SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Spezialcompounds>

Kunststoffe im Fahrzeugbau - Kunststoff mit Grip

Kunststoffe im FahrzeugbauKunststoff mit Grip

Auch bei tiefen Temperaturen kann Kunststoff effizient Metall ersetzen: Das französische Textil- und Gummiunternehmen Joubert Productions, bringt erstmals Schneeketten auf den Markt, deren Kettenglieder vollständig aus Kunststoff gefertigt sind.

Schneeketten

Werkstoffbasis ist ein thermoplastischen Polyurethan (TPU) der Marke Elastollan von BASF sowie der Unterstützung bei der Optimierung Bauteilgeometrie und Produktion vom Werkstoffanbieter. Die Schneeketten aus zwei TPU-Typen entsprechen laut Hersteller der europaweit gültigen Norm Önorm 5117. Sie seien für verschiedene Reifengrößen geeignet und lassen sich einfach montieren. Die Kunststoffe seien abriebfest, flexibel bei tiefen Temperaturen sowie beständig gegen Rollsplitt und Streusalz. Sie sollen für optimalen Grip der Schneeketten auf Eis und Schnee sorgen.

Für die neue Anwendung bieten die Kunststoffe eine gute Kombination aus Leichtbau und Serienfertigung: Das herkömmliche Kettengeflecht aus Metall wird durch zwei unterschiedlich eingefärbte Elastollan-Typen ersetzt, die im Spritzguss chemisch aneinander haften, also nicht zusätzlich montiert werden müssen. Der schwarze, härter eingestellte Typ bietet gute mechanische Eigenschaften bei hoher Kälteflexibilität. Der rote Anteil ist flexibler und leichtfließend. Im Kompaktspritzguss werden die schwarzen Kettenglieder mit dem roten Werkstoff überspritzt. Da TPU auf TPU gut haftet, entfällt ein Montageschritt, wie er bei Metallketten nötig ist. BASF habe die Entwicklung von der Teilekonstruktion über die Werkzeugoptimierung bis zum fertigen Produkt begleitet.

Anzeige
Weitere Beiträge zuKunststoffe im Fahrzeugbau

Die österreichische Norm ist auf metallische Kettenglieder ausgelegt, die die gesamte Lauffläche der Reifen bedecken und in jeder Radstellung mit der Fahrbahn in Kontakt sein müssen. Aufgrund der guten Bodenhaftung des TPU ermöglichen die Schneeketten die bestmögliche Fahrzeugkontrolle auf schneebedeckter Fahrbahn. Da die Kettenglieder deutlich leichter sind als das herkömmliche Metallgeflecht, sind die Schneeketten einfach zu handhaben sowie schnell zu demontieren.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

PP im Automobilbau

FachtagungPolypropylen im Automobilbau

Am 13. und 14. September 2016 veranstaltet das SKZ Würzburg die Fachtagung „Polypropylen im Automobilbau“.

…mehr
Kunststoff-Montageträger

Kunststoff ersetzt HybridbauteilKonzept auf mehrere Baureihen übertragen

Den laut BASF weltweit erste Frontend-Montageträger ohne Metallverstärkung setzt der Volkswagen-Konzern ab sofort auch in den neuen Ausführungen von Passat und Sharan ein.

…mehr
Bauteile für den Kühlkreislauf im Auto

HybridbauteileDas Beste aus Kunststoff und Kautschuk

Komponenten für den Einsatz im Automobil-Kühlkreislauf werden aus Polyphthalamid und HNBR in Kunststoff-Kautschuk-Technologie gefertigt.

…mehr
Kühlmittelrohre

Kunststoffe im AutomobilSPE- Awards für Kühlmittelrohre und Achsmanschetten

Mit Werkstoffen sowie Support bei der Auslegung und Entwicklung hat DuPont zum Erfolg zweier Kfz-Komponenten im Rahmen der 44. Automotive Innovation Awards der Society of Plastics Engineers (SPE) beigetragen.

…mehr
Leichtbau im Automobil: Werkstoffe und Prozesse für Composite-Bauteile

Leichtbau im AutomobilWerkstoffe und Prozesse für Composite-Bauteile

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen lädt am 3. und 4. Juni 2014 zur Fachtagung "Werkstoff- und Prozesskombinationen für Composite-basierte Automobil-Leichtbauteile" ein.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen