Folienoptimierung

Energie- und ressourceneffiziente Blends für Thermoformfolien

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart entwickelt gemeinsam mit dem Unternehmen Constab Polyolefin Additives Polymerblend-Werkstoffsysteme für das Thermoformen.

Entwicklung eines neuen energie- und ressourceneffizienten Polymerblend-Werkstoffs. (Bild: IKT)

In dem gemeinsamen Projekt, gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, sollen neuartige Additive entwickelt werden, die eine besonders ressourcen- und energieschonende Verarbeitung im Thermoformprozess ermöglichen. Im Fokus liegt die Entwicklung von Additiven für Polypropylen und Polylactide. Ziel ist es, durch Einsatz der neuen Polymerblends eine Verarbeitung zu geringeren Umformtemperaturen und zu geringeren initialen Wanddicken bei gleichbleibenden Bauteileigenschaften (Geometrie, Bauteilsteifigkeit etc.) zu erreichen.

In dem gemeinsamen Projekt soll Schritt für Schritt der Weg von den Rohstoffen über die Aufbereitung und Verarbeitung zu Folien bis zu umgeformten Thermoformteilen zuerst im Labormaßstab und dann im Technikumsmaßstab verfolgt werden. Die Projektpartner bündeln hierzu Ihre Erfahrungen in der Masterbatchentwicklung und im Thermoformen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IKV-Fachtagung

FvK-Profile kosteneffizienter produzieren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk der RWTH Aachen lädt am 9. Oktober 2018 zur Fachtagung Reactive Pultrusion nach Aachen ein, bei dem Fachleute aus Industrie und Forschung die neuen Entwicklungen vorstellen und...

mehr...
Anzeige

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...

Bessere Linearführungen

Blasformanlagen leben länger

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen wurden Linearführungen mit längerer Lebensdauer installiert.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite