Von Recycling bis Lebensmittelkontakt

Farb- und Effekt- Pigmente für die Industrie

Designer sind ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, Produkten neue Trends zu setzen und ihre Produkte von denen des Wettbewerbs abzuheben. Neue Farben und Effekte von Oberflächen sind ein Werkzeug.

Das neue Rotpigment kann auch in technischen Kunststoffen eingesetzt werden. © BASF

Unter den zur K2019 von BASF vorgestellten Produkten sind zwei neue Effektpigmente der Reihe Lumina Royal, Microlen Piano Black sowie eine schwarze und eine rote Erweiterung der Sicopal Produktlinie, die für anspruchsvolle Anwendungsgebiete sowie Recycling-Materialien besonders geeignet seien. Diese Marktneuheiten und weitere Fortschritte der Pigmentchemie veröffentlichte das Unternehmen im Rahmen einer Pantone Farbkollektion. Drei Palletten von jeweils sieben Farbtönen zeigen aktuelle Konsumtrends und stellen die vielseitigen Ansprüche hinsichtlich Sicherheit, Verlässlichkeit und Brillanz heraus, die beim Einfärben verschiedener Kunststoffe an Pigmente gestellt werden.

Mit Markteinführung der beiden Pigmente der Lumina Royal-Familie werde der brillante Farbraum erweitert: Russet ermögliche neue lebendige, hochchromatische Rottöne und biete mehr Flexibilität bei der Formulierung, während Amber starke Glitzereffekte für attraktive Bronze-, Orange-, Gold- und Rottöne verspricht. Beide Effektpigmente erfüllen laut Unternehmen globale Regulierungen für Lebensmittelkontakt und versprechen somit gleichzeitig Sicherheit und Brillanz.

Tiefes und beständiges Schwarz lassen sich mit guter Dispersion verbinden. © BASF

Außerhalb der Welt der chromatischen Pigmente wird ein neues Schwarzpigment vorgestellt, das die Anforderungen der Branche nach einem gleichmäßig tieferen und dunkleren Farbton erfüllen soll. Mit Microlen Piano Black werde eine bisher unerreichte Farbstärke sowie hervorragende Dispersion ermöglicht, und somit das tiefste und beständigste Schwarz für hochwertiges Kunststoffdesign angeboten.

Anzeige

Mit Sicopal Red K 3050 FK wird der Industrie eine neue Pigmentchemie zur Verfügung gestellt, die den widerstandsfähigen roten Farbraum erweitert. Aufgrund seiner hohen Temperatur- und chemischen Beständigkeit hält das Pigment anspruchsvollen Anwendungen stand und kann auch in technischen Kunststoffen eingesetzt werden. Aufbauend auf der Technologie von Sicopal Black wird ein neues Mitglied der Pigmentfamilie vorgestellt, das für den Einsatz in Recyclingmaterialien optimiert wurde. Mit guten Reflexionseigenschaften im nahen Infrarotbereich (NIR) wird der derzeitige Bedarf der Industrie bei der Herstellung recycelbarer schwarzer Kunststoffe gelöst, die von der Infrarotsortierung von Materialrecyclinganlagen erkannt werden.

K 2019, Halle 5, Stand C41

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additivgeschäft

Byk unter neuer Leitung

Laut Unternehmensmitteilung verlässt der bisherige Leiter des Unternehmens Byk, Stephan Glander, das Unternehmen und die Altana-Gruppe zu widmen. Er war seit Juli 2015 in dieser Position. In den kommenden Monaten stehe er dem Altana-Vorstand als...

mehr...

Erweiterungsprogramm

Merck erweitert Pigmentproduktion

Die Produktionskapazitäten für Effektpigmente erweitert Merck und optimiert die Prozesse. Rund 750 Mitarbeiter sind laut Unternehmen am Standort Gernsheim beschäftigt, an dem die weltweit größte Pigmentproduktion von Merck beheimatet ist.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Masterbatches

Mehr Farben aus Lichtenfels

Der Hersteller von Masterbatches Lifocolor investiert nach eigenen Angaben 20 Millionen Euro in den Ausbau seines Stammwerks in Lichtenfels. Die Arbeiten haben im Juli begonnen. Die geplante Bauzeit beträgt 18 Monate.

mehr...
Anzeige

Neues Additiv

Eigenschaften von TPE verbessern

Ein Silikonadditiv verringert die Härte thermoplastischer Polyurethane, macht sie elastischer und verbessert ihre Eigenschaften. Formteile sollen eine Oberfläche erhalten, die sich angenehm weich anfühlt und beständiger gegen Kratzer, Abrieb und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Kunststoff Magazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite