Servicenet

Spritzgießmaschinen einfacher fernwarten

Eine intelligente Fernwartung kann die Kosten für Services und Stillstandzeiten in der Produktion deutlich senken.

Als „Plug and Play-Lösung“ zur Fernwartung und Fernüberwachung von Spritzgießmaschinen bietet das oberösterreichische Unternehmen Keba das System namens Servicenet an. Damit sei der rasche Zugriff auf sämtliche Prozessdaten zu gewährleisten. Effizienter Service und Support sowie einfache Maschinendiagnose seien ebenso komfortabel möglich, wie bei der Touchscreen-Steuerung vor Ort. Ein in Zeiten der „Datenräuberei“ wichtiges Detail: Zur Nutzung seien keinerlei Eingriffe in das Unternehmensnetzwerk, in die Firewall und Internet-Anbindung notwendig. Es bestehe kein Sicherheitsrisiko – weder für das Unternehmensnetzwerk noch für die Spritzgießmaschine. Als Kommunikationskanal wird eine drahtlose, direkte Internetverbindung unter Berücksichtigung verwendet. Darüber hinaus können Smartphones für die Kommunikation in das Konzept integriert werden. Die Kombination aus sicherer Fernwartung und den direkten Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Maschinenoperator und Support ermöglichen global einsetzbare und benutzerfreundliche Service-Lösungen für Spritzgießmaschinen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fernwartung

Fernwartung online

Heißkanalregler an die Fernwartung anbinden kann bei Problemen zu schnelleren und kostengünstigeren Lösungen führen. Funktionieren soll das anschlussfertig gelieferte Modul PSG Remote so einfach und zuverlässig wie eine Fernbedienung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Automatisierung

Elektrische Greifer für reine Umgebungen

Elektrische, frei programmierbare Greifer bieten verschiedene Anwendungsvorteile. Zudem bieten sie sich häufig an, wenn die Umgebung besonders sauber sein soll. Ein Zweipunkt-Hubmagnet-Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für...

mehr...

Medizintechnik

Prototypen und Kleinserien im 3D-Druck

SLS schafft Designpotenzial in der Medizintechnik. Das Lasersintern ermöglicht Medizintechnik-Designern, in kurzer Zeit Kunststoffbauteile für Machbarkeitsstudien zu drucken. Die funktionalen Prototypen weisen weitgehend die gleichen Eigenschaften...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Displays produzieren

Optisch klarer Klebstoff

Mit Vitralit 50004 hat Panacol einen neuen optisch klaren Klebstoff entwickelt. Es ist ein einkomponentiger, UV-härtender Acrylatklebstoff mit besonders niedriger Viskosität, der beispielsweise für das Laminieren von Displays oder optischen Systemen...

mehr...

Rauchabsaugung

Sicheres Arbeiten mit Lasern

Arbeitsschutz und Sauberkeit im Betrieb sind zwei Anliegen, die mit Rauchabsaugungen erfüllt werden können. Auf der Fachmesse Laser World of Photonics präsentiert TBH unter anderem die Absauganlage GL265 ZA. die vor allem auf den Einsatz an...

mehr...