SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Spritzgießen> Das Besondere am Standard

HM-BaureiheDas Besondere am Standard

Kleine Serien flexibel fertigen m Spritzguss
HM-Baureihe: Das Besondere am  Standard
Statt auf hochspezialisierte Sondermaschinen setzt der Motorradausrüster J. D. von Hagen in seiner Produktion eher auf Standard-Spritzgießmaschinen – die allerdings hohe Flexibilität in der Anwendung mitbringen müssen.

Bereits in der fünften Generation das Unternehmens J. D. von Hagen im westfälischen Iserlohn aktiv. Den Schwerpunkt der Produkte bildet heute ein variantenreiches Typenprogramm von Verkleidungsteilen und Koffer-Systemen für Motorräder. Aktuell ist das Unternehmen Systempartner aller großen Zweiradhersteller für Koffer- und Verkleidungskomponenten, allen voran BMW.

13 der 18 Spritzgießmaschinen im Schließkraftbereich von 600 bis 16.000 kN wurden von Battenfeld bzw. Wittmann Battenfeld geliefert. Es sind ausschließlich Standard-Maschinen im Einsatz, also mit serienmäßiger Spritz- und Schließaggregat-Ausführungen. Das Rückgrat der Produktion sind die Maschinen der HM-Baureihe, die im Schließkraftbereich zwischen 350 und 3000 kN mit hydraulischer 3-Plattenschließeinheit und von 4000 bis 6500 kN mit 2-Plattenschließeinheit verfügbar sind. Beiden Ausführungen gemeinsam ist ihre kompakte Schließeinheit. Dies trifft ganz besonders auf die 2-Platten-Ausführung zu, die mit einer überlappenden Positionierung von Schließzylindern und Spritzeinheit nur eine kleine Aufstellfläche benötigt. Charakteristisch seien ein großzügig dimensionierter Werkzeugeinbauraum und die Plattenführung auf Präzisions-Linearführungen. Die Holme übernehmen keine Führungsaufgabe, sind in der feststehenden Platte freigestellt, und dienen lediglich zur Kraftübertragung. Durch die Plattenführung auf den Linearführungen wird die Führungspräzision auch mit schweren Werkzeugen als Zusatzbelastung nicht verändert. Die Linearführungen und die auf der beweglichen Platte freigestellten Holme sind auch Merkmale der 3-Platten-HM-Maschine. Insgesamt soll das gute Voraussetzungen für die Präzision in Zusammenwirken mit stark variierenden Werkzeuggrößen bieten, wie sie in der von Hagen-Produktion gegeben sind.

Anzeige

Flexibilität gefordert

Da Auftragsstückzahlen der Motorrad-Komponenten um Faktoren zwischen 10 bis 100 unter denen von Automobilkomponenten liegen, sind eine ausgefeilte Teilelogistik, eine ausreichende Pufferlagerkapazität, Flexibilität und technische Vorkehrungen zur Verkürzung von Rüstzeiten gefragt. Typische Auftragsmengen pro Typ und Jahr liegen bei 12.000 Stück, die einer Modellvariante bei 5000 Stück. Diese Stückzahlen sind unterteilt in zwölf Lieferlose, dies entspricht monatlichen Abrufmengen zwischen 400 und 1000 Stück. Dazwischen müssen immer wieder spezielle Sondermodelle in Mengen von weniger als 100 Stück eingeschoben werden.

Um dieses Programm in der Spritzgießproduktion bewältigen zu können, bedarf es einer bedienfreundlichen Standardmaschine, sowohl was die elektronische Steuerung als auch die Zugänglichkeit der Schließeinheit betrifft und zusätzlich eines ebenso bedienfreundlichen und flexiblen Werkzeug-Schnellspannsystems. Dem entsprechend wurde die überwiegende Mehrzahl der Spritzgießmaschinen mit einem Magnetplatten-Spannsystem von EAS ausgerüstet. Auch bei der Teileentnahme setzt J.D. von Hagen auf die Leistungsfähigkeit der serienmäßigen Linearroboter von Wittmann. An den Mittelmaschinen arbeiten seit Jahren die Unirob R10S und R 20S Lineargeräte, an der neuesten Maschine ein Servoroboter der neuen Generation vom Typ W 823.

Im leichten Griff

Zu Koffern gehören Griffe und in die Kofferschalen integrierte Versteifungsprofile. Um diese mit handfreundlich rundem Querschnitt rund ausformen und trotzdem in wirtschaftlich vertretbaren Zykluszeiten herstellen zu können, setzt man auf die Airmould-Gasinjektionstechnik. Zwei Druckerzeugungseinheiten, kombiniert mit Stickstofferzeugern versorgen mehrere Maschinen. Die Werkzeugtechnik für die Gasinjektionstechnik kommt aus dem eigenen Werkzeugbau. Das gehört zur hohen Fertigungstiefe laut Unternehmen bei 74 Prozent des Umsatzes liegt, ein vergleichsweise selten erreichter Wert, aber wahrscheinlich die Basis für die Flexibilität des Auto- und Motorradzulieferers. Sie reicht von der Bauteil-Entwicklung über die Metallteile-Herstellung, den Kunststoff-Spritzguss bis zur Lackierung und der Montage zu Baugruppen.

Wenn Typenvielfalt und kleine Produktionslose hohe Flexibilität von einer Produktion fordern, ist eine möglichst universell nutzbare Produktionsausrüstung erste Wahl. Das setzt Universalität und Bedienfreundlichkeit der Maschinen und Anlagen voraus, aber auch, so Martin von Hagen, „gute Unterstützung durch die Wittmann Battenfeld-Organisation. Sie unterstützt uns in allen technischen und anwendungstechnischen Belangen, was angesichts der Vielfalt unserer Produkte ein wichtiger Kooperationsbeitrag ist.

Weitere Beiträge zum Thema

27.000 Kilonewton Schließkraft – die Maschine ist der Kern einer Anlage zur Produktion von Kunststoffpaletten aus Recyclingwerkstoffen.

Flexible Großanlage für den SpritzgussPost-Consumer-Recyclingmaterial sicher verarbeiten

Größere und komplexe Produktionsanlagen zu konzeptionieren und zu bauen verlangt einig Erfahrungen, um das Zusammenspiel der Komponenten optimal zu gestalten. Projektplanung und Realisierung aus einer Hand zu beziehen, kann einige Vorteile bieten.

…mehr
Antriebstechnik für elektrische Maschinen: Kugellager für elektrische und hybride Spritzgießmaschinen

Antriebstechnik für elektrische MaschinenKugellager für elektrische und hybride Spritzgießmaschinen

Schrägkugellager in neuen Baugrößen werden speziell für den Einsatz in Kugelgewindetrieben an hybriden und vollelektrischen Spritzgießmaschinen angeboten.

…mehr
Arburg Allrounder 720 A 3200-800

Forschung an hochpräzisen und großflächigen...Fraunhofer IPT forscht mit neuer Spritzgießmaschine von Arburg

Das Fraunhofer IPT verfügt seit kurzem über eine neue elektrische Spritzgießmaschine von Arburg mit 320 Tonnen Schließkraft, die sich besonders für die Herstellung hochpräziser und großflächiger Optikkomponenten eignet. Es ist damit die einzige Forschungseinrichtung in Deutschland, die bereits eine Spritzgießmaschine dieser Baugröße für Forschungsprojekte und Bemusterungen optischer Komponenten einsetzt.

…mehr
Bauteile- und Baugruppen-Entwicklung

Die K-Frage lösenMaschinen und Ideen für besseres Design und neue Technik

16 000 Kilonewton Schließkraft weist die neueste Spritzgießmaschine der LKH Kunststoffwerk Heiligenroth auf. Sie steht für die rasante Weiterentwicklung der Produktionstechnik, für filigrane Designelemente und robusten Fahrwerksbauteile.

…mehr
Geschäftsführung der Engel Unternehmensgruppe

Unternehmensnachfolge beim MaschinenbauerGenerationswechsel bei Engel

Peter Neumann zieht sich nach 35 Jahren aus dem operativen Geschäft zurück. Damit wird ein weiterer Schritt der längerfristigen Strategie vollzogen, der vierten Generation der Gründerfamilie Verantwortung in der Geschäftsführung zu übertragen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen