Farben und Additive

Meinolf Droege,

Lifocolor baut in Straufhain aus

Im Rahmen des Modernisierungs- und Erweiterungsprogramms der Lifocolor Farben in Deutschland ist der Ausbau am Standort Straufhain (Thüringen) in vollem Gang. Angrenzend zum Bestand entsteht ein 2500 Quadratmeter großes Lager- und Logistikgebäude. Im zweiten Schritt werden die Produktionsgebäude modernisiert und auf die gestiegenen Anforderungen im Bereich Masterbatchfertigung ausgerichtet.

Der Betrieb Straufhain fertigt mit aktuell 55 Mitarbeitern Masterbatches für Standardkunststoffe und technische Thermoplaste; Schwerpunkte liegen in den Bereichen Verpackung und Kosmetik. © Lifocolor

Die neue Halle energiesparend entsprechend KfW 55 errichtet und übertrifft damit die gesetzlichen Vorgaben signifikant. Dank der geplante Photovoltaikanlage sollen etwa 35 Prozent der benötigten elektrischen Energie nachhaltig selbst produziert werden. Mit Rückgewinnung vorhandener Wärme aus Fertigungsprozessen ist Lifocolor nach den Modernisierungsmaßnahmen in der Lage, etwa 40 Prozent der benötigten Heizenergie durch Prozessabwärme bereitzustellen. Damit leiste das Unternehmen einen Beitrag zu den globalen Zielen zur Reduktion des CO2-Ausstoßes.

Der CO2-Ausstoß der neuen Halle soll die Forderung der EnEV um 30 Prozent unterschreiten und im Gebäudebestand wird der CO2-Ausstoß nach der Modernisierung um 30 Prozent reduziert. Außerdem erfülle der Masterbatch-Hersteller so die hohen Ansprüche der Energiepolitik nach ISO 50001 hinsichtlich nachhaltiger Nutzung der für die Produkt-Herstellung erforderlichen Energie.

Die Lifocolor Gruppe entwickelt, produziert und vermarket seit 1988 Masterbatches und technische Compounds für die Kunststoff verarbeitende Industrie. Der Stammsitz der Lifocolor Farben ist in Lichtenfels. Ein weiteres Werk ist im thüringischen Straufhain. Europäische Kunden werden standortnah von den Produktionsstätten der Lifocolor Tochterunternehmen (Brno/Tschechien, Bydgoszcz/Polen und Izernore/ Frankreich) aus beliefert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Masterbatches

Mehr Farben aus Lichtenfels

Der Hersteller von Masterbatches Lifocolor investiert nach eigenen Angaben 20 Millionen Euro in den Ausbau seines Stammwerks in Lichtenfels. Die Arbeiten haben im Juli begonnen. Die geplante Bauzeit beträgt 18 Monate.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Additivgeschäft

Clariant verkauft Masterbatch-Geschäft

Ihr gesamtes Geschäft mit Masterbatches will Clariant an Polyone verkauft. Das Masterbatch-Geschäft werde mit 1,56 Milliarden Dollar bewertet. Dies entspreche etwa dem 12,2-fachen EBITDA, welches für die vergangenen zwölf Monate (bis September 2019)...

mehr...
Anzeige

Präzise Mischungen

Premix-Herstellung automatisiert

Ein neues Multi-Ingredient-Handling System soll als Teil einer Compoundieranlage die automatische Rezepturzusammenstellung und damit die Erfüllung hoher Anforderungen bezüglich konstanter Produktqualität, lückenloser Dokumentation und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gegen den Verschleiß

Für weiße Polyamidgarne

Eine Alternative zu bisherigen Weißpigmentarten soll den Verschleiß bei der Weiterverarbeitung der Garne deutlich reduzieren. In vielen Anwendungen von Polyamidgarnen ist dessen Pigmentierung mit Titandioxid gefordert. Die dafür üblichen rutilen und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite