Expansion nach Asien

BYK baut integrierten Standort in Shanghai

BYK Additives and Instruments, Anbieter von Additiven und Messtechnik, legte den Grundstein für einen integrierten Standort im Shanghai Chemical Industry Park.

Vertreter von Byk aus Aus Shanghai und Deutschland sowie dem Industrieparkbetreiber bei der Grundsteinlegung des neuen Byk-Standorts. (Bild: Byk)

Das Unternehmen investiert nach eigenen Angaben mehr als 30 Millionen Euro in den neuen Standort, der Forschung und Entwicklung, technischen Kundendienst, Logistik sowie administrative Funktionen zusammenführt. Das soll die Basis für den Ausbau der Geschäftstätigkeit in China und dem gesamten asiatisch-pazifischen Raum legen. An der Grundsteinlegung nahmen Jinhua Hou, stellvertretende Verwaltungsdirektorin des Schanghai Chemical Industry Parks, Gerd Judith, Managing Director, Albert von Hebel und Chief Financial Officer von BYK Additives and Instruments, Dechun Fu, Managing Director BYK Greater China, und zahlreiche weitere Gäste teil.

Gerd Judith: „Wir statten die Labore mit modernster Synthese- und Präzisionsmesstechnik aus und stocken die lokale Forschung und Entwicklung personell auf. Außerdem wollen wir schrittweise neue Technologie anwenden, um Produkte an die Anforderungen lokaler Kunden anpassen zu können.“

Der Bau des neuen Standorts mit einer Grundfläche von mehr als 50.000 Quadratmetern soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 den Betrieb aufnehmen. 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite