Metalleffekt-Masterbatches

Meinolf Droege,

Lackieren und Galvanisieren vermeiden

Ein neues Metallic-Masterbatch soll die Produktion von Spritzgießteilen mit filigran strukturierten und optisch hochwertigen Oberflächen ermöglichen.

Metallic-Masterbatch zur Herstellung von Spritzgießteilen mit filigran strukturierten und nahezu schlierenfreien Oberflächen auch in kritischen Bereichen. © Tosaf Color Service

Die neuen Metallic-Farbmasterbatches von Tosaf Color Service sollen die bisher häufig auftretenden Schlieren und ähnliche Oberflächenfehler auf Kunststoffteilen vermeiden. Basis dafür seien erst kürzlich verfügbar gewordene Effekt-Pigmenten mit rheologisch optimierter Geometrie. Sie schaffen die Voraussetzungen für den kostensenkenden, umweltschonenden Einsatz von Teilen mit brillanten Metallic-Oberflächen im Sichtbereich. Die neuen Masterbatches sind auf unterschiedlichen Trägersystemen, kurzfristig auch in kundenspezifisch vorgegebenen Tönungen verfügbar. Sie eignen sich für alle transparenten Thermoplaste, wobei die Brillanz des Erscheinungsbilds mit dem Grad der Transparenz steigt, aber auch der Einsatz in opaken Kunststoffen wie PC/ABS- oder PA/ABS-Blends ist möglich.

Die weiterentwickelte Pigmenttechnologie trage maßgeblich zur eheblichen Reduzierung von Entmischungseffekten bei, die speziell in kritischen Bereichen wie Bindenähten, Querschnittübergängen oder bei ausgeprägt dreidimensionalen, konkaven oder konvexen Konturen für Schlierenbildung oder Farbabweichungen verantwortlich sind. Davon profitieren besonders Zulieferer der Automobilindustrie und anderen Branchen mit hohen Qualitätsansprüchen und schnell wechselnden, auf Individualität ausgerichteten Designs.

Anzeige

Je nach Anforderung überzeugen damit hergestellte Formteile laut Anbieter durch Farbtiefe und hohen Glanz beziehungsweise filigrane Strukturierung bei Einsatz erodierter Werkzeuge. In vielen Anwendungen können sie lackierte oder galvanisierte Teile ersetzen, was dank Entfallen zusätzlicher Arbeitsschritte nicht nur Kosten spart sondern auch die Umwelt erheblich entlastet. Dazu kommt die gute Eignung der sortenreinen Kunststoffteile für das Recycling.

Typische Anwendungen finden sich, außer in der Automobilindustrie, beispielsweise in der Büroelektronik wie Tastaturen oder Laptop-Gehäuse, bei Weiße Ware in Form von Küchenklein- und -großgeräten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Additiv hilft

Schutz gegen Kratzer und Belag

Anti-Scratch-Additive erhöhen die Kratzfestigkeit von Kunststoffteilen, können aber einen weißlichen Belags bilden, der vor allem auf dunklen Oberflächen deutlich sichtbar ist. bilden kann. Das soll sich dank eines neuen Additivs künftig verhindern...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite