SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

VDI-Initiative - Kostenlose Servicerufnummer Ressourceneffizienz

VDI-InitiativeKostenlose Servicerufnummer Ressourceneffizienz

Unternehmern, die die Materialeffizienz in ihrem Betrieb optimieren wollen, steht ab sofort eine neue Service-Hotline zur Verfügung. Hier sollen sie erste Informationen für den Einstieg in das Thema, praktische Anregungen und Hinweise zu Beratungs- und Fördermöglichkeiten erhalten.

Die Telefonhotline ist eine Erweiterung der „Servicestelle Energieeffizienz“ der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz. Sie wird vom VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) betrieben. Anrufer, die sich für Ressourceneffizienz interessieren, erhalten hier erste Informationen und Hilfen bei der Recherche nach passgenauen Informationen oder konkreten Praxisbeispielen für ihre Branche. Darüber hinaus helfen die Mitarbeiter der Serviceline bei Fragen rund um Beratungsmöglichkeiten vor Ort oder geben Auskunft zu Förderprogrammen auf regionaler, nationaler oder EU-Ebene. Auf Wunsch wird anschließend ein Informationspaket zusammengestellt.

Die Servicerufnummer 0800 – 934 23 75 ist laut VDI werktags zwischen 9.00 und 17.00 Uhr erreichbar.

Anzeige

Die Instrumente des VDI ZRE zur Bewertung und Darstellung von Ressourceneffizienzpotenzialen werden im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit erstellt und aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert. Sie sind auf der Webseite www.ressource-deutschland.de kostenlos zugänglich.

Weitere Beiträge zum Thema

Der deutsche Recyklierer MTM wird Mitglied der österreichischen Boralis-Gruppe. (Bild: Borealis)

RecyclingwerkstoffeBorealis übernimmt Recycler MTM Plastics und MTM Compact

Borealis gab die vollständige Übernahme der deutschen Kunststoff-Recyclingunternehmen MTM Plastics GmbH und MTM Compact GmbH bekannt. MTM ist nach eigenen Angaben einer der größten europäischen Hersteller von Post-Consumer-Polyolefin-Rezyklaten.

…mehr
Flaschen aus Sekundärrohstoffen

Verpackung für BiowaschmittelRecyclingkunststoff im Blow Moulding-Verfahren eingesetzt

Der Waschmittelhersteller Almawin und Interseroh haben eine Verpackung auf den Markt gebracht, die nach Unternehmensangaben erstmals zu mehr als 95 Prozent Post-Consumer-Kunststoffen besteht und im Blasformverfahren hergestellt wird.

…mehr
Eco-Design von Kunststoffverpackungen

Ökologie und VerpackungStudie zum Eco-Design von Kunststoffverpackungen

Das Eco-Design steht im Fokus einer Studie des Öko-Instituts. Im Auftrag des „Runden Tisches Eco Design von Kunststoffverpackungen“ evaluierte das Institut bestehende Methoden und Hilfsmittel zum Eco-Design von Kunststoffverpackungen.

…mehr
Mischanlage zur Aufbereitung von Kunststoffen

Grüne WerkstoffeMischanlage spezial für Recyclingunternehmen

Auf schwieriges Mischgut und die speziellen Anforderungen eines Recyclingunternehmens zugeschnitten wurde eine Aufbereitungsanlage mit den Prozessschritten Mischen, Fördern und Lagern.

…mehr

Kunststoffe und UmweltUmfrage: Deutsche schätzen Kunststoff

Funktionalität und Vielseitigkeit auf der positiven, Umweltrisiken und Vermüllung der Meere auf der negativen Seite; diese Begriffe nennen die Bürger in Deutschland am häufigsten, wenn es um Kunststoff geht. Das zeigt eine aktuelle Repräsentativumfrage im Auftrag von Plasticseurope, dem Verband der Kunststofferzeuger, deren Ergebnisse jetzt vorgestellt wurden.

…mehr