Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

NewsVEMAS und Fraunhofer-Institut auf der SIT 2009 in Chemnitz

Die Industrie- und Technologiemesse SIT 2009 besuchten nach Angaben der Messeveranstalter mehr als 3.500 Gäste. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Aussteller auf 160 an. Auf einer Fläche von 6.500 Quadratmeter stellten unter anderem Unternehmen des Maschinenbaus, der Zulieferindustrie und der industrienahen Dienstleistungen aus. Auf der parallel zur SIT zum ersten Mal veranstalteten Sonderschau und Symposium für Leichtbaulösungen im Maschinen- und Anlagenbau (LiMA) präsentierten sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Netzwerke, die sich genau mit dieser Thematik beschäftigen.

News: VEMAS und Fraunhofer-Institut auf der SIT 2009 in Chemnitz

Zu den Ausstellern auf dieser Sonderschau gehörten das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik und die Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen (VEMAS) mit Sitz in Chemnitz. Vornehmlich kleine und mittlere sächsische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus werden durch die VEMAS unter anderem beim Aufbau und der Durchführung von Kooperationen unterstützt. Die Zusammenarbeit, in die auch die im Freistaat ansässigen Forschungseinrichtungen einbezogen werden, hat sehr oft die Entwicklung neuer Produkte und Prozesse zum Ziel. Verstärkt im Fokus stehen gegenwärtig die Themen Energietechnik und Fachkräftesicherung. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft analysiert die VEMAS die aktuellen Entwicklungen des effizienten Ressourceneinsatzes und die Möglichkeiten der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen. Ziel ist es, für den Maschinen- und Anlagenbau neue Marktsegmente zu erschließen. Die Förderung des Technologietransfers, der die Innovationsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen erhöhen soll, unterstützt VEMAS unter anderem durch die Internetplattform www.technologymall.eu, auf der sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen des Maschinen- und Anlagenbaus mit ihren neusten Produkten und Technologien präsentieren. Ein stark nachgefragtes Angebot der VEMAS ist die wirksame Zusammenarbeit der Unternehmen auf internationalen Märkten.

Anzeige

Messechef Michael Kynast zeigte sich abschließend sehr zufrieden mit der SIT 2009. "Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist die Ausstellerzahl und damit die Vielfalt der SIT gestiegen. Den erhöhten Erwartungen von Ausstellern und Besuchern haben wir uns unter anderem durch ein breit gefächerten Fach- und Rahmenprogramm gestellt", hob er hervor.

Die nächste SIT wird vom 23. bis 25. Juni 2010 in Chemnitz stattfinden.

Anzeige

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Wert der Lieferungen deutscher Kunststoff- und Gummimaschinen nach Russland. (Bild: VDMA)

Marktdaten MaschinenbauTief-Rotes Russlandgeschäft

Zur Interplastica in Moskau (24. bis 27. Januar 2017) treten im Rahmen einer deutschen Gemeinschaftsbeteiligung 70 Unternehmen an. Im Vorfeld hat der Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen des VDMA einige Marktdaten aus den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres publiziert.

…mehr

StudieSo arbeiten „technische Mittelständler“ im Marketing

Unternehmen des deutschen Mittelstandes geben durchschnittlich bereits knapp ein Viertel ihres Marketingbudgets für Online-Marketing aus. Dies ist ein Ergebnis der von Saxoprint herausgegebenen Studie, in der TNS Infratest 960 Marketingverantwortliche aus Unternehmen des technischen Mittelstands befragte.

…mehr
Exportrekord in die USA: Für Maschinenbauer geht es weiter steil aufwärts

Exportrekord in die USAFür Maschinenbauer geht es weiter steil aufwärts

Seit 2009 hat der amerikanische Markt für Kunststoff- und Gummimaschinen eine bedeutende Entwicklung genommen. „Die Lieferungen deutscher Kunststoff- und Gummimaschinen in die USA stiegen stetig an."

…mehr
Die nächste Formnext ist bereits terminiert. (Bild: Mesago)

3D-DruckFormnext 2016: Rund 50 Prozent Plus

307 Aussteller aus 28 Ländern und 13.384 Besucher meldet Messeveranstalter Mesago als wichtigste Eckdaten der soeben beendeten Formnext.

…mehr
Flexible Software ermöglicht das effiziente Nutzen von 3D-Daten in verschiedenen Prozessen. (Bild: GOM)

Moderne Messtechnik3D-Scanner effizient nutzen

Für die erste Jahreshälfte hat das Unternehmen GOM, Anbieter von Scannern und Software für die 3D-Messtechnik, kostenlose Seminare zur effizienten Nutzung der Technologien an den Standorten Brauschweig und Göppingen angekündigt.

…mehr

Chinesische Ausgabe


Schon gewußt?
Das Kunststoff Magazin gibt es auch in chinesischer Sprache. Für alle Interessierten steht hier das E-Paper zur Verfügung.