SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffaufbereitung> Zerkleinerung, Recycling>

Recyclingtechnologie - Erema mit „innovativstem Patent“ des Jahres

High-tech RecyclingVom Abfall zum Rohstoff

High-tech Recycling: Vom Abfall zum Rohstoff

Vor einigen Monaten fuhr die Alba-Gruppe mit Ihrer Marke Interseroh eine aufwendige Informationskampagne, um ihre Recyclingkunststoffe aus Kunststoffabfällen zu bewerben. Herausgestellt wurden vor allem die mit Neuware vergleichbaren technischen Eigenschaften des so erzeugten „Procyclen“-Granulats.

…mehr

RecyclingtechnologieErema mit „innovativstem Patent“ des Jahres

Das österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) vergibt gemeinsam mit dem Österreichischen Patentamt die Auszeichnung für die innovativsten Patente „Inventum“. Die Auszeichnung für österreichische Erfinderinnen und Erfinder wird bereits zum vierten Mal in Kooperation mit Invent, der Fachzeitschrift für geistiges Eigentum des Bohmann Verlags vergeben.

Auszeichnung „Inventum“

Mit der 2014 patentierten Kunststoff-Recycling-Technologie überzeugte Erema die Jury und gewann den „Inventum“ in Gold erringen. Mit dieser Technologie, die effizienter als bisherige Verfahren Regranulat erzeuge, sei das oberösterreichische Unternehmen Innovationsführer und habe das Potential, sich auf dem Weltmarkt zu behaupten.

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Die 500 Mitarbeiter der Erema-Gruppe generierten nach Unternehmenangaben im vergangenen Geschäftsjahr einen konsolidierten Rekordumsatz von 138 Mio. Euro. (Bild: Erema)

Recycling läuftErema mit Rekordumsatz

Die Erema-Gruppe meldet für das beendete Geschäftsjahr 2016/17 ein 5-prozentiges Plus auf 138 Mio. Euro konsolidierten Umsatz. Die beiden jungen Schwesterunternehmen Pure Loop und Umac können demnach ein starkes Umsatzergebnis bereits kurz nach ihrer Gründung aufweisen.

…mehr
High-tech Recycling: Vom Abfall zum Rohstoff

High-tech RecyclingVom Abfall zum Rohstoff

Vor einigen Monaten fuhr die Alba-Gruppe mit Ihrer Marke Interseroh eine aufwendige Informationskampagne, um ihre Recyclingkunststoffe aus Kunststoffabfällen zu bewerben. Herausgestellt wurden vor allem die mit Neuware vergleichbaren technischen Eigenschaften des so erzeugten „Procyclen“-Granulats.

…mehr
Werkstofffraktionen in Altfahrzeugen (links) – die Kunststofffraktion (rechts) besteht aus einer Vielzahl von Kunststoffen und Stoffgemische, die hohe Anforderungen an die Aufbereitungstechnik stellen. [2] (Bilder: Ettlinger)

Recycling in der Automobil-BrancheSortenreine und gemischte Abfälle wirtschaftlich aufbereiten

Stahl spielt die Hauptrolle, aber Altfahrzeuge bestehen mit weiter wachsenden Anteilen aus Kunststoffen, die so in den Blickpunkt der Recycler rücken.

…mehr
Hans Grubmüller

Hartkunststoffe aufbereitenRecycling von Hartkunststoffen

Niedriger Ölpreis beeinflusst Wirtschaftlichkeit. Das Rezyklieren von Kunststoff-Prozessabfällen (Post-Industrie-Ströme) ist mittlerweile Standard. Bei der Verwertung von Post-Consumer-Abfällen (z.B. aus den Altstoff-Sammelzentren) ist das Optimum noch nicht erreicht.

…mehr
Zwei Tage wird sich in Wien alles um das Thema Wertstoffrecycling drehen. (Bild: Identiplast)

RecyclingIdentiplast – Programm steht

Fachvorträge und Diskussionsrunden zu neuen Entwicklungen in der Kunststoffverwertung, die Verleihung des Epro-Awards für das „Beste Recyclingprodukt aus Kunststoff" sowie eine Ausstellung mit industrieller Expertise sind zur diesjährigen Identiplast geplant.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen