SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Unternehmensführung> Software>

Qualifizierung für Techniker - 7 Jahre berufsbegleitendes Studium Kunststofftechnik

Qualifizierung für Techniker7 Jahre berufsbegleitendes Studium Kunststofftechnik

Seit dem Jahr 2008 bietet die Fachhochschule Schmalkalden weiterbildende Studienangebote zur Kunststofftechnik an, die berufsbegleitend absolviert werden können. Zum Wintersemester werde bereits der 300. Student die Ausbildung starten.

Masterprogramm „Angewandte Kunststofftechnik

Aufgrund des großen Interesses an berufsbegleitenden Weiterbildungen in der Kunststoffbranche hat die Fachhochschule Schmalkalden zwei Qualifizierungsmöglichkeiten für diesen Bereich entwickelt:

Das fünfsemestrige Masterstudium „Angewandte Kunststofftechnik (M.Eng.)“ ist auf berufstätige Ingenieure zugeschnitten.

Das Zertifikatsstudium „Produktionsmanager (FH) für Kunststofftechnik“ umfasst nur zwei Semester und steht auch Absolventen einer technischen Berufsausbildung mit entsprechender Praxiserfahrung offen.

Der Masterstudiengang mit dem Abschluss „Master of Engineering“ soll es berufstätigen Ingenieuren ermöglichen, ihr Wissen für die tägliche Arbeit mit Kunststoffen auf hohem Niveau zu erweitern. Das Curriculum deckt ein breites Themenspektrum der Kunststoffindustrie ab – von der Kunststofferzeugung, über die Kunststoffverarbeitung bis zum Maschinenbau – und vermittelt darüber hinaus betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen sowie Kompetenzen zur erfolgreichen Bewältigung von Führungsaufgaben.

Anzeige
Weitere Beiträge zuAus- und Weiterbildung

Das weiterbildende Studium „Produktionsmanager (FH) für Kunststofftechnik“ schließt mit einem Hochschulzertifikat ab und richtet sich vordergründig an technische Mitarbeiter von kunststofferzeugenden Unternehmen, Kunststoffinstituten und Verbänden der Branche. Es vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen Kunststoffkunde, Kunststoffverarbeitung, Umweltmanagement und Recyclingtechnik sowie Produktentwicklung und Konstruktion. Zudem erlernen die Studierenden betriebswirtschaftliche Grundlagen sowie Projekt- und Qualitätsmanagement.

Beide Studienangebote sind als Kombination aus wissenschaftlichem Know-how mit praxisorientiertem Wissen angelegt. Sie sind mit Selbststudien- und Präsenzphasen so konzipiert, dass sich Berufstätigkeit und Studium gut vereinbaren lassen. Kleine Jahrgangsgruppen von maximal 25 Studierenden und eine individuelle Betreuung jedes einzelnen Studierenden in fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten sorgen laut FH-Schmalkalden für sehr gute Studienbedingungen.

Informationen zum Studienablauf, zu den Zulassungsbedingungen sowie zu den Studiengebühren erhalten Interessierte beim Zentrum für Weiterbildung der Fachhochschule Schmalkalden unter www.fh-schmalkalden.de/Studienrichtung_Kunststofftechnik

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Moulding Expo 2017: Für Schüler und Azubis gibt es wieder viel zu entdecken. (Bild: Messe Stuttgart)

Branchenmesse mit ZusatzangebotNachwuchs für den Werkzeug-, Modell- und Formenbau

Die Nachfrage der Industrie nach qualifizierten Mitarbeitern ist anhaltend hoch. Die Veranstalter der Moulding Expo 2017 (30.5. bis 2.6.) bietet Highlights für junge Talente, um ihnen Einblicke in die Chancen und Attraktivität der Branche zu ermöglichen.

…mehr
Fachübergreifende Kompetenzen und kommunikative Fähigkeiten sollen Facharbeitern der Kunststofftechnik zusätzlich vermittelt werden. (Bild: KNF)

Neue BerufeWeiterbildung zum Prozesskoordinator

Das Denken in Prozessen, bereichsübergreifendes Wissen und technische wie organisatorische Kompetenzen sind gefragt, wenn es beispielsweise um die Optimierung von Auftragsdurchläufen geht.

…mehr
Der Einsatz von Kunststoffrohren ist trotz der inzwischen jahrzehntelangen Praxis optimierbar. (Bild: SKZ)

Infrastruktur aus KunststoffWürzburger Kunststoffrohr-Tagung 2017

Die Kunststoffrohr-Industrie hat seit Mitte des vorigen Jahrhunderts eine überaus erfolgreiche Entwicklung durchlaufen. Heute ist das Kunststoffrohr auf einem hohen Qualitätsniveau in praktisch allen Anwendungsbereichen im Markt.

…mehr
Besucher der IIMC im Spritzgießtechnikum des IKV (Foto: IKV/Fröls)

Neues zum SpritzgießenIIMC 2017 – International Injection Moulding Conference

Zum dritten Mal lädt das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen zur International Injection Moulding Conference, kurz: IIMC 2017, ein. Die Konferenz findet am 15. und 16. März 2017 in Aachen statt.

…mehr
Professioneller Einsatz der 3D-Messtechnik soll verstärkt Thema in Ausbildung und Studium werden. (Bild: Gom)

GOM Education AwardWettbewerb für Studenten zum 3D-Scannen

Mit dem Gom Education Award hat der Messtechnik-Anbeter Spezialist Gom erstmals einen internationalen Wettbewerb für Studenten zum Thema 3D-Scannen ausgeschrieben. Die Teilnehmer sollen mit dem Atos 3D-Scanner einen Praktikumsversuch ausarbeiten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen