeige

Weiterer Beitrag zu dieser Firma

Projektzentrum Leichtbau

SerienfertigungLeichtbau: Fraunhofer-Projektzentrum startet in Wolfsburg

Am neuen Fraunhofer-Projektzentrum in Wolfsburg arbeiten drei Fraunhofer-Institute mit Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Region an Systemlösungen zur Serienfertigung von Leichtbaukomponenten für die Automobilindustrie.

…mehr

Simulation und Realität

Noch schneller von der Idee zum Produkt…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kunststoff- und GummimaschinenVDMA hebt Umsatzprognose 2016 an

Der deutsche Kunststoff- und Gummimaschinenbau rechnet laut Branchenverband VDMA für das laufende Jahr mit einer Umsatzsteigerung von real 2 Prozent. Für das Jahr 2017 wird ein Umsatzplus in gleicher Größenordnung erwartet.

…mehr
Optimale Bedingungen für die Produktion von Composite-Bauteilen in der Automobilproduktion sollen Unternehmen auf einer neuen Testanlage in Heidelberg erarbeiten könne. (Bild: Henkel)

Henkel eröffnet neues Composit-TestcenterComposite Lab für den Leichtbau in der Automobilindustrie

Im neuen Testzentrum in Heidelberg sollen Kunden aus der Automobilindustrie gemeinsam mit Henkel-Experten Kompositbauteile entwickeln und testen, um die optimalen Bedingungen für den Produktionsprozess zu ermitteln, um ihre Konzepte zur Marktreife zu führen.

…mehr

ExtrusionsanlagenBattenfeld-Cincinnati Gruppe mit neuem Eigentümer

Am 22. Juni 2016 wurde der Vertrag über die Übertragung der Anteile der Battenfeld-Cincinnati Gruppe an die Industrie Holding Nimbus unterschrieben.

…mehr