SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Thermoplaste> Transparentes PP in FDA-Qualität

PP in FDA-QualitätTransparentes PP in FDA-Qualität

Ein neues, transparentes Polypropylen eignet sich auch für den Einsatz in Reinstwasser-Armaturen.

PP in FDA-Qualität: Transparentes PP  in FDA-Qualität

Der neue Polypropylen-Werkstoff. Er ist durchscheinend und somit zur Herstellung von Armaturen in der Fluidtechnik geeignet. Bislang wurden Fittings, Hähne, Ventile, Strömungsmesser aus Polypropylen lediglich als PP-grau gefertigt, so dass der Einsatzbereich begrenzt war. Problemlösungen im Reinstwasserbereich waren so nicht zu realisieren, da PP-grau wegen der Einfärbung zur UV-Sterilisierung nicht geeignet ist.

Der neue Werkstoff PP-natur löst beispielsweise dieses Problem, wobei die aus daraus gefertigten Armaturen sowohl FDA-konform sind, als auch der USP-Klasse VI entsprechen. Reichelt präsentiert diesen neuen Werkstoff in Form eines Armaturenprogramms für den Bereich Biotechnologie, Pharmatechnik, Pharmaproduktion sowie Chemietechnik. Zu dem neuen Produktsortiment gehören Schlauch- und Rohrverbinder, Durchflussmesser, Kugelhähne und Strömungsmesser.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Millad NX 8000

Transparentes PolypropylenTransparent geht auch leichter

Mit geringer Dichte und damit zu günstigeren Kosten als PET hinsichtlich Material- und Energieaufwand sowie mit einigen Vorteilen beim Recycling – Additive sollen glasklare Polypropylenprodukte im Verpackungssektor und darüber hinaus ermöglichen.

…mehr
Polypropopylen für das Lasersinternverfahren

Polypropopylen für das LasersinternverfahrenNeues PP-Pulver von Advanc3dMaterials

Advanc3dMaterials hat ein neues PP-Pulver entwickelt, das durch selektives Lasersintern verarbeitet werden kann. AdSint® PP Flex zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Plastizität, eine Bruchdehnung von 29 Prozent, eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme und hohe Haltbarkeit aus.

…mehr
Interieur der Mercedes Benz C-Klasse

Leichtbau im InterieurPP löst PBT ab

Mercedes-Benz hat mit Einsatz eines hochkristallinen Polypropylen mit Glasfaseranteil ein glasfaserverstärktes PBT im Innenrahmen von Sonnenblenden der Benz C-Klasse abgelöst und damit das Gewicht sowie den Fertigungsaufwand deutlich gesenkt.

…mehr

PP-Compounds mit neuen EigenschaftenFeuer und Flamme – nein danke!

Zwei neue Produktentwicklungen hat die Grafe-Gruppe zur Fakuma angekündigt: Die beiden Polypropylen-Compounds sind flammgeschützt und bieten weitere interessante Eigenschaften.

…mehr
Doppelbandpresse

Mehr aus Polypropylen heraus holenKofferschalen aus der Doppelbandpresse

Bereits vor der K berichtete das Kunststoff Magazin über eine neue Serie von Samsonite-Koffern. Im Fokus damals: Die Additive zur Farbgebung. Ebenso interessant sind jedoch der eingesetzte Werkstoff und der Produktionsprozess.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen