SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Thermoplaste>

TPE für Trinkwasseranwendungen - TPE für Trinkwasserschläuche

TPE für TrinkwasseranwendungenTPE für Trinkwasserschläuche

Trinkwassergeeignete Thermoplastische Elastomere (TPE) speziell für Schlauchanwendungen. Das Material hat laut Anbieter die KTW- und W270-Zulassung erlangt und kann dank optimiertem Verarbeitungsverfahren beispielsweise in Schläuchen von Duschen und Geschirrspülern eingesetzt werden.

Schläuche

Vor allem Bau- und Funktionsteile im Sanitärbereich und in Haushaltsgeräten stehen im mittelbaren und unmittelbaren Kontakt mit Trinkwasser. TPE eröffnen Herstellern von Produkten für den Trinkwasserbereich aufgrund der elastischen Eigenschaften und einer wirtschaftlichen Verarbeitung im Spritzgieß- oder Extrusionsprozess vielfältige Möglichkeiten. Gleichzeitig müssen sie strengen Kontrollen standhalten, denn dieser Markt stellt hohe Anforderungen an Qualität und Sicherheit. Kraiburg TPE hat für Trinkwasseranwendungen TPE in verschiedenen Härtegraden entwickelt, die nach deren Angaben keine Weichmacher enthalten und den Vorgaben der europäischen Normen in Großbritannien (WRAS), Frankreich (ACS) und Deutschland (KTW und W270) entsprechen. Im Rahmen der deutschen Leitlinien für KTW des Umweltbundesamts seien die neuen Compounds für Trinkwasserschläuche zugelassen – die Prüfungen der neuen Serie nach ACS und WRAS soll kurzfristig folgen. Die neue Serie für Schläuche wurde hinsichtlich der höheren Anforderungen angepasst: Dank einem wirtschaftlichen, thermoplastischen Extrusionsprozess sollen nun auch Zufluss-Schläuche für Duschen oder Geschirrspüler wirtschaftlich hergestellt werden können. Bei der Entwicklung und Herstellung von trinkwasserkonformen TPE konzentriert sich der Hersteller nach eigenen Angaben auf die strengen Regularien aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland.

Anzeige
Weitere Beiträge zuthermoplastische Elastomere

Die Vorgaben der europäischen Trinkwasser-Normen sind für TPE-Hersteller maßgeblich bei der Entwicklung neuer Compound-Reihen. Die Thermoplastischen Elastomere werden überwiegend auf Basis von Styrol-Block-Copolymeren gefertigt, die auch die Rohstoffbasis für die Compound-Entwicklungen im Trinkwasserbereich bilden. Das Geheimnis der trinkwasserkonformen TPE liege in der speziellen Rezeptur der Compounds. Das Wachstum für Mikroorganismen wird ohne Zusatz von Bioziden verhindert. Die speziellen Materialien erfüllen jedoch nicht nur die Anforderungen hinsichtlich der Trinkwassertauglichkeit, sondern zeigen auch die Vorteile eines hochwertigen TPE: Dank einem Härtespektrum zwischen 50 und 90 Shore A und einer präzisen Einfärbemöglichkeit, die sich nicht auf die Trinkwasser-Zulassungen auswirke, eröffnen sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten.

Weitere Beiträge zum Thema

Albis Plastic ergänzt das Healthcare...Schläuche, Katheter und Gehäuseteile

Die Albis Plastic GmbH ergänzt das Healthcare-Produktportfolio um Texin® RxT TPU Typen (thermoplastisches Polyurethan Elastomer) der Covestro AG.

…mehr
Design mit Elastomeren: Handschmeichler

Design mit ElastomerenHandschmeichler

Victorinox, Schweizer Entwickler und Hersteller von Messern, startet den Verkauf eines neuen exklusiven Messers unter dem Namen "Hunter Pro". Das besondere: Es bietet eine Soft-Touch-Oberfläche. Auch "richtige Männer" schätzen einen eher weichen Griff - zumindest beim Werkzeug - zumal wenn damit auch noch ein Sicherheitsgewinn verbunden ist.

…mehr
Gesamtansicht der Modulanlage zum Compoundieren von Thermoplastischen Elastomeren

NewsCoperion baut in Shanghai Compoundieranlage für Hexpol

Eigens für die Montage von Modulanlagen hat die Coperion GmbH, Stuttgart, an ihrem Produktionsstandort Shanghai/China eine 2.000 m² große Halle eingerichtet.

…mehr

Dryflex WSTPE-Eigenschaften umgedreht

Statt wie üblich wasserabweisend, ist eine TPE-Reihe hygroskopisch ausgerüstet. Damit lassen sich spezielle Dichtungsaufgaben elegant lösen.

Die hydrophilen TPE der Dryflex WS-Serie von Elasto weisen nicht die für diese Werkstoffgruppe typische Wasserunempfindlichkeit auf, die Eigenschaften der thermoplastischen Elastomere wurden quasi den Kopf gestellt.

…mehr
TPE im Lebensmittelbereich: Kindergeschirr mit Grip

TPE im LebensmittelbereichKindergeschirr mit Grip

Was für den Handwerker gut ist, kann für das Kind nicht schlecht sein: Während die erste Gruppe dank TPE-Einsatz schon seit längerer Zeit von griffigen Bohrmaschinen und Schraubern profitiert, kommen diese Werkstoffe nun bei Kindergeschirr zum Einsatz.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen