SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Wissenschaft und Industrie - DuPont eröffnet Forschungsbasis an der RWTH Aachen

Wissenschaft und IndustrieDuPont eröffnet Forschungsbasis an der RWTH Aachen

DuPont Performance Materials (DPM) will die Partnerschaft mit dem Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau (AZL) zu einer „Premium-Partnerschaft“ ausbauen. Dazu soll eine Basis auf dem Campus der RWTH Aachen University geschaffen werden.

Eröffnung der DuPont-Forschungsbasis

DuPont ist einer der Gründungspartner des AZL, das als Ergänzung zu den bestehenden Leichtbau-Instituten an der RWTH Aachen ins Leben gerufen wurde. Einen Fokus bilden Forschungen zur Massenfertigung von leichten, hochfesten und chemisch beständigen Komponenten hauptsächlich für transportbezogene Anwendungen. Mit der Forschungsbasis auf dem Campus der RWTH ziele DuPont auf einen erleichterten Zugang zu der Arbeit der Forschungspartner des AZL, wie das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV). Zudem werde das die weiterführende Zusammenarbeit und gemeinsame Ideenfindung mit anderen Unternehmen fördern, die auf dem Universitätsgelände angesiedelt sind.

Im Rahmen der Premium-Partnerschaft bietet das AZL seinen Partnerfirmen Bürofläche in direkter Nachbarschaft zu den AZL-Instituten. Diese gemeinsame Forschungsbasis („Kolozierung“ oder „Co-Location“) wird zusätzlich zu den regulären Services der AZL-Partnerschaft angeboten, zu denen unter anderem die enge Kooperation und der Austausch zu Leichtbau-relevanten Themen in Workshops und Arbeitskreisen mit Partnerfirmen und -instituten entlang der gesamten Leichtbau-Wertschöpfungskette zählt. Weiterhin bietet das AZL den Partnerfirmen individuelle Beratung zu öffentlichen Fördermöglichkeiten und Unterstützung in Marketing- und Personalaktivitäten.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Tuchlenski von Lanxess und Vorstand bei Kunststoffland NRW, präsentierte Best Practice Beispiele für innovative Werkstoffe. (Bild: Kunststoffland NRW)

Leichtbau auf RegierungsniveauMinisterium im Dialog zum Thema Leichtbau

Für eine konzertierte Aktion zur Stärkung des Multimaterialleichtbaus – das 3. Forum Leichtbau des Bundeswirtschaftsministeriums dokumentiert die Wichtigkeit.

…mehr
Hinter dem unauffälligen Äußeren der Hecklappe steckt viel Innovation: Produziert wird sie im endlosfaserverstärkten Spritzguss unter Integration elektronischer Bauelemente. (Bilder: TUD/ILK)

Leichtbau und IntegrationHeckklappe ist nicht das Ende – der Entwicklung

Zur Composites Europe in Düsseldorf, präsentierten Wissenschaftler des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden zwei Neuheiten.

…mehr
Der Querlenker aus CFK ist bis zu 45 Prozent leichter als ein herkömmliches Bauteil. Sein Zustand wird von einem integrierten Structural-Health-Monitoring-System (SHM) überwacht. Die Fraunhofer-Allianz Leichtbau wird diese Komponente zur Sonderschau „Intelligenter Leichtbau“ im Rahmen der Intec und Z 2017 präsentieren. (Bild: Fraunhofer LBF)

Intelligenter LeichtbauInternationales Messeduo in Leipzig mit interessanten Anwendungen und Ideen

Sonderschau und Fachsymposium „Intelligenter Leichtbau“ im Rahmen der Intec und Z 2017 stellen aktuelle Entwicklungen und Perspektiven einer branchenübergreifenden Schlüsseltechnologie vor.

…mehr

Kernthema LeichtbauWerkstoffe im Verbund – Composites auf der JEC

Auch in diesem Jahr will die Pariser Messe eine Plattform für neue Entwicklungen bei Produkten und Produktion des Composite-Markts bieten. Vom 14. bis 16. März 2017 findet die JEC World 2017 auf dem Messegelände Paris-Nord Villepinte statt. der Veranstalter erwartet mehr als 1300 Aussteller und 37.000 Besucher.

…mehr
Mit verschiedenen Prüfszenarien lassen sich CfK-Werkstoffe und Bauteile prüfen. (Bild: Zwick)

LeichtbauPrüfen in der Composites-Forschung

Im vergangenen Jahrzehnt hat sich die Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung (SLK) der TU Chemnitz zu einer der führenden Forschungseinrichtungen zum Thema Leichtbau entwickelt.

…mehr