Elan XP 515

Nanoadditive für besondere Eigenschaften

Neue, mit Hilfe von Nanoadditiven erreichte Eigenschaften von Compounds sind das Ziel eines Gemeinschaftsprojekts, das Putsch bei der Fördergemeinschaft Polykum vorstellte.

Ein neues Compound namens Elan XP aus Polypropylen (PP), Polystyrol (PS) und einem Nanoadditiv, weist eine besonders hohe Kratzfestigkeit auf. Zudem ist die Aufhellung, geprüft nach der VW-Norm PV 3952, laut Hersteller rund zehn Mal geringer als bei einem talkumgefüllten PP. Bei der Handschuhfachklappe im Lkw TGX von MAN sei diese Kratzfestigkeit der entscheidende Grund für die Wahl dieses Werkstoffs gewesen, dazu seien die angenehme Haptik und die einheitlich matte Oberfläche der Klappe sowie die gute Verarbeitbarkeit des fertig eingefärbten Compounds gewesen. Dieselben Gründe und zusätzlich die Unempfindlichkeit gegen Weißbruch waren ausschlaggebend für den Einsatz bei der Abdeckung des Heckklappen-Scharnierbogens im Audi A4.

Im Rahmen eines von Polykum, Schkopau, organisierten Projekts arbeiten Forscher, beispielsweise von der Fraunhofer-Gesellschaft, und Putsch mit seinem Compoundier-Know-how sowie Verarbeiter und Anwender zusammen. Das Ziel sind Compounds, die mit Hilfe von Nanoadditiven neue Eigenschaftskombinationen aufweisen und so Kunststoffen erweiterte Einsatzmöglichkeiten erschließen. Beispiele sind kostengünstige und leicht verarbeitbare elektrisch leitfähige Compounds für Anwendungen in Elektrik und Elektronik sowie bei Kabeln.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nanoprene

Reifen leben länger

Nano-Additiv verringert AbriebEin neues Hochleistungs-Gummi-Additiv soll den Abrieb von Automobilreifen deutlich verringern, ohne Abstriche in Sachen Rollwiderstand und Nassrutschfestigkeit hinnehmen zu müssen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Masterbatches

Niedrige Emissionen von POM-Bauteilen

Mit Wahl spezieller Farb-, Funktions- und Kombimasterbatches auf Basis besonders emissionsarmer Trägermaterialien sowie darauf abgestimmter Pigmente sollen die – je nach POM-Typ – niedrigen Emissionswerte des Ausgangsmaterials nach dem Einfärben und...

mehr...

Kreislaufwirtschaft

Dunkle Farben besser recyceln

Avient setzt die Entwicklung neuer Technologien zur Verbesserung der Recycelbarkeit von Kunststoffen fort und erweitert zugleich die Farboptionen für Verpackungs- und Produktdesigner. Jüngste Neuerung sind eine Reihe kräftiger, dunkler Farben, die...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite