SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

NewsJumo wächst gegen den Trend

Bernhard und Michael Juchheim

Gegen den Branchentrend ist die Jumo-Unternehmensgruppe, Fulda nach eigenen Angaben gewachsen. Der Messtechnikhersteller meldet für das angelaufene Geschäftsjahr ein Plus von rund 6 Prozent beim konsolidierten Umsatz und plus 6,5 Prozent bei der Zahl der Mitarbeiter auf 2140 zum Ende 2013. An den beiden Standorten in Fulda waren 1284 Personen beschäftigt. Der Branchenverband ZVEI meldete dagegen in der Gesamtbranche in Deutschland einen Umsatzrückgang für 2013 von 2,4 Prozent.

Das Ergebnis in absoluten Zahlen: Der Umsatz erreichte trotz der teils schwierigen Marktsituation in Europa 218 Millionen Euro. "Seit 2010 ist unser Umsatz damit um fast 22 Prozent gewachsen", erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter Bernhard Juchheim. In Deutschland stieg der Umsatz entsprechend dem Durchschnittswert der Gruppe ebenfalls um 6 Prozent auf 161 Millionen Euro. Der Auftragsbestand erreichte zum Jahreswechsel knapp 44 Millionen Euro.

Anzeige
Weitere Beiträge zuMesstechnik

Die Exportquote des Unternehmens blieb bei 54 Prozent. Trotzdem wurde weiterhin in Fulda investiert. Rund 9,5 Millionen Euro flossen in neue Produktionsanlagen und Gebäude. Angekündigt wurde darüber hinaus der Aufbau eines komplett neuen Werks in Fulda für bis zu 600 Mitarbeiter. Dazu wurde unweit der beiden bestehenden Werke in Fulda ein 10 Hektar großes Grundstück erworben, auf dem ab 2015 als Ergänzung für die beiden bestehenden Werke abschnittsweise gebaut werden soll. Zudem werde die Vernetzung der internationalen Produktionsstätten weiter vorangetrieben, um deren jeweiligen Stärken vermehrt für die gesamte Gruppe nutzbar zu machen.

Für 2014 gibt Michael Juchheim ehrgeizige Ziele vor: Obwohl die deutsche Elektroindustrie für das laufende Jahr nur mit rund 2 Prozent Wachstum rechnet, liegt das Ziel über die gesamte Unternehmensgruppe bei plus 8 Prozent auf 235 Millionen Euro Umsatz. Die Geschäftsentwicklung der beiden ersten Monate deute darauf hin, dass dieses Ziel erreichbar ist.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Projektstudie des neuen Deutschland-Hauptsitzes

NewsKistler Gruppe expandiert in Deutschland

Mit dem neuen zentralen Standort auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen legt Kistler den Grundstein für einen weiteren Ausbau der Geschäftstätigkeiten in Europa.

…mehr
Industrielles FTNIR-Prozessspektrometer

NewsIndustrielle Prozessmesstechnik für Kunststoffe

Der Produktionsprozess in der Kunststoffindustrie weist eine Vielzahl technischer Herausforderungen auf: Prozessführung und Polymerchemie, Klebeprozesse, Sauberkeitsanforderungen, Rohstoffqualitäten, Compounding, Maßhaltigkeits-Vorgaben und Fehlstellen wie Poren und Risse.

…mehr

Smartscope ZIP LiteVideomessen leicht gemacht

Speziell für das Vermessen kleiner Bauteile konzipiert wurde ein berührungslos arbeitendes Multisensor-Messgerät.

Das Koordinatenmessgerät Smartscope ZIP Lite soll das berührungslose und automatische Messen kleiner Bauteile zum günstigen Preis ermöglichen.

…mehr

3D-Scanner für IndustrieMulti-Scanner

Erst die Betrachtung aus unterschiedlichen Blickrichtungen liefert dreidimensionale Informationen, das gilt auch für hochgenaue 3D-Scans.

Mehrere, zueinander kalibrierte Scanner können auf Knopfdruck alle Informationen zu Geometrie, Farbe und Lage der Scans ermitteln.

…mehr
Besucherinfo Control: Berührungslose Messtechnik

Besucherinfo ControlBerührungslose Messtechnik

Während der Control 2009 vom 5. bis 8. Mai in Stuttgart wird eine Sonderschau zum Einsatz berührungslos arbeitender Messtechniken deren Akzeptanz erhöhen und die Möglichkeiten aufzeigen.

Im Mittelpunkt der Sonderschau in Halle 1, Stand 1612, sollen ausgewählte Exponate die Konstruktionsprinzipien, Eigenheiten und Grenzen der neuen Messmöglichkeiten demonstrieren.

…mehr

Chinesische Ausgabe

E-Paper der chinesischen Ausgabe des Kunststoff Magazins


Schon gewußt?
Das Kunststoff Magazin gibt es auch in chinesischer Sprache. Für alle Interessierten steht hier das E-Paper zur Verfügung.