Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Werkstoffe> Additive/Farben>

Merck strukturiert Führungspositionen neu

MarktMerck strukturiert Führungspositionen neu

Das Darmstädter Unternehmen Merck hat die Neubesetzung mehrerer Führungspositionen bekannt gegeben. Michael Heckmeier (49), derzeit Leiter des Pigmentgeschäfts, wird ab 1. April die Geschäftseinheit Display Materials innerhalb des Unternehmensbereichs Performance Materials leiten.

sep
sep
sep
sep
(v.l.) Mit Michael Heckmeier, Friedhelm Felten und Joachim Christ vollzieht Merck eine bereichsübergreifende Führungsrochade. (Bild: Merck)

Friedhelm Felten (51), der bisher die Konzernfunktion Procurement und damit den Einkauf des Konzerns verantwortet, wird Heckmeier zum 1. April als Leiter der Geschäftseinheit Pigments and Functional Materials nachfolgen. Heckmeier und Felten werden an Walter Galinat, CEO Performance Materials und Mitglied der Geschäftsleitung, berichten.

Feltens Nachfolge als Chief Procurement Officer tritt mit Joachim Christ (52), derzeit Leiter Group Controlling and Risk Management, ebenfalls ein interner Kandidat an. Berichten wird Christ in seiner neuen Funktion an Kai Beckmann, Chief Administration Officer und Mitglied der Geschäftsleitung. Christs Nachfolge als Leiter des Konzern-Controllings soll später bekannt gegeben werden.

Anzeige

Die Wechsel zeigen nach Unternehmensangaben, dass Merck innerhalb eines Unternehmensbereichs und bereichsübergreifend wachsen kann. „Wir freuen uns, dass wir für diese anspruchsvollen Positionen erfahrene Manager aus den eigenen Reihen gewinnen konnten“, sagte Walter Galinat im Hinblick auf die wichtigen Neubesetzungen.

Joachim Christ ist seit 2011 bei Merck. Zuvor bekleidete der Betriebswirt verschiedene Führungsfunktionen in den Finanzbereichen von Hoechst, Aventis und Lanxess. Friedhelm Felten ist seit 2009 für Merck tätig. Zuvor war der Betriebswirt in Managementfunktionen im In- und Ausland unter anderem für DHL/Deutsche Post sowie BASF tätig. Michael Heckmeier kam 1998 zu Merck und leitete unter anderem. die Forschung und Entwicklung im Bereich Flüssigkristalle. Als Leiter des Pigmentgeschäfts strukturierte der Physiker und Mathematiker die Kosmetik-Aktivitäten um.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

PreiserhöhungBASF erhöht weltweit Preise für Pigmente

Die BASF erhöht weltweit die Preise für zahlreiche Pigmente um bis zu 15 Prozent. Die Preiserhöhung bezieht sich insbesondere auf Phthalocyanin und anorganische Pigmente, die in der Lack-, Kunststoff- und Druckindustrie verwendet werden.

…mehr
Leuchtpigmente

Additive, FarbenLeuchtpigmente für knallige TPU-Farben

Nachdem Tagesleuchtpigmente bislang vor allem für Polyolefine zur Verfügung standen, wurde das Portfolio nun um Anwendung in TPU erweitert. Tagesleuchtpigmente oder Fluoreszenzpigmente sind grell leuchtende Farbmittel.

…mehr

BASF überführt Pigmentgeschäft in...Breites Produkt- und Technologieportfolio

BASF hat angekündigt, ab Januar 2016 alle Pigmentaktivitäten in einer neuen globalen Geschäftseinheit zusammen zu fassen. Im zweiten Halbjahr 2016 will BASF dieses Pigmentgeschäft ausgliedern und eigenständige Gesellschaften gründen.

…mehr
Stephan Glander

PersonalieNeuer Geschäftsbereichsleiter bei BYK

Stephan Glander (46) soll zum 1. Juli 2015 Geschäftsführer der BYK-Chemie GmbH werden und damit auch die weltweite Leitung von BYK Additives and Instruments, dem umsatzstärksten Geschäftsbereich des Spezialchemiekonzerns Altana, übernehmen.

…mehr

MasterbatchesClariant mit 8 Prozent Umsatzplus

Für das dritte Quartal 2014 gibt Clariant den Umsatz mit 1,507 Milliarden Schweizer Franken (CHF) an. Das entspricht 8 Prozent Umsatzwachstum in lokalen Währungen und 7 Prozent Volumensteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei einem durchschnittlichen Anstieg der Verkaufspreise von 1 Prozent. In Schweizer Franken betrug das Wachstum 4 Prozent.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen