Kunststoff schmutzt nicht

Monofilament mit spezieller Oberfläche

Verschleißfestigkeit, verringerte Anschmutzneigung und eine interessante Optik soll ein neues Monofilament aufweisen, das in mehreren Varianten angeboten wird.

Die spezielle Oberflächenstruktur vermindert die Anschmutzneigung der Filamente.

Die Eigenschaften erhält das unter dem Namen Pearltech angebotene Filament, durch Einarbeiten spezieller Partikel. Deren Größe und Form sind variabel und unabhängig vom Grundpolymer. Aktuell stehen eine PET- und eine PA-basierte Variante zur Verfügung. Die Partikel werden der Polymerschmelze zugesetzt und sind über den gesamten Querschnitt gleichmäßig verteilt. Die neu erworbenen Eigenschaften bleiben also über die gesamte Lebensdauer des Monofilaments erhalten. Die in der Polymermatrix eingearbeiteten Teilchen ragen leicht aus der Monofilamentoberfläche heraus, was eine interessante Optik und veränderte Oberflächeneigenschaften bewirkt.

Hersteller nennt verbesserte Widerstandsfähigkeit gegen Verschleiß, reduzierte Antriebsleistung von Maschinenelementen und verringerte Anschmutzneigung der Endprodukte – im Vergleich zu Standardpolymeren. Die Partikel haben laut Unternehmen keinen negativen Einfluss auf beispielsweise die Hydrolysebeständigkeit und bieten zudem die Möglichkeit auf den Einsatz von Fluorpolymeren zu verzichten. Damit biete das Material eine gute Alternative zur Perlon-Familie der Easykleen-Monofilamente. Die neuen Filamente werden vorzugsweise in Sieben der Papierindustrie eingesetzt. Sie sind aber auch im Bereich Advanced Technical Textiles, wie der Filtration und in Transportbandgeweben einsetzbar.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Farben und Additive

Lifocolor baut in Straufhain aus

Im Rahmen des Modernisierungs- und Erweiterungsprogramms der Lifocolor Farben in Deutschland ist der Ausbau am Standort Straufhain (Thüringen) in vollem Gang. Angrenzend zum Bestand entsteht ein 2500 Quadratmeter großes Lager- und Logistikgebäude.

mehr...

Additivgeschäft

Clariant verkauft Masterbatch-Geschäft

Ihr gesamtes Geschäft mit Masterbatches will Clariant an Polyone verkauft. Das Masterbatch-Geschäft werde mit 1,56 Milliarden Dollar bewertet. Dies entspreche etwa dem 12,2-fachen EBITDA, welches für die vergangenen zwölf Monate (bis September 2019)...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite