Gegen den Verschleiß

Für weiße Polyamidgarne

Eine Alternative zu bisherigen Weißpigmentarten soll den Verschleiß bei der Weiterverarbeitung der Garne deutlich reduzieren.

In vielen Anwendungen von Polyamidgarnen ist dessen Pigmentierung mit Titandioxid gefordert. Die dafür üblichen rutilen und anatasen Weißpigmente rauen die Oberflächen der Fäden und Fasern auf. Dadurch erhöht sich der abrasive Verschleiß besonders bei der Herstellung von Veloursteppichen oder Flockfasern. Die Konsequenzen auf der Spinnmaschine und auch bei der weiteren Verarbeitung sind eine erhöhte Beanspruchung der Fadenleitorgane sowie eine schnellere Abnutzung der Schneidwerkzeuge und folglich hohe Verschleißkosten. BASF hat eine alternative Masterbatchlösung entwickelt.

Zum einen werde in den neuen Weißbatchen eine weniger abrasive anatase Titandioxidtype eingesetzt, zum sei der Extrusionsprozess verbessert worden. Die beiden Schritte sei so aufeinander abgestimmt, dass in Summe eine deutliche Reduzierung der Abrasivität erreicht werde. Mit Einsatz des optimierten Masterbatch werden die Lebensdauer der Werkzeuge erhöht und die Verschleißkosten von Spinn- und Verarbeitungsanlagen erheblich vermindert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Präzise Mischungen

Premix-Herstellung automatisiert

Ein neues Multi-Ingredient-Handling System soll als Teil einer Compoundieranlage die automatische Rezepturzusammenstellung und damit die Erfüllung hoher Anforderungen bezüglich konstanter Produktqualität, lückenloser Dokumentation und...

mehr...

Masterbatches

Mehr Farben aus Lichtenfels

Der Hersteller von Masterbatches Lifocolor investiert nach eigenen Angaben 20 Millionen Euro in den Ausbau seines Stammwerks in Lichtenfels. Die Arbeiten haben im Juli begonnen. Die geplante Bauzeit beträgt 18 Monate.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite