Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Additive/Farben> Alles im grünen Bereich

BASF sieht Farbtrend-Prognose bestätigtAlles im grünen Bereich

BASF sieht Farbtrend-Prognose bestätigt: Alles im grünen Bereich

Farben und Formen unterliegen dem beständigen Geschmackswandel - der Mode. Produktdesigner versuchen mit einigen Jahren Vorlauf herauszufinden, welche Farbtrends sich in den verschiedenen Branchen abzeichnen, um rechtzeitig mit entsprechenden Angeboten reagieren zu können.

sep
sep
sep
sep

Die BASF sieht ihre im letzten Jahr prognostizierten Farbtrends vor allem im Automobilbereich bestätigt: Grün soll als Farbe des Wachstums und Neubeginns eine wichtige Rolle spielen. Nach mehr als einem "unbunten" Jahrzehnt, in dem Schwarz, Silber oder Weiß und zuletzt Braun stark auf den Straßen präsent waren, bewege sich die Automobillandschaft nun verstärkt in den bunten Bereich. Dass gerade der grüne Farbbereich in eine automobile Farbzukunft startet, baue nicht auf die naheliegende Verbindung zu Ökologie und dem Bild einer intakten Natur auf. Die neuen Grüntöne, die in den nächsten drei bis vier Jahren auf die Autos kommen, legen ihr Öko-Image bewusst ab. Grün stehe für neue Werte wie Einfachheit, Verantwortung und Individualität, aber auch Harmonie und Balance, die sich immer mehr in der Gesellschaft verankern.

Anzeige

Bei den Recherchen stellt das globale Designteam der BASF deutliche regionale Unterschiede fest. Auch wenn das Grünthema globale Relevanz habe, stelle es sich in den Regionen Europa, Asien-Pazifik und Nordamerika höchst unterschiedlich dar: Nüchternheit und Qualität prägen die Designsprache in Europa und bringen dabei ausbalancierte und detailreiche, aber starke Töne in die Farbpalette. Dunkelgrün und Smaragdtöne zeigen hochfeine Strukturen und dosierte Effekte. Satte Grüntöne werden mit goldenen Highlights veredelt. Während man also im europäischen Raum auf der Suche nach neuen Werten ist, üben in Asien Themen wie Natur, Entspannung und Harmonie einen starken Einfluss auf diesen Farbbereich aus. Dort werden subtile, aber facettenreiche Autofarben erwartet - so sorgen kräftige Pastelltöne für einen farblichen Ausgleich zum Grau der Großstädte. An der Farbpalette aus Nordamerika wird die Spannbreite der Trendfarbe deutlich. Charakteristisch für die Farbgebung sind Klarheit und Direktheit, wobei hier der grüngelbe Farbbereich mit Farbtönen wie "Lemon" eine zunehmend wichtige Rolle spiele.

Diese Trends dürfte auch Compoundeure und Masterbatch-Hersteller interessieren - die Nachfrage nach den zum Trend passenden Kunststoffen wird vermutlich nicht lange aus sich warten lassen.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Additivproduktion (Symbolbild, BASF)

InvestitionsprogrammBASF erweitert Produktionskapazitäten für Additive

Innerhalb der nächsten fünf Jahre plant BASF Investitionen in ihr Kunststoffadditiv-Geschäft von mehr als 200 Millionen Euro weltweit, davon etwa die Hälfte in Asien. Damit sollen Kapazitäten erweitert und die Produktion kontinuierlich optimiert werden.

…mehr
Symphony of Colors

Grafe-Design-Center präsentiert die...Mit eigener Symphonie

Für die Präsentation seiner Trendfarben für 2017 hat das Grafe-Design-Center der Grafe-Gruppe, Blankenhain, ein einzigartiges Highlight geschaffen: In einer bisher nie dagewesenen Weise wurden Farbe und Musik miteinander verbunden.

…mehr
Kunststofffarben

Design in KunststoffFarb-Trends für 2016 definiert

Designer benötigen einen Vorsprung, um Produkte entwickeln zu können, die zum Zeitpunkt der Markteinführung den aktuellen Geschmack des Zielpublikums treffen.

…mehr

UV-stabilisierte LacksystemeProduktneuheiten zur Fakuma

Das Zweikomponentensystem Norilux® DC von Pröll ist ein verformbarer, abriebfester und chemikalienbeständiger Dual-Cure-Siebdrucklack, der auch als Oberflächenschutzlack oder Hard Coat für nicht abriebfeste Folien aus PC, PMMA oder ABS eingesetzt werden kann.

…mehr

NewsCelanese Emulsions ernennt Krahn Chemie zum neuen Vertriebspartner in Deutschland

Mit Wirkung zum 1. Juni 2013 überträgt Celanese Emulsions GmbH die Distribution ihrer Polymerdispersionen für die Anwendungen in den Bereichen Farben, Lacke und Klebstoffe in Deutschland auf den Chemiedistributeur KRAHN CHEMIE GmbH.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen