3Yourmind

MES-Software für Additive Manufacturing

Eine neue MES-Software soll die Abläufe in der additiven Fertigung effizienter machen. Entwickelt wurde sie mit dem Early Access-Programm.

Mehr Effizienz in der additiven Fertigung verspricht eine neue, agile MES-Software. © 3Yourmind

Auf der Messe Amug in Chicago Anfang April stellte Softwareanbieter 3Yourmind das Agile Manufacturing Execution System (MES) für die Additive Fertigung vor. Die neue Software bietet Funktionen wie Bauteilpriorisierung, dynamische Planung und Echtzeit-Maschinenüberwachung. Nach Unternehmensangaben beschleunigt sie den Informationsfluss in der gesamten additiven Fertigung durch eine datengetriebene Produktionsoptimierung. Um eine schnellere Rückmeldung von Anwenderseite zu erhalten und die Software möglichst universell zu gestalten, hat 3Yourmind bei der Entwicklung schon früh einige namhafte 3D-Druck-Anbieter eingebunden, darunter Voestalpine, Eckhart, EOS und Tenco (Early Access-Programm).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

3D-Druck mit dem Sechs-Achs-Roboter

Kunstform zeigt die technischen Möglichkeiten der Industrie. Ein Projekt am Centre for Fine Print Research (CFPR) der University of the West of England (UWE) in Bristol betrachtet den 3D-Druck aus einem neuen Blickwinkel – wobei der Schwerpunkt auf...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite