SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Masterstudium in Bochum: Wertschöpfungsmanagement

Berufsbegleitend ausbildenMasterstudium in Bochum: Wertschöpfungsmanagement

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid engagiert sich am Institut für Produktionserhaltung Infpro als Gründungsmitglied und im Vorstand des Vereins. Bereits im Jahr 2014 wurde gemeinsam ein berufsbegleitender Studiengang entworfen und als Masterstudiengang akkreditiert.

Masterstudium in Bochum

Die Präsenzveranstaltungen an der Akademie der Hochschule Bochum sind auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender mit weitem Anfahrtsweg zugeschnitten: Innerhalb der ersten drei Semester finden die Präsenzphasen an drei bis vier Tagen (mittwochs bis samstags) in der Woche statt, so dass eine berufliche Teilzeittätigkeit weiterhin möglich ist.

In den ersten Semestern sollen die Studenten die für das weitere Studium erforderlichen mathematischen, ingenieur- und naturwissenschaftlichen Kenntnisse erwerben. Anschließend erhalten sie einen umfassenden Einblick in das gesamte Wertschöpfungsmanagement. Mit dem neuen Studienangebot der Akademie der Hochschule Bochum sollen sich Ingenieure für die Übernahme von Managementaufgaben und Leitungsfunktionen qualifizieren können.

Anzeige

Neben einem fundierten Prozess- und Methodenwissen, mit dem systematisch die Wertschöpfung im Unternehmen verbessert werden kann (wie mit KVP oder Lean Management) vermittelt der Masterstudiengang Wertschöpfungsmanagement auch allgemeine Schlüsselkompetenzen. Dazu gehören das sichere Präsentieren von Ergebnissen sowie Kompetenzen in der Teamführung, schildert Eckehard Müller von der Hochschule Bochum.

Weitere Beiträge zuAus- und Weiterbildung

Weitere Informationen unter http://www.hochschule-bochum.de/studienangebot/master/wertschoepfungsmanagement-msc.html oder www.kunststoff-institut-luedenscheid.de.

Weitere Beiträge zum Thema

Frank Albe

Praxisnah studierenKarrieretag BWL und Carbontechnologie

Am 18. August 2016, findet am PFH Hansecampus Stade der nächste „Karrieretag Betriebswirtschaftslehre und Carbontechnologie“ statt. Interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern können sich informieren.

…mehr
Schachspiel

Berufsbegleitendes Studium für Additive...Hochschulübergreifendes Angebot zu modernster Produktionstechnologie

Zum Sommersemester 2017 bietet die Hochschule Schmalkalden in Kooperation mit dem VDWF, mit dem IwF der FH Aachen und mit dem Lehrstuhl für Fertigungstechnik der Uni Duisburg-Essen ein Studium für Additive Verfahren an.

…mehr
Qualifizierung von Quereinsteigern

Quereinsteiger für den Spritzguss fit machenKUZ bietet Qualifizierungsseminare für gewerbliche Mitarbeiter an

Im Kunststoff-Zentrum in Leipzig (KUZ) startet am 19.09.2016 die neue Weiterbildungsmaßnahme „Spritzgießen für Quereinsteiger mit Zertifikatsabschluss gemäß Qualifizierungsnorm des GKV/Tecpart“ für Mitarbeiter im Spritzguss.

…mehr
PP im Automobilbau

FachtagungPolypropylen im Automobilbau

Am 13. und 14. September 2016 veranstaltet das SKZ Würzburg die Fachtagung „Polypropylen im Automobilbau“.

…mehr

Fortbildung für IngenieureZertifikatsprogramm „Composite Engineering Specialist“

Vom 20. bis 24. Juni 2016 wird in Stade das Zertifikatsprogramm „Composite Engineering Specialist“ angeboten. Es soll Ingenieure und Fachkräfte für den branchenübergreifenden Wachstumsmarkt Faserverbundtechnologie / CfK weiterbilden. Referent ist Wilm F. Unckenbold, Professor für Strukturmechanik der Faserverbundwerkstoffe am PFH Hansecampus Stade.

…mehr