Drehachsen

Der richtige Dreh

Stangenprofile müssen sich von mehreren Seiten bearbeiten lassen. Eine universell einsetzbare Drehachse soll das vereinfachen und den Werkstücken den nötigen Halt geben.

Die quaderförmige Achse mit einer Standardlänge bis zu sechs Metern ist von allen Seiten mit T-Nuten versehen, so dass sämtliche Befestigungsvorrichtungen für Profile angebracht und verschoben werden können. Das können beispielsweise Klemmhebel sein, die das Profil vollständig umschließen und so eine sichere Fixierung ermöglichen.

Die Drehachse ist stufenlos um 90 Grad schwenkbar. So können Profile ohne Umspannen von drei Seiten bearbeitet werden. Sie eignet sich für Profilmaterial gleich welcher Form aus Metall, Kunststoff oder Holz und kann, so der Hersteller, dank stabiler Konstruktion auch schwere Werkstücke aufnehmen. Von der sonstigen Ausstattung des CNC-Bearbeitungssystems hängt ab, ob der Anwender das Profil bohren, fräsen, fasen, gravieren oder mit Gewinden versehen will.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugkonstruktion

CAD-CAM in der Ideenschmiede

Seit der Gründung vor dreizehn Jahren stehen die Zeichen bei Erbiwa in Lindenberg auf Wachstum. Die Westallgäuer verstehen sich nicht nur als Spezialist für Hinterspritzwerkzeuge, sondern auch als Ideenschmiede für designorientierte...

mehr...
Anzeige

Kunststofftechnik

55 Jahre in der K-Branche unterwegs

Vom Ersatz über die Alternative zum High-tech Werkstoff. Die Anfänge der Kunststofftechnik liegen – je nach Definition rund 150 Jahre – zurück: Ein relevantes Datum ist das Jahr 1868, in dem Celluloid als erster thermoplastischer Werkstoff...

mehr...