SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Thermoplaste>

Automobilstrukturen aus Kunststoff

Leichte und robuste LösungenAutomobilstrukturen aus Kunststoff

Vor allem auf Gewichtseinsparung zielt Sabic mit Entwicklungen für verschiedene Kunststoffanwendungen Im Automobilbau.

Der spitzgeschäumte Instrumententafelträger ist als Serienbauteil besonders leicht und biegesteif. (Bild: Sabic)

Ein Beispiel sind strukturelle Kunststoff-Metall-Hybridverstärkungen für den Rohbau. Eine Bodenschweller-Verstärkung soll eine Gewichtsersparnis bis 45 Prozent gegenüber der vergleichbaren Vollstahlkonstruktion ermöglichen. Bei diesem Bauteil führt das MPPE/PA der Marke Noryl GTX im Verbund mit Stahl zu einer effizienten, energieabsorbierenden Crashbox-Struktur. Diese spare 1 Kilogramm Gewicht und sichere die erforderliche Energieaufnahme beim Aufprall. Die Anwendung ist nach Unternehmensangaben die erste BIW-Verstärkung der Branche unter Einsatz von Kunststoff ohne Strukturkleber oder Strukturschaum. So lasse sich das Teil wie der Rest des Rohbaus beim Automobilhersteller einfach tauchlackieren. Mit weiteren derartigen Hybridlösungen können Hersteller im BIW-Bereich Gewichtseinsparungen bis 8 Kilogramm gegenüber Ganzmetallverstärkungen erzielen.

Anzeige

Ebenfalls auf Gewichtsreduzierung zielt der spritzgeschäumte Instrumententafelträger. Das Bauteil wird in einem Strukturschaumverfahren aus LGFPP der Marke mit PP produziert. Das Material wird mit dem Treibmittel in das Werkzeug eingespritzt. Unmittelbar danach wird das Werkzeug einige wenige Millimeter geöffnet, um die kontrollierte Fertigdichte des Bauteils sicherzustellen. Resultat ist ein leichtes und biegesteifes Teil. Die Sabic-Lösung sei emissionsoptimiert und erfülle den Standard VDA 278. Zu den weiteren potenziellen Vorteilen dieser geschäumten Anwendung zählen weniger Materialverbrauch beim Verarbeiten, kürzere Zykluszeiten und ein ausgewogeneres Verhältnis vonSchlagzähigkeit und Steifigkeit.

Eine von Sabic auf dem VDI-Kongress in Mannheim vorgestellte PP-Lösung ist der dünnwandige Leichtbau-Frontstoßfänger eines kürzlich eingeführten Fahrzeugtyps. Mit dem PP-Compound des Typs 8650 wurde die Wanddicke auf 2,5 Millimeter gesenkt, was mehr als 10 Prozent Gewicht spare. Zu den Vorteilen dieser Herangehensweise zählen auch hier eine Balance von Schlagzähigkeit und Steifigkeit sowie potenziell kürzere Zykluszeiten. Das Material ist ein ‚offenes‘ Compound, was dem Spritzgießer mehrGrößenflexibilität erschließt.

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Beim 4. Technologietag Hybrider Leichtbau am 30. und 31. Mai 2017 sollen Vorträge in drei Techniksessions aktuelle Entwicklungen vermitteln und direkte Kontakte ermöglichen. (Bild: Leichtbau BW)

Wissenstransfer und Geschäftsanbahnung4. Technologietag Hybrider Leichtbau in Stuttgart

Verlängert um einen Tag und mit deutlich ausgebautem Angebot wartet der ‚Technologietag Hybrider Leichtbau‘ 2017 auf. Die Konferenz mit begleitender Fachausstellung findet am 30. Mai 2017 zum vierten Mal in der Stuttgarter Messe statt.

…mehr
Tuchlenski von Lanxess und Vorstand bei Kunststoffland NRW, präsentierte Best Practice Beispiele für innovative Werkstoffe. (Bild: Kunststoffland NRW)

Leichtbau auf RegierungsniveauMinisterium im Dialog zum Thema Leichtbau

Für eine konzertierte Aktion zur Stärkung des Multimaterialleichtbaus – das 3. Forum Leichtbau des Bundeswirtschaftsministeriums dokumentiert die Wichtigkeit.

…mehr
Auch große Innenraumkomponenten lassen sich im Decoject-Verfahren wirtschaftlich fertigen. Die gewünschten Oberflächeneigenschaften wie Farbe, Struktur, Robustheit und Haptik werden über die Folie realisiert. (Bild: Engel)

Kunststoffe im AutomobilIndividualität, Gewicht und Kosten im Fokus

Während der Ausstellung der Automobiltagung in Mannheim in dieser Woche präsentiert Engel keine Maschinen, sondern beispielhafte Bauteile, die auf Engel-Anlagen gefertigt wurden. Dazu gehört die Folienlösung Decojet, die Bauteile für den Autoinnenraum mit hoher Oberflächenqualität mit viel Flexibilität für kleine Losgrößen und niedrigen Stückkosten ermöglichen soll.

…mehr
Sensormodul von Continental, das über eine breiten Temperaturbereich enge Toleranzen einhalten muss. (Bild: EMS-Chemie)

Technologielösungen für das AutoMontagefreundliche Lösungen in Kunststoff

Dank klugem Einsatz von Kunststoffen lassen sich gerade bei Automotive-Anwendungen beträchtliche Kosten- und Gewichtseinsparungen erzielen – und montagefreundliche Lösungen erzielen. Unlängst wurden zwei besonders herausragende Bauteile ausgezeichnet.

…mehr
Dekorblende im Türbereich

Informationen aus der PraxisAutomotive Lounge in München

Am 3. Mai 2017 veranstaltet Albis Plastic erstmals eine auf Trends und Entwicklungen bei Einsatz von Kunststoffen im Bereich Automotive Interior fokussierte Tagung in München. Der Schwerpunkt liegt auf neuen Bedien- und Beleuchtungskonzepten. Geplant sind Fachvorträge aus der Praxis, von OEM und Zulieferern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen