Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

NewsVEMAS und Fraunhofer-Institut auf der SIT 2009 in Chemnitz

Die Industrie- und Technologiemesse SIT 2009 besuchten nach Angaben der Messeveranstalter mehr als 3.500 Gäste. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Aussteller auf 160 an. Auf einer Fläche von 6.500 Quadratmeter stellten unter anderem Unternehmen des Maschinenbaus, der Zulieferindustrie und der industrienahen Dienstleistungen aus. Auf der parallel zur SIT zum ersten Mal veranstalteten Sonderschau und Symposium für Leichtbaulösungen im Maschinen- und Anlagenbau (LiMA) präsentierten sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Netzwerke, die sich genau mit dieser Thematik beschäftigen.

News: VEMAS und Fraunhofer-Institut auf der SIT 2009 in Chemnitz

Zu den Ausstellern auf dieser Sonderschau gehörten das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik und die Verbundinitiative Maschinenbau Sachsen (VEMAS) mit Sitz in Chemnitz. Vornehmlich kleine und mittlere sächsische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus werden durch die VEMAS unter anderem beim Aufbau und der Durchführung von Kooperationen unterstützt. Die Zusammenarbeit, in die auch die im Freistaat ansässigen Forschungseinrichtungen einbezogen werden, hat sehr oft die Entwicklung neuer Produkte und Prozesse zum Ziel. Verstärkt im Fokus stehen gegenwärtig die Themen Energietechnik und Fachkräftesicherung. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft analysiert die VEMAS die aktuellen Entwicklungen des effizienten Ressourceneinsatzes und die Möglichkeiten der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen. Ziel ist es, für den Maschinen- und Anlagenbau neue Marktsegmente zu erschließen. Die Förderung des Technologietransfers, der die Innovationsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen erhöhen soll, unterstützt VEMAS unter anderem durch die Internetplattform www.technologymall.eu, auf der sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen des Maschinen- und Anlagenbaus mit ihren neusten Produkten und Technologien präsentieren. Ein stark nachgefragtes Angebot der VEMAS ist die wirksame Zusammenarbeit der Unternehmen auf internationalen Märkten.

Anzeige

Messechef Michael Kynast zeigte sich abschließend sehr zufrieden mit der SIT 2009. "Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist die Ausstellerzahl und damit die Vielfalt der SIT gestiegen. Den erhöhten Erwartungen von Ausstellern und Besuchern haben wir uns unter anderem durch ein breit gefächerten Fach- und Rahmenprogramm gestellt", hob er hervor.

Die nächste SIT wird vom 23. bis 25. Juni 2010 in Chemnitz stattfinden.

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kunststoff-Recycling: Veranstaltung „Ressource Kunststoff“

Kunststoff-RecyclingVeranstaltung „Ressource Kunststoff“

In einer Veranstaltung des Kunststoffland NRW trafen Vertreter der Kunststoffverarbeitung und Recyclingwirtschaft aufeinander, um aktuelle Fragen des Einsatzes von Recyclingwerkstoffen zu diskutieren.

…mehr

Zuwächse um die vier ProzentGKV/TecPart: Deutsche Kunststoffverarbeitung trotzt schlechten Nachrichten

Das erste Halbjahr ist in der statistischen Auswertung noch nicht vorüber, doch schon jetzt ist erkennbar, dass alle Sparten gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zulegen konnten.

…mehr
Feierliche Vertragsunterzeichnung

Produktion von AutomobilschläuchenContiTech unterzeichnet Absichtserklärung für neues Schlauchwerk in China

ContiTech hat eine Absichtserklärung für ein neues Werk in Qingdao, China, für die Produktion von Automobilschläuchen am Rande einer von Dr. Guo Shuqing, Gouverneur der Provinz Shandong geführten Delegationsreise durch Deutschland unterzeichnet.

…mehr
3M-Standort in Wuppertal

Produktionsanlage für Membranen3M investiert 36 Millionen Euro in Wuppertal

3M baut bis Ende 2018 für über 36 Millionen Euro eine neue Produktionsanlage für Dialyse-Membranen an seinem Standort in Wuppertal. Weltweit steigt die Nachfrage nach Filtern für Blutreinigungsverfahren kontinuierlich an.

…mehr
Dr. Wilfried Lehmann

BlasanlagenBekum beruft neuen Technischen Leiter

Die Bekum Maschinenfabriken haben Dr. Wilfried Lehmann zum neuen Technischen Leiter bestellt. Dr. Wilfried Lehmann war bereits in den Jahren 1998-2002 in dieser Position für Bekum tätig.

…mehr