SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Covestro erweitert Folienproduktion in Dormagen

Investition in DeutschlandCovestro erweitert Folienproduktion in Dormagen

Covestro erweitert die Produktionskapazität für Polycarbonatfolien am Standort Dormagen. Rund 20 Millionen Euro investiert das Unternehmen nach eigenen Angaben in den Bau einer neuen Coextrusionsanlage für hochwertige, mehrschichtige Flachfolien, einschließlich der zugehörigen Infrastruktur und Logistik. Sie soll 2017 in Betrieb genommen werden. Die Produkte kommen in Sicherheitskarten, im Autoinnenraum und medizintechnischen Geräten sowie in Displays zum Einsatz. Für den Betrieb der Anlage werden 15 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Covestro: Baubeginn der neuen Produktionsanlage in Dormagen

„Mit der Investition bauen wir unser Foliengeschäft deutlich aus“, sagt Daniel Meyer, Leiter des Bereichs Lacke, Klebstoffe und Spezialitäten. „Zugleich erweitern wir damit unser Angebot an maßgeschneiderten Produkten, die Mehrwert entlang der Wertschöpfungskette bieten.“

In dem auf Polycarbonat-Flachfolien spezialisierten Zentrum in Dormagen sind die Produktion, ein Technikum für Folienverarbeitung, ein Showroom sowie zwei neu eingerichtete Forschungslabore untergebracht. Die anderen beiden Kompetenzzentren befinden sich in Leverkusen und Bomlitz und sind auf die Folienbeschichtung sowie auf thermoplastische Elastomerfolien ausgerichtet.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Folien für die Medizintechnik sollen im Umfeld der Medical Valley Center weiterentwickelt werden. (Bild: Infinia)

Forschung MedizintechnikFolienhersteller Infiana zieht ins Medical Valley Center

Das Medical Valley Center in Erlangen beherbergt laut Betreiber aktuell mehr als 30 Unternehmen aus der Medizintechnik. Durch die räumliche Nähe erhoffen sich die Beteiligten den Ausbau von Synergien und die Stärkung von Forschungs- und Entwicklungsprozessen. Hier hat sich nun an Folienhersteller Infinia mit etwa 30 Mitarbeitern angesiedelt.

…mehr
IR-Thermometer

QualitätssicherungInfrarot-Thermometer für dünne Kunststoff-Folien

Für die berührungslose Temperaturmessung mit 3,43 Mikrometer Wellenlänge soll zur K 2016 ein besonders kompakter Sensor vorgestellt werden.

…mehr
Mitarbeiter von Plastchim-T und Brückner

FolienproduktionWeltweit größte BOPP-Anlage geht nach Bulgarien

10,4 Meter Arbeitsbreite, Geschwindigkeiten bis 600 m/min und mehr als 7600 Kilogramm Ausstoß pro Stunde nennt Anlagenbauer Brückner als Eckdaten einer BOPP-Anlage, die der bulgarische Folienhersteller Plastchim-T geordert hat.

…mehr
Horizontal-Schiebewickler

FolienproduktionGroße Rollen sicher wickeln

Auch 1200-Millimeter-Rollen lassen sich auf einer neuen Wickler-Generation herstellen. Damit minimieren sich die Umrüstzeiten in der Folienweiterverarbeitung.

…mehr

ElektromobilitätAward für ultradünne Folie von Treofan

Einen „European Plastics Innovation Award“ hat Treofan für die gemeinsam mit Borealis entwickelte ultradünne Folie erhalten, die Kondensatoren um 30 Prozent effizienter machen soll. Die unter zwei Mikrometer dicke Folie wurde als „Beste Innovation zur Gewichtsreduktion“ ausgezeichnet.

…mehr