SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion

3D-Druck in der KönigsklasseVon der Formel 1 auf die Straße

Im 3D-Druck produziert Sauber Bauteile, aber auch Vorrichtungen und Lehren. (Bild: Sauber)

Aerodynamik-Experten der Sauber Aerodynamik eröffnen mit einem Keynote-Vortrag das Fachforum Automobilindustrie zur Rapidtech.

…mehr

Spritzgießen

ReinigungsgranulateReinigungsgranulat für Extrusion und Spritzguss

Drei neuen Typen von Reinigungsgranulat sollen das Reinigen von Anlagen zur Kunststoffverarbeitung effektiver und effizienter machen. Die laut Anbieter Velox besonders effizient wirkende Reinigungsgranulat-Familie besteht aus derzeit drei Typen. Die Varianten Cleanplus LD N, HD N und PP N seien in der Extrusion und im Spritzguss einsetzbar.

…mehr
Spritzgießbereich

KühltechnikKühlung für mehr Qualität und geringere Kosten

Gegen gelegentliche Störungen durch überhitzte Maschinen und Probleme mit der Prozesssicherheit aufgrund von Temperaturschwankungen in den Formen kämpfte Spitzgießer Pezet in den vergangenen Jahren.

…mehr
Anzeige

Reinraum und MikrofertigungKleiner und sauberer produzieren

Polymer- und Draht-Coextrusion

Eines der wichtigsten Innovationsfelder der Kunststoffindustrie ist die Medizintechnik. Reine Kombination aus amerikanischer und deutscher Technologie soll die Messe MD&M West in Anaheim, USA, bieten.

…mehr
Markus Richter

Globaler SpritzgießmaschinenbauEngel Gruppe mit neuem kaufmännischen Geschäftsführer

Markus Richter wird zum 1. Mai 2017 kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) der Engel Unternehmensgruppe mit Sitz in Schwertberg, Österreich. Er folgt auf Klaus Siegmund, der das Unternehmen im März verlassen hatte.

…mehr

Extrusion

Produktivität und DigitalisierungVliesanlagen der fünften Generation

Vliesanlage

Eine neue Anlagengeneration zur Herstellung von Spinn-, Meltblown- und Compositevliesen wurde während der Messe Index 2017 in Genf vorgestellt.

…mehr
Versuchsaufbau

Energieverbrauch senkenEnergieoptimierte Extrusion dank Granulatvorwärmung

Im Rahmen des Verbundprojektes Green Factory Bavaria wurde das Projekt „Energieoptimierte Extrusion durch Granulatvorwärmung“ kurz Energran, bearbeitet. 

…mehr
Streifenwickelanlage

Walzen beschichtenRunde Lösungen mit weichen Werkstoffen

Streifenwickelanlagen ermöglichen das Beschichten von Walzen in sehr unterschiedlichen Größen mit einem breiten Werkstoffspektrum.

…mehr

Recycling in der Automobil-BrancheSortenreine und gemischte Abfälle wirtschaftlich aufbereiten

Werkstofffraktionen in Altfahrzeugen (links) – die Kunststofffraktion (rechts) besteht aus einer Vielzahl von Kunststoffen und Stoffgemische, die hohe Anforderungen an die Aufbereitungstechnik stellen. [2] (Bilder: Ettlinger)

Stahl spielt die Hauptrolle, aber Altfahrzeuge bestehen mit weiter wachsenden Anteilen aus Kunststoffen, die so in den Blickpunkt der Recycler rücken.

…mehr

Automatisierung

Produktivität, Flexibilität und EffizienzLeichtbauwerkstoffe mit Ultraschall bearbeiten

Prepreg CfK / vorimprägnierte Carbonfasern – Schnittergebnis mit Ultraschallunterstützung.

Spröde Leichtbauwerkstoffe stellen besondere Anforderungen an das Zerspanen und Trennen. Dank optimierter Ultraschallbearbeitung sollen signifikant reduzierte Prozesskräfte kürzere Bearbeitungs- und längere Werkzeugstandzeiten ergeben und geringere Bearbeitungstoleranzen. 

…mehr
Die auf der diesjährigen Interpack in Düsseldorf vorgestellten Ultraschall-Schweißtechnik: Blister-Schweißgerät, Vorschub FPA und Ultraschall-Handtacker. (Bild: Rinco Ultrasonics)

Universalwerkzeug UltraschallUnterschiedliche Verpackungen schnell und sicher versiegeln

Ultraschall-Systeme eignen sich für eine extrem breites Aufgabenspektrum in der Verpackungstechnik. Während der Interpack wird gezeigt, wie das Siegeln in sehr unterschiedlichen Anwendungen dank Ultraschalltechnik effizienter werden kann.

…mehr
Industrielle Computertomographie

Wettbewerbsvergleich RöntgenanalysesystemeBauteile röntgen in 3D

Vergleich der am Markt verfügbaren Röntgen-NDT-Systeme. Der Markt für NDT-Systeme (non-destructive testing, zerstörungsfreie Werkstoffprüfung) bietet vielfältige Möglichkeiten zur Prüfung von Materialien und Bauteilen.

…mehr

Linearroboter im SpritzgussKomfortabel zum Pick and Place

Linearroboter

Mit einer neuen Roboter-Baureihe sollen vor allem weniger anspruchsvoller Pick and Place-Anwendungen bedient werden.

…mehr

Formen + Schäumen

Leichter und kompakter konstruierenMehr Funktionen in die Form

Die Grafik zeigt, wie nah die Kanäle zum Vorheizen und Abkühlen an der Kontur des Werkstücks angelegt werden können. Dies ist nur mit dem schichtweisen Aufbau des Formeneinsatzes möglich. (Bilder: BKL)

Die additive Fertigung von Werkzeugen bietet gegenüber konventionellen, spanenden Verfahren einige Vorteile und zusätzliche Möglichkeiten – nicht nur bei der Kühltechnik. Zudem sind, je nach Werkzeugaufbau, geringere Bauzeit und kompakterer Aufbau möglich.

…mehr

Ersatzteile auf Abruf produzieren3D-Metall-Drucker an der TU Kaiserslautern

Die Forscher fertigen mit einem ProX DMP 320 Metalldrucker komplexe Bauteile in einem Stück. Der Drucker wird ihnen in Kooperation vom Technikkonzern 3D Systems zur Verfügung gestellt. (Bild: TU Kaiserslautern)

Ob Miniaturfiguren oder Prothesen aus faserverstärktem Kunststoff oder Bauteile für Autos – 3D-Drucker spielen in der Industrie eine immer größere Rolle. In der Forschung kommt die Technik schon lange zum Einsatz.

…mehr
Die Trophäen der Purmundus Challenge werden im November 2017 verliehen.

Wettbewerb 3D-DruckPurmundus Challenge 2017

In diesem Jahr steht der internationale Wettbewerb für Design im 3D-Druck „Purmundus Challenge unter dem Thema Fusion – 3D-Druck intelligent kombiniert.

…mehr

Schneller zum guten ErgebnisSimulation ist der Standard

Nur wenn sich die Durchbiegung des Duschsitzes in engen Grenzen hält, bekommt der Nutzer ein sicheres Sitzgefühl (Bild: Hewi).

War noch vor wenigen Jahren die Simulation von Produktionsergebnissen und deren Einbettung in der Entwicklungsprozess eher etwas für Spezialisten, so sind die Verfahren inzwischen zum Standard geworden – wie viele Gegenstände aus dem Alltagsleben zeigen.

…mehr

FVK

PP mit einer Verstärkung aus Sekundär-Kohlestofffasern ist der Werkstoffe des Scharnierarms. (Bild: Wipag)

Kunststoffe im AutomobilPP-Carbon-Compound statt PA6 GF

Werkstoffsubstitution heißt nicht zwingend Metall mit Lösungen aus Kunststoff zu ersetzen. Auch Kunststoff gegen Kunststoff verspricht Innovationspotential.

…mehr
System-Unit von Sortimo

FaserverbundwerkstoffeComposites für den wirtschaftlichen Leichtbau

Faserverbundwerkstoffe können, je nach Kombination der eingesetzten Matrix- und Faserwerkstoffe, der Verarbeitungsparameter und der konstruktiven Auslegung ein außerordentlich breites Eigenschaftsspektrum auch im Fahrzeugbau.

…mehr

Leichtbau und IntegrationHeckklappe ist nicht das Ende – der Entwicklung

Hinter dem unauffälligen Äußeren der Hecklappe steckt viel Innovation: Produziert wird sie im endlosfaserverstärkten Spritzguss unter Integration elektronischer Bauelemente. (Bilder: TUD/ILK)

Zur Composites Europe in Düsseldorf, präsentierten Wissenschaftler des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden zwei Neuheiten.

…mehr
WPC-Dielen

RezyklateinsatzRezyklateinsatz für WPC-Bauteile

Den Rezyklateinsatz für Wood Plastic Composites (WPC) sowie das Rezyklieren von WPC haben fünf österreichische Unternehmen des Kunststoff-Clusters in einer eineinhalbjährigen Kooperation untersucht.

…mehr

Design + Konstruktion

Tampondruck

Mattierte Flächen für edle DesignsDekorative Oberflächen per Tampondruck

Das Verfahrensprinzip des Tampondrucks ist seit Jahrzehnten bewährt. Mit neu entwickelten Materialien werden jedoch immer wieder neue Anwendungen erschlossen und innovative Designs ermöglicht – die unter anderem der Schlüsselhersteller Winkhaus nutzt.

…mehr

Folien für den Auto-InnenraumDisplay-Trends im Auto-Cockpit

Display- und Oberflächendemonstrator

Demonstrator für dekorative und funktionale Folienlösungen. Was im Fahrzeugcockpit jetzt und in den nächsten Jahren technisch möglich und ergonomisch sinnvoll ist, soll sich anhand von Demonstratorbaugruppen einschätzen lassen.

…mehr
RIM-Gießlackverfahren

GießlackverfahrenAnspruchsvolle Oberflächen mit hoher Designfreiheit

Hohe Kratzfestigkeit, von farblos über coloriert bis zu neuen metallischen Akzenten und Selbstheilungseffekt sind einige der Eigenschaften, mit denen sich dekorative Kunststoffteile im Reaction Injection Moulding-Prozess ausstatten lassen.

…mehr
Hochgeschwindigkeits-Tampondruck

Tampondruck im KunststoffmarktTampondruck für Klein- und Großserie

Eine neue „Halb-Automationsplattform“ soll der Tampondruck mit kleineren und mittleren Losgrößen dank hoher Flexibilität effizienter werden. Nach Markteinführung der MAP, hat Tampoprint zur K 2016 eine Halb-Automationsplattform angekündigt.

…mehr

Formenbau

In eine Fülle von Details zeigt das Spritzgießmuster, wie man Bauteile für den Spritzguss besser konstruieren kann. (Bild: VDWF)

Der Polymann grüßtBessere Lösungen für das Spritzgießen liegen auf der Hand

Unter dem Namen Polyman bringt der Kunststoff- und Formenbauerbranche im Vorfeld der Moulding Expo ein handliches Zwei-Komponenten-Teil auf den Markt, das je zur Hälfte einer kunststoffgerechten und einer nicht kunststoffgerechten Bauteilkonstruktion entstammt. 

…mehr

Kostengünstiger SpritzgießenVirtuell optimierte Kühlkanäle

Oben: Konventionelles Kühllayout und die resultierende Temperaturverteilung im Werkzeug. Unten: Konturnahe Kühlung (mit freundlicher Genehmigung durch IPC) und die verbesserte Temperaturverteilung. (Bild: Sigma)

Die thermische Auslegung des Werkzeugs geschieht optimalerweise bereits während der Designphase des Bauteils, um die Einflüsse der Lage und Größe der Kühlkanäle auf die Verformung und Erstarrung des Bauteils zu verstehen. 

…mehr

Neue VDI-RichtlinieKonstruktionsempfehlungen für additive Fertigungsverfahren

Ausschnitt aus der neuen Richtlinie zu additiven Fertigungsverfahren. (Bild: VDI)

Die neue Richtlinie VDI 3405 Blatt 3.5 gibt Konstrukteuren und Planern Empfehlungen für das Elektronen-Strahlschmelzen.

…mehr

Thermotechnik integriert3D-Druck-Werkstücke per Hand anpassen

Informatiker der Saar-Uni ermöglichen es Nutzern von 3D-Druckern, Objekte individuell anzupassen, nachdem sie gedruckt worden sind. (Bild: Universität des Saarlandes)

Im 3-D-Druck sind alle erdenklichen Varianten schichtweise aufgebauter, dreidimensionaler Objekte möglich. Änderungen nach dem Druckvorgang sind jedoch schwierig. Informatiker an der Universität des Saarlandes bauen daher an vorab definierten Stellen neu entwickelte Elemente in das 3D-Objekt ein, mit deren Hilfe es sich auch noch nach dem Druck verändern lässt.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2017

Anzeige
Anzeige

Kunststoff Magazin bei Facebook und Twitter

Anzeige

Chinesische Ausgabe

E-Paper der chinesischen Ausgabe des Kunststoff Magazins


Schon gewußt?
Das Kunststoff Magazin gibt es auch in chinesischer Sprache. Für alle Interessierten steht hier das E-Paper zur Verfügung.

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den KM Newsletter abonnieren

Kunststoff Magazin Newsletter kostenfrei abonnieren

Der kostenlose Newsletter des Kunststoff Magazins informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

SCOPE Newsticker