SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Werkstofflogistik - Sievert baut Logistik für die Kunststoffbranche aus

WerkstofflogistikSievert baut Logistik für die Kunststoffbranche aus

Mit der zumeist hohen Auslastung der Kunststoffindustrie steigen die Anforderungen an die Kunststofflogistik. Um dem Wunsch der Auftraggeber nach mehr Flexibilität gerecht zu werden, hat die Sievert Handel Transporte (sht) zusätzliche Siloauflieger beschafft und den Ausbau seiner zusätzlicher Dienstleistungen für die Kunststoffbranche.

Kunststofflogistik

Davon profitieren werde unter anderem Sabic-Europe mit Hauptsitz Sittard. Das Unternehmen hatte seinen Vertrag mit der sht-Gruppe erst vor kurzem verlängert.

„Die Kombination aus hoher Auslastung der Fertigungsstraßen, immer komplexeren Warenströmen und schnellen Produktwechseln verlangt auch seitens der Logistik immer mehr Flexibilität“, sagt Henk Batterink, Geschäftsführer der niederländischen sht-Tochter NTM. Das habe dazu geführt, dass aktuell die Nachfrage nach entsprechenden Transport- und Logistikdienstleistungen die verfügbaren Kapazitäten übersteigt.

Um die Ware verarbeitungskonform beim Empfänger anliefern zu können, bietet die sht ihren Kunden schon jetzt das Umfüllen der Granulate von Bigbags in Silofahrzeuge an. Die strikte Beachtung sämtlicher Hygienerichtlinien sei gewährleistet. So müssen die Siloauflieger gemäß der Good Manufacturing Practice (GMP) und des Saftey and Quality Assessment Systems (SQAS) sauber und frei von Fremdkörpern sein.

Anzeige
Weitere Beiträge zuWerkstofflogistik

Zu den Kunden zählen laut Unternehmensangaben die Unternehmen Rehau, Vinmar Chemicals and Polymers, Mito Polymers und Sabic-Europe. Mit dem Ausbau seiner Kunststofflogistik verfolgt das Unternehmen aus Lengerich das Ziel, seinen Kunden eine geschlossene Logistikkette zu bieten, die vom Hersteller des Grundprodukts bis zum verarbeitenden Betrieb reicht. Darüber hinaus strebt die sht Wachstum in der Kunststoffsparte an. Avisiert ist ein Umsatzplus von 25 Prozent im laufenden Jahr.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Transparente KunststoffeAlbis vertreibt Lucite-PMMA in der DACH-Region

Seit 1. Juli 2015 vertreibt Albis Plastic die PMMA-Typen der Marken Diakon und Elvakon auch in der Schweiz. Damit weitet Albis den Vertrieb auf die gesamte DACH-Region aus. Damit erweitern die beiden Unternehmen erneut ihre Kooperation, die zudem auf dem russischen Markt besteht.

…mehr
Motan-Colortronic do Brasil

Granulat dosieren und fördernMotan-Colortronic weitet Brasil-Geschäft aus

Bereits Ende November 2014 weihte Motan-Colortronic do Brasil in Piracicaba im Bundesstaat São Paolo die neue Niederlassung ein. Der neue Standort markiere einen weiteren Schritt in der nachhaltigen Verankerung des Unternehmens im südamerikanischen Markt.

…mehr
Recyclingwerkstoffe

MaterialförderungZentrale Materialversorgung unter erschwerten Bedingungen

Sehr unterschiedliche Losgrößen. Ein außergewöhnlich breites Werkstoffspektrum und zum Teil schwer förderbare Recyclingwerkstoffe kennzeichnen die Werkstofflogistik beim Spritzgießer Burwinkel. Im Sommer 2014 wurde jedoch eine Förderanlage in Betrieb genommen, die diesen Anforderungen gerecht wird.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

zentrale Messwarte

Unternehmens- und ProduktionssteuerungZentrale sorgt für effiziente Steuerung in Leuna

Spezielle Software erleichtert Bedienung der Leitsysteme und reduziert Monitore. Bislang wurden am Chemiestandort Leuna die Betriebsanlagen für die Energie- und Wasserversorgung sowie die Wasserentsorgung in dezentralen Leitwarten überwacht und gesteuert.

…mehr
Anfang Februar verstarb Kraiburg-Gesellschafter Peter Schmidt. (Bild: Kraiburg)

UnternehmenKraiburg: Gesellschafter Peter Schmidt ist verstorben

Wenige Wochen nach Vollendung seines 85. Lebensjahres ist Peter Schmidt verstorben. Er war von 1954 bis 1999 aktiv im Unternehmen tätig und setzte als Mitglied des Gesellschafterkreises der Kraiburg-Gruppe zahlreiche richtungsweisende Entscheidungen um.

…mehr