SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie

Beschriften von KunststoffenKunststoffe besser kennzeichnen

Verpackungen, Halbzeuge, technische Bauteile oder Konsumgüter – so vielfältig die Produkte der Kunststoff verarbeitenden Industrie sind, so vielfältig sind auch die verschiedenen Kennzeichnungsanforderungen.

Beschriften von Kunststoffen: Kunststoffe  besser kennzeichnen

CO2-Laser beschriften sehr unterschiedliche Kunststoffe permanent und fälschungssicher. Um die Einstiegshürde zu senken, wurde ein neuer 10-Watt CO2-Laser entwickelt, der nach Anbieterangaben besonders preisgünstig ist. Bis zu vier Teile pro Sekunde beschriftet das System. Eine separate Bedieneinheit ist nicht erforderlich, Layouts können ohne PC per Memorystick auf den Laser übertragen werden. Zur flexiblen Codierung von Produkten in jeder Einbaulage lässt sich der Laseraustrittstrahl ändern. Speziell für die Beschriftung extrem dünner Folien, wie sie zur Verpackung von Schokoriegeln in oder als Sleeve-Etikett in der Getränkeindustrie eingesetzt werden, gibt es einen Faserlaser. Und für die sichtbare Kennzeichnung von Produkten aus PET ohne Perforation ist ebenfalls eine Variante verfügbar.

Anzeige

Die thermischen Inkjet-Codierer codieren alle saugfähigen und mit der neuen UV-Tinte auch alle glatten Materialien. Ganz neu ist der Compactline Cube. Bei diesem System können Druckinhalte und <nonbreaking-hyphen>parameter direkt über den integrierten Touchscreen eingegeben werden. Mit bis zu 600 dpi Auflösung druckt das Gerät variable Daten, Texte, Barcodes, Logos oder Datamatrix-Codes. Je nach Variante und Zahl der Druckköpfe sind bis zu 100 Millimeter Schriftgröße möglich. Der neue Continuous Injekt-Codierer Linx 6900 Solver sei eine besonders wirtschaftliche Lösung zur Codierung unterschiedlicher Materialien wie Kunststoff, Glas, Metall und Karton. Das Besondere: Er soll den Lösungsmittelverbrauch um bis zu 40 Prozent senken. Besonders dort, wo mehrere Systeme rund um die Uhr laufen, lassen sich größere Einsparungen erzielen.

Für Oberflächen, die nicht direkt beschriftet werden können oder sollen, steht der Etikettendrucker und -spender mit einer Vielzahl an Applikatoren zur Verfügung. Für die Etikettierung unebener oder empfindlicher Oberflächen gibt es beispielsweise den Tamp-Blow-Stempel, mit dem das Etikett sanft aufgeblasen wird. Auch auf RFID kann umgerüstet werden.


Fakuma, Halle A1, Stand 1011

Weitere Beiträge zum Thema

DPLSmart Marker mit der WorkstationBASIC

Produkt der WocheALL IN ONE

Unkomplizierter Einstieg in die Laserbeschriftung mit der Komplettlösung DPLSmart Marker und WorkstationBASIC. Mit der Kombination aus DPLSmart Marker mit der WorkstationBASIC der ACI Laser GmbH erhalten Anwender ein kompaktes System zur Realisierung verschiedenster Beschriftungsaufgaben.

…mehr
Beschriftung Kabel: Präzise Beschriften

Beschriftung KabelPräzise Beschriften

Neben Profilen und Kabel lassen sich mit einem Gerät auch Etiketten und anderes beschriften.

Die manuelle Markierbank, wie sie der Hersteller nennt, ist mit 7, 12 oder 18 Prägerädern erhältlich. Es können Kabel, Schläuche, Schrumpfschläuche, Etiketten und andere Produkte direkt und umweltfreundlich in verschiedenen Farben bedrucken.

…mehr
DPL Smart Marker: Scharfe Schrift

DPL Smart MarkerScharfe Schrift

Beschriftungen beliebiger Art auf Werkstücken mit nahezu jeder Geometrie und aus vielen Werkstoffen ist die Stärke des Lasers – auch bei kleinsten Stückzahlen. Und das gibt es nun auch mit interessanten Finanzierungsmöglichkeiten.

…mehr
Schriftstempel: Auf engstem Raum

SchriftstempelAuf engstem Raum

Sollen sehr kleine Produkte mit Schriftstempeln gekennzeichnet werden, wird es kniffelig.

Einen Mini-Datumsstempel mit einem Durchmesser von 2,6 Millimetern hat Hasco neu ins Programm aufgenommen. Ebenfalls lieferbar sind Stempel mit den Kombinationsmöglichkeiten Jahr-Monat oder separat Monat beziehungsweise Jahr mit einem Durchmesser von 5 bis 12 Millimetern.

…mehr
Beschriftungslaser: Kennzeichnen nach Wunsch

BeschriftungslaserKennzeichnen nach Wunsch

Ob mit Laser, Tintenstrahl und Thermotransfer – die verschiedenen Kennzeichnungssysteme eignen sich für unterschiedliche Anwendungen, haben aber auch breite Überschneidungen.

CO2-Laser-Kennzeichnungssysteme sind besonders flexibel einsetzbar.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen