Automatisierung

Handspanner aus Edelstahl für korrosive Umgebungen

Handspanner werden zwar – wie der Begriff schon sagt – manuell betätigt, sie spielen aber vor allem in halbautomatischen Prozessen eine häufig entscheidende Rolle.

Edelstahl-Handspanner eignen sich auch für den Einsatz Lebensmittelverarbeitung und bei hohen Umgebungstemperaturen. (Quelle: Clamp-Rite)

Eine neue Generation von Handspannern aus Edelstahl kann beispielsweise im Freien oder der Lebensmittindustrie eingesetzt werden. Aber auch in Umgebungen mit erhöhten Reinheitsanforderungen der Kunststofftechnik finden sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Sämtliche Metallteile der Spanner, auch die Nieten, sind laut Hersteller aus Edelstahl gefertigt. Die Betätigungshebel sind mit ölbeständigem Vinyl oder PVC überzogen, diese Überzügen können zum Einsatz bei hohen Temperaturen entfernt werden. Die Spannerfüße sind über ein Lochbild nach Industriestandard kompatibel zu bestehenden Anlagen.

Verfügbar sind Edelstahlspanner in 13 Varianten mit unterschiedlichen Konfigurationen wie Vertikal-/Horizontal-, Verschluss- und Schubstangenspanner) an. Vertikal-/Horizontalspanner und Schubstangenspanner eignen sich ideal zum Fixieren von Werkstoffen, Verschlussspanner sind dafür vorgesehen, Deckel, Türen und Formen in Position zu halten. Die Haltekräfte der Edelstahlspanner reichen von 560 bis 8900 Newton.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...