Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

NewsVEMAS und Fraunhofer-Institut auf der SIT 2009 in Chemnitz

Die Industrie- und Technologiemesse SIT 2009 besuchten nach Angaben der Messeveranstalter mehr als 3.500 Gäste. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Aussteller auf 160 an. Auf einer Fläche von 6.500 Quadratmeter stellten unter anderem Unternehmen des Maschinenbaus, der Zulieferindustrie und der industrienahen Dienstleistungen aus. Auf der parallel zur SIT zum ersten Mal veranstalteten Sonderschau und Symposium für Leichtbaulösungen im Maschinen- und Anlagenbau (LiMA) präsentierten sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Netzwerke, die sich genau mit dieser Thematik beschäftigen.

News: VEMAS und Fraunhofer-Institut auf der SIT 2009 in Chemnitz

Zu den Ausstellern auf dieser Sonderschau gehörten das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik und die Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen (VEMAS) mit Sitz in Chemnitz. Vornehmlich kleine und mittlere sächsische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus werden durch die VEMAS unter anderem beim Aufbau und der Durchführung von Kooperationen unterstützt. Die Zusammenarbeit, in die auch die im Freistaat ansässigen Forschungseinrichtungen einbezogen werden, hat sehr oft die Entwicklung neuer Produkte und Prozesse zum Ziel. Verstärkt im Fokus stehen gegenwärtig die Themen Energietechnik und Fachkräftesicherung. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft analysiert die VEMAS die aktuellen Entwicklungen des effizienten Ressourceneinsatzes und die Möglichkeiten der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen. Ziel ist es, für den Maschinen- und Anlagenbau neue Marktsegmente zu erschließen. Die Förderung des Technologietransfers, der die Innovationsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen erhöhen soll, unterstützt VEMAS unter anderem durch die Internetplattform www.technologymall.eu, auf der sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen des Maschinen- und Anlagenbaus mit ihren neusten Produkten und Technologien präsentieren. Ein stark nachgefragtes Angebot der VEMAS ist die wirksame Zusammenarbeit der Unternehmen auf internationalen Märkten.

Anzeige

Messechef Michael Kynast zeigte sich abschließend sehr zufrieden mit der SIT 2009. "Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist die Ausstellerzahl und damit die Vielfalt der SIT gestiegen. Den erhöhten Erwartungen von Ausstellern und Besuchern haben wir uns unter anderem durch ein breit gefächerten Fach- und Rahmenprogramm gestellt", hob er hervor.

Die nächste SIT wird vom 23. bis 25. Juni 2010 in Chemnitz stattfinden.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Pro-K Award Night in Frankfurt/M – Gewinner und Unterstützer des Awards. (Bild: Pro-K)

Innovation in KunststoffPro-K Award 2017: Preisverleihung in Frankfurt/M.

Jedes Jahr zeichnet der Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff Konsumprodukte aus mit herausragenden Produkteigenschaften mit dem Pro-K Award aus.

…mehr
Der europäische Dachverband der Kunststoff- und Gummimaschinenhersteller entwickelt für die Branche entsprechende Standards mit Datenmodellen auf Basis von OPC UA. (Bild: Euromap)

VDI Jahrestagung SpritzgießenKnow-how für den vernetzten Spritzgießprozess

Industrie 4.0 im Spritzgießprozess sowie Fortschritte beim Präzisionsspritzguss sind die Schwerpunkte der diesjährigen VDI-Jahrestagung Spritzgießen am 21. und 22. Februar im Kongresshaus Baden-Baden.

…mehr
(v.l.) Mit Michael Heckmeier, Friedhelm Felten und Joachim Christ vollzieht Merck eine bereichsübergreifende Führungsrochade. (Bild: Merck)

MarktMerck strukturiert Führungspositionen neu

Das Darmstädter Unternehmen Merck hat die Neubesetzung mehrerer Führungspositionen bekannt gegeben. Michael Heckmeier (49), derzeit Leiter des Pigmentgeschäfts, wird ab 1. April die Geschäftseinheit Display Materials innerhalb des Unternehmensbereichs Performance Materials leiten.

…mehr
Zwei Tage wird sich in Wien alles um das Thema Wertstoffrecycling drehen. (Bild: Identiplast)

RecyclingIdentiplast – Programm steht

Fachvorträge und Diskussionsrunden zu neuen Entwicklungen in der Kunststoffverwertung, die Verleihung des Epro-Awards für das „Beste Recyclingprodukt aus Kunststoff" sowie eine Ausstellung mit industrieller Expertise sind zur diesjährigen Identiplast geplant.

…mehr
Der Automobilzulieferer Boge Rubber and Plastics betreibt jetzt ein zweites Werk in China. (Bild: Boge)

Automobilzulieferer wächstBoge Rubber and Plastics mit zweitem Werk in China

Die Inbetriebnahme ihres zweiten Werks in China zum Jahresbeginn 2017 meldet Automobilzulieferer Boge Rubber and Plastics. Dazu wurde der Geschäftsbereich Automotive von Zhuzhou Times New Material Technology (TMT) in die Boge Rubber and Plastics Group integriert.

…mehr

Chinesische Ausgabe


Schon gewußt?
Das Kunststoff Magazin gibt es auch in chinesischer Sprache. Für alle Interessierten steht hier das E-Paper zur Verfügung.