SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Produktion> Spritzgießen>

Neue Komponenten für das Spannen und Wechseln von Werkzeugen und Formen

Neue SpannsystemeSicherer spannen per Keil oder Magnet

Neue Komponenten für das Spannen und Wechseln von Werkzeugen und Formen sollen die Bearbeitung effizienter und sicherer machen.

Pressensteuerung

Für viele unterschiedliche Werkzeuge mit Spannrändern zwischen 25 und 50 Millimeter einsetzbar, sind neue Keilspanner mit flexiblem Spannrand. Eine optional verfügbare Variante mit einem flexiblen Anschraubbild vergrößere die Einsatzvielfalt weiter. Die neuen Typen sind in mehreren Baugrößen erhältlich und spannen Formen federbetätigt mit maximal 100 Kilonewton Haltekraft. Gelöst wird das Element hydraulisch.

Bei den neuen Keilspanner-Varianten mit geradem Spannrand für Spritzgießmaschinen verhindere eine patentierte Kulissenbauweise das Verklemmen infolge starker Temperaturschwankungen oder Vibrationen. Trotz unverändertem Funktionsumfang sei es gelungen, die neuen Varianten gegenüber den Vorgängern kompakter zu gestalten. Neben der hydraulischen Ausführung wird eine elektromechanische Variante mit 120 Kilonewton Haltekraft angeboten.

Keilspanner

Alle Keilspanner gibt es in verschiedenen Standardausführungen und für Arbeitstemperaturen bis 300 Grad Celsius. Dank zahlreicher Ausstattungsoptionen seien sie für viele Einsatzgebiete individuell konfigurierbar. Beispielsweise stehen gerade oder schräge Spannränder, eine einstellbare Positionsüberwachung und eine zusätzlicher Sicherheitsstufe bei erhöhtem Sicherheitsbedarf zur Verfügung. Ebenfalls möglich sind Verriegelungsbolzen, Folgeventilsteuerung, Sitzventile. Bei besonders korrosiven Beanspruchungen können die Komponenten mit einem speziellen Beschichtungssystem geschützt werden. Außerdem ist die Anfertigung kundenspezifische Ausführungen möglich. Magnetspannplatten bietet Roemheld ab der Fakuma mit einer neuen Steuerung an. Sie erfüllt nach Unternehmensangaben zurzeit als einzige die seit Januar geltende Norm EN 289 für Kunststoff- und Gummimaschinen. Erhältlich ist sie für alle sechs Typen der M-Tecs-Baureihe, die standardmäßig für Arbeitstemperaturen bis 240 Grad Celsius konzipiert und optional mit Heizung erhältlich seien. Hinsichtlich der relevanten Signale für Werkzeugüberwachung, Stromversorgung, Magnetisierung und Notstopp entspreche die neue Steuerung den höchsten Sicherheitsanforderungen der Performancelevels „d“ und „e“. Alle Sicherheitssignale und Fehlermeldungen werden am Bedienpanel angezeigt und als Option gleichzeitig über RS- oder Profibus-Schnittstellen an die Pressensteuerung übermittelt.

Anzeige
Weitere Beiträge zuKeilspanner

Mit dem kombiniertem Einsatz von Langpolen und Quadratpolen sollen die Vorteile beider Technologien genutzt werden – die hohe Kraftkonzentration der Langpole und die kostengünstige Bauweise der Quadratpole. Werkzeuge und Formen müssen nicht mehr für den Einsatz an Maschinen vereinheitlicht werden, denn mit den Magnetspannplatten lassen sich fast sämtliche Größen, Geometrien und Gewichte in wenigen Sekunden schnell, sicher und exakt spannen.

Weitere Beiträge zum Thema

Ölfreie SpannelementeÖlfrei spannen

Ölfrei spannen

Eine neue Produktreihe ölfreier Elektro-Spannelemente soll vor allem beim Betrieb elektrischer Spritzgießmaschinen Prozesssicherheit durch Sauberkeit garantieren.

Das Sortiment umfasst Keilspanner, Schwenkspanner, Nullpunkt-Spannsysteme, Maschinenschraubstöcke, Blockzylinder und Abstützelemente.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Magnetspannplatten: Magnetspanntechnik auch für schwierige Fälle

MagnetspannplattenMagnetspanntechnik auch für schwierige Fälle

Magnetspannsysteme verkürzen nicht nur die Rüstzeiten an Kunststoffverarbeitungs-Maschinen erheblich, sie können dank vollflächiger und gleichmäßiger Spannung der Werkzeuge auch die Produktqualität verbessern.

…mehr

Magnetische SchnellspannsystemeZeit gespart dank Schnellspannsystem

Wie man beim Wechsel von Spritzgießwerkzeugen bis zu zwei Stunden einsparen kann, konnte man auf der Fakuma sehen.

Voraussetzung: Man nutzt die von Hilma entwickelten M-Tecs Magnet-Spannsysteme. Das Unternehmen präsentierte aufeinander abgestimmte magnetische Schnellspannsysteme für Spritz- und Druckgießmaschinen und für die Gummi- und Thermoplastverarbeitung mit Einsatzbereichen bis 240 Grad Celsius.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Werkserweiterung

AutomobilzulieferungRöchling nimmt Werkserweiterung in Koprivnice in Betrieb

Mit einer Feier auf dem Werksgelände nahm Kunststoffverarbeiter Röchling Automotive die neuen Hallen, Produktionsanlagen und Freiflächen im tschechischen Koprivnice in Betrieb.

…mehr
Kältemittelkühlung im Spritzguss

Spritzgießen mit kürzeren Zykluszeiten und...Schneller Kühlen mit Kältemittel

Ein Kühlsystem für Spritzgießwerkzeuge soll eine Verkürzung der Zykluszeiten bei gleichbleibender oder verbesserter Bauteilqualität ermöglichen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen