Lebensmittelverpackungen

Active Packaging-Lösungen für längere Haltbarkeit

Die Kombination von EVOH und Sauerstoff-Absorber soll die Metallisierung in Verpackungen bei mindestens gleicher oder besserer Haltbarkeit ersetzen – und das bei einem geringeren Carbon Footprint.

Während der Interpack will Albis ‚Active-Packaging‘-Lösungen für flexible Folienanwendungen wie Bag-in-Box (BIB) Verpackungen für Wein präsentieren. Der Sauerstoff Absorber Shelfplus O2 habe den Weg von Tiefziehfolien zu flexiblen Folien geschafft. Das PE basierte Masterbatch werde in einer laminierfähigen PE-Siegelfolie eingesetzt und verlängere beispielsweise in einer Bag-in-Box Anwendung für Wein die Haltbarkeit des Produkts. Es erleichtere in vielen Märkten wie Skandinavien den gewünschten Ersatz metallisierter Folien.

Fügt man existierenden BIB-Folien den Sauerstoff-Absorber zu, könne die Oxidation des abgefüllten Produkts, je nach Lager- und Abfüllbedingung, um bis zu 50 Prozent verzögert werden. Das Maß der Verbesserung wird in der Praxis durch vergleichende Abfüllversuche ermittelt. Zusammen mit dem Fraunhofer Institut in Freising hat Albis im Vorfeld der Interpack eine einfachere Methode entwickelt, die es Kunden erlaubt, die Sauerstoffaufnahme von Folien selbst zu bestimmen. Methode und Messgerät sollen während der Messe präsentiert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

PET-Kompetenz erweitern

Krones übernimmt Formenbauer MHT

Krones, Hersteller von Abfüll- und Verpackungslösungen, hat die MHT Holding AG (MHT) übernommen. Die MHT mit Sitz in Hochheim am Main liefert zusammen mit ihren Tochtergesellschaften Spritzgießwerkzeuge und Dienstleistungen für die PET-Industrie....

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite